PokerStarsLive

PSC Monte Carlo: Bryn Kenney ist der Super High Roller Champ

Das € 100.000 Super High Roller der PokerStars Championship presented by Monte Carlo Casino ist entschieden. Bryn Kenney konnte sich am Final Table behaupten und die Siegesprämie von € 1.784.500 einfahren. Ole Schemion landete auf Rang 5, Steffen Sontheimer auf Rang 6.

Mit neun Spielern auf der Bubble war es in den Finaltag gegangen. Es sollte noch mehr als eine Stunde dauern, ehe „in the money“ verkündet werden konnte. Schließlich war es Isaac Haxton, der mit gegen die Jacks von David Peters all-in war. Das Board schickte Ike ohne Preisgeld nach Hause und David Peters, der als Shortstack in den Tag gestartet hatte, mischte nun vorne mit.

Gleich nach Ike ging auch Sam Greenwood. Er setzte am Flop auf und lief geradewegs gegen die Asse von Viacheslav Buldygin. Gleich darauf gab es die nächsten Chips für den Russen. Mit Pocket 3s war Martin Kabrhel gegen die Tens von Buldygin all-in, das Board brachte keine Hilfe und während es am Tisch mit Martins Abgang deutlich ruhiger wurde, war Buldygin der neue Chipleader.

Auch für Steffen Sontheimer kam kurz darauf das Aus. Mit brauchte er Hilfe gegen von Bryn Kenney, aber das Board hatte nichts zu bieten und Steffen musste sich mit Rang 6 begnügen, während nun Kenney seine Führung wiederhatte.

Für Titelverteidiger Ole Schemion gab es dieses Mal keinen Sieg. Mit den Queens versuchte er sich gegen von Bryn Kenney, das Board brachte die Straight für Kenney und das Aus für Ole auf Rang 5. Immerhin gab es weitere € 487.715 Preisgeld für den Sieger des 10k Opening High Roller Events.

Zu viert am Tisch war nun Bryn Kenney massiver Chipleader und hatte fast zehn Mal so viele Chips wie Shortstack Daniel Dvoress. Der konnte dann aber verdoppeln und so war es David Peters, der mit gegen die Queens von Bryn Kenney als nächster den Tisch verlassen musste. Das Comeback von Dvoress war aber auch nicht von allzu langer Dauer. Mit Pocket 6s trat er gegen von Viacheslav Buldygin an, das Board brachte die Straight und Platz 3 für Dvoress.

Bryn Kenney ging nun mit 13 Millionen Chips ins Heads-up gegen Viacheslav Buldygin, der gerade mal 2,25 Millionen vor sich hatte. Buldygin hatte aber das Match noch nicht aufgegeben und schaffte es nicht nur, an Kenney heranzukommen, er übernahm sogar kurz und knapp die Führung. Die Freude wehrte aber nur kurz, denn Bryn Kenney holte sich Chiplead und Vorsprung wieder. Kurzzeitig baute Buldygin wieder auf, dann aber war er mit gegen von Bryn Kenney wieder all-in. Das Board brachte Bryn Kenney den Sieg und damit ein Preisgeld von € 1.784.500.

Rang Name Nation Preisgeld
1 Bryn Kenney USA 1.784.500 €
2 Viacheslav Buldygin Russia 1.290.800 €
3 Daniel Dvoress Canada 832.800 €
4 David Peters USA 630.600 €
5 Ole Schemion Germany 487.715 €
6 Steffen Sontheimer Germany 380.700 €
7 Martin Kabrhel Czech Republic 303.350 €
8 Sam Greenwood Canada 237.950 €

1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
pottigroupie
3 Jahre zuvor

sieger der herzen eindeutig mal wieder unser kabrhel!!!!!! genial wie er die highroller mit den gleichen spielchen die er sonst gegen irgendwelche vollspacken in 199€ turnieren anwendet fast zur verzweiflung gebracht hat!!! ohne shot clock hätte er gewonnen………….