Pokerstars

VR Poker: Aus PokerStars VR wird Vegas Infinite

PokerStars’ Virtual Reality Poker-Plattform hat ein Rebranding durchlaufen und heißt nun Vegas Infinite.

Bereits seit fünf Jahren hat PokerStars seinen VR Poker Room online. Wie bei Mutterkonzern Flutter spielt jedoch das Kartenspiel nur noch eine untergeordnete Rolle und Casinospiele stehen im Vordergrund.

Aus diesem Grund gab es jetzt auch ein Rebranding. PokerStars VR wird inzwischen unter Vegas Infinite angeboten. Passend zum neuen Namen gibt es auch eine neue Software, die mehr Features bietet.

Vegas Infinite ist für Meta Quest, Steam VR und PlayStation VR2 erhältlich. Um den Spielerpool zu erweitern, wird Vegas Infinite auch bald auf PC spielbar sein, ganz ohne VR-Headset.

Während wir unserem fünften Jubiläum entgegengehen, ist es unglaublich zu bedenken, wie weit unser Spiel gekommen ist. Von einem innovativen Experiment bei der Anwendung von Virtual Reality am Pokertisch sind wir zu einem lebendigen Unterhaltungsort mit einer umfassenden Palette von Spielen und Erlebnissen in außerirdischen Umgebungen gewachsen, die eine leidenschaftliche Spieler-Community beherbergen.

Heute sind wir weit mehr als Poker und weit mehr als VR. Mit Vegas Infinite führen wir unsere Spieler als Nächstes hin, und es gibt noch viel mehr zu entdecken“ James O’Reilly, PokerStars Director of VR & Innovation.

PokerStars Presents: Vegas Infinite

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments