News

Portugal total im „kleinen“ Finale

Franz Beckenbauer nannte die Europa League einmal „Cup der Verlierer“. Und ein bisschen zeigt sich diese Haltung auch bei „kicker.de“, wo das EL-Finale zwischen dem FC Porto und dem SC Braga auf der Startseite erst nach gefühlt minutenlangem Runterscrollen thematisiert wird. Schade eigentlich, denn die Portugiesen spielen eine tolle Saison.

Besonders der FC Porto mit den treffsicheren Angreifern Falcao und Hulk beeindruckt in dieser Spielzeit mit einem Offensivfeuerwerk, das die heimische Liga dominierte und nun auch international mit den höchsten Weihen belohnt werden könnte. Aber auch der Underdog aus Braga überzeugte, als Liverpool und Benfica eliminiert wurden und Celtic, Sevilla und Arsenal ebenfalls besiegt werden konnten.

Die Rollen in diesem rein-portugiesischen Finale in Dublin sind klar verteilt – auch bei den Wettbüros: Porto Favorit, Braga Außenseiter. Damit sich das Wetten also lohnt, haben sich die Kollegen vom deutschen Betfair-Blog die spannensten Wetten neben dem üblichen „1-x-2“ angeschaut. Die lesenswerte Analyse inklusive der interessanten Quoten gibt es hier.

Viel Spaß beim Finale und viel Erfolg beim Mitwetten!


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments