PokerStarsLive

PSC Macau: Oliver Weis holt das HKD206k Single Day High Roller

An High Roller Action mangelt es bei der PokerStars Championship Macau nicht. Neben einem HKD82k Pot Limit Omaha gab es auch ein weiteres HKD206k Single Day High Roller, bei dem sich Oliver Weis den Sieg für HKD3.130.000 (rund $400k) sichern konnte.

Beim NLH High Roller waren 38 Spieler am Start, neun weitere Re-Entries kamen noch hinzu. Einige der üblichen Verdächtigen waren mit dabei, nur wenige sollten es dann aber in die sechs Geldränge schaffen. Für John Juanda blieb es beim Min-Cash, Timothy Adams musste sich mit Rang 4 begnügen.

Im Heads-up saßen sich dann zwei gegenüber, die sich von den Online-Tischen ganz gut kennen. Oliver „sk2ll_m0dR“ Weis und Mikita „fish2013“ Badziakouski spielten um die Siegesprämie von HKD3.130.000. Letztlich konnte sich nach einem kurzen Duell Oliver durchsetzen und so den höchsten Live-Cash in seiner Karriere einfahren.

POS NAME COUNTRY STATUS PRIZE (HKD)
1 Oliver Weis Germany   $3.130.000
2 Mikita Badziakouski Belarus   $2.165.000
3 Canlin Chen China   $1.382.000
4 Timothy Adams Canada   $1.060.000
5 Zuo Wang China   $830.000
6 John Juanda Indonesia   $645.000

Keinen Sieg, aber doch einen deutschen Cash gab es beim HKD82k Pot Limit Omaha. Das Turnier war über zwei Tage gespielt worden, wobei sich von den 36 Entries (29 + 7) 13 in Tag 2 spielen konnten. Sam Greenwood führte das Feld an.

Fabian Geisel war als letzter Deutscher auf Rang 3 ins Finale gestartet, fiel aber ein wenig zurück. Bei acht verbliebenen Spielern am Final Table sollte es schier ewig dauern, bis es wieder „Seat open“ hieß. Jospeh Kushner konnte noch short verdoppeln, ehe er dann gleich darauf mit Rang 8 gehen musste. Auf der Bubble war Fabian dann schon sehr short, konnte aber gegen Daniel Geeng verdoppeln. Ka Kwan Lau holte sich einen Riesenpot gegen Sam Greenwood, gleich danach verdoppelte auch Daniel Geeng gegen den anfänglichen Chipleader. Sam Greenwood wurde weiter durchgereicht, short konnte er dann gegen den neuen Chipleader Ka Kwan Lau verdoppeln. Gleich darauf war er aber wieder mit den Assen all-in, doch Ka Kwan Lau traf die Straight und schickte Sam Greenwood als Bubble Boy ohne Geld nach Hause.

Fabian Geisel und auch Team PokerStars Pro Felipe Ramso konnten dann gegen Daniel Geeng verdoppeln, dafür schickte Fabian anschließend Hok Lee nach Hause. Gleich darauf war aber auch Fabian Geisel wieder all-in und scheiterte am gefloppten Set von Ka Kwan Lau.

So lange es bis zur Bubble gedauert hatte, so schnell ging es nun dahin. Daniel Geeng lief mit Queens gegen die Kings von Maksim Shuts, Felipe Ramos scheiterte mit dem Top Pair an den Two Pair von Lau. Mit einer 2:1 Führung startete Ka Kwan Lau dann ins Heads-up gegen Maksim Shuts. Ein Deal wurde diskutiert, kam aber nicht zustande und kurz darauf waren auch schon alle Chips bei Ka Kwan Lau, der sich so über HKD950.000 freuen konnte.

POS NAME COUNTRY STATUS PRIZE (HKD)
1 Ka Kwan Lau Spain   $950.000
2 Maksim Shuts Belarus   $656.500
3 Felipe Ramos Brazil Team PokerStars Pro $419.000
4 Daniel Geeng USA   $321.000
5 Fabian Geisel Germany   $251.000
6 Hok Lee China   $196.100

 


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments