News

PokerStars mit Statement zur Steuerprüfung in Italien

0

Wie gestern bekanntwurde, hat die Steuerbehörde in Italien einen großen Online Poker-Anbieter im Verdacht, bei den Steuerangaben falsche Angaben gemacht zu haben. Nun gibt es die offizielle Stellungnahme von PokerStars.

Die Poker-Community diskutiert seit gestern Anschuldigungen seitens der italienischen Steuerbehörde. Obwohl der betroffene Anbieter nicht namentlich genannt wurde, lag die Vermutung auf der Hand, dass es sich um PokerStars handelt. Poker Room-Sprecher Eric Hollreiser hat auf dem PokerStars Blog hierzu ein Statement veröffentlicht:

PokerStars arbeitet mit den italienischen Steuerbehörden eng zusammen, seit die Prüfungen vor ein paar Jahren eingeführt wurden. Wir haben in Übereinstimmung mit den lokal anwendbaren steuerlichen Vorschriften gewirtschaftet und €120 Millionen an lokalen Steuern während dieses Zeitraumes gezahlt. Wie viele andere globale E-Commerce Firmen bestreiten wir die Haltung der Steuerbehörde in Bezug auf lokale Einrichtung energisch. Die Prüfung ist noch nicht abgeschlossen und wir hoffen, dass die Angelegenheit bald zu unseren Gunsten gelöst wird. In der Zwischenzeit geht unser Betrieb wie gewohnt auf www.pokerstars.it weiter und wir bleiben fokussiert, um den beliebtesten Online Poker-Service auf dem italienischen Markt anzubieten.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT