News

Richard Scheili gewinnt des 100k Poker Festival im Montesino

Vier Tage lang gab es im Montesino Wien Pokeraction pur. Insgesamt 546 Spieler machten sich auf die Jagd nach dem Preispool und mit 281 Rebuys und 406 Add-ons ging es gleich um € 118.200. Das Turnier endete mit einem Deal der letzten Drei, wobei Chipleader Richard Scheili über den Sieg jubeln durfte.

Am 1. September 2010 startete das 100k Poker Festival. Gespielt wurde ein € 100 No Limit Hold’em mit einem Rebuy und einem Add-on. Es gab drei Heats – 1., 2. und 3. September. Jeweils elf Levels wurden gespielt und wer am Ende noch Chips übrig hatte, durfte am Samstag, den 4. September, um 15 Uhr zum großen Finale wiederkommen.

116 Spieler qualifizierten sich für das Finale. Michael Csango hatte bereits an Tag 1 die Führung übernommen und ging auch als Chipleader ins Finale. Roy Decker vom Royal Flush Magazin griff als Shortstack an und auch PokerStars Pro Michael Keiner hatte es in den Finaltag geschafft. Außerdem waren noch Elmar Müller, Gunter Karl, Raffael, Karl Weiss, Walter Weisz, Richard Scheili, Milan Joksic, Manuel Blaschke und auch Ronald Zapantis mit von der Partie.

Recht rasch war man auf der Bubble angelangt. 55 Spieler und 54 bezahlte Plätze. Roy Decker schob mit gegen von Elmar Müller all-in. Das Board brachte keinen Treffer und Roy verdoppelte. Damit hatte er dann genug Chips, um das All-in von Michael Keiner in der nächsten Hand zu callen. Der Doc hielt Pocket 10s, Roy . Am Turn das Ass und Michael Keiner verlängerte einmal mehr sein Bubble-Abo.

Für Roy Decker waren die beiden Pots der Grundstein zum Final Table. Elmar Müller, der unter den Chipleadern war, musste sich letztendlich mit Rang 19 begnügen. Mit den letzten 18 Spielern dauerte es schon einige Zeit, ehe der Final Table gefunden war. Thomas Brandtner begann den Finaltisch als Chipleader und hatte als einziger bereits die Millionen-Grenze durchbrochen.

Roy Decker schloss aber zu ihm auf, als er mit Pocket 10s gegen Pocket 9s am Board Quads traf und so ebenfalls eine Million Chips vor sich stapelte. Für Thomas Brandtner lief es am Final Table nicht mehr nach Plan und letztendlich musste er sich mit gegen von Michael Csango mit Platz6 verabschieden, da am Board der König kam.

Das Spiel wurde nun sehr langsam und immer wieder wurde über einen Deal gesprochen, der aber nicht zustande kam. Als sich Christoph Foglar und Hannes Miglitsch gegen Richard Scheili verabschieden mussten, wurde dann wieder unterbrochen. Dieses Mal gab es den Deal, der dem Ungarn Richard Scheili den Sieg und rund € 27.000 brachte. Michael Csango belegte Platz 2 und durfte sich über € 20.100 freuen. Roy Decker konnte sich als Shortstack Platz 3 sichern und nahm € 14.600 mit nach Hause.

Am Samstag Abend startete um 19 Uhr auch ein € 100 Big Stack Turnier, bei dem € 15.000 garantiert wurden. 199 Teilnehmer sorgten aber für einen deutlich höheren Preispool. Auch hier sah man mit Markus Feurle, Horst Riedlinger, Karl Weiss, Manuel Blaschke, Manutschehr Parsian, Fritz Hensler und anderen viele bekannte Gesichter.

Im Montesino geht man heute wieder zur Tagesordnung über, aber die nächsten Aktionen sind bereits geplant. Anfang November werden gleich drei Autos beim Sit and Drive ausgespielt. Zuvor aber lädt man von 14. bis 17. Oktober 2010 zum Chilipoker Deepstack Open. Wer da mitspielen will, sollte sich rechtzeitig um ein Ticket kümmern, denn die Nachfrage ist enorm. Details findet Ihr unter www.montesino.at.

1 Richard Scheili €   34.600
2 Michael Csango €   17.620
3 Roy Decker €     9.620
4 Hannes Miglitsch €     7.190
5 Christoph Foglar €     5.880
6 Thomas Brandtner €     4.690
7 Christian Horvath €     3.580
8 Peter Gabriel €     2.840
9 Efraim Pinchas €     2.240
10 Michael Strahner €     1.770
11 Michael Koehler €     1.560
12 Ludek Paska €     1.350
13 Nazike Urhan €     1.150
14 Johannes Tringl €     1.150
15 Armin Höferl €     1.010
16 Otto Göschl €     1.010
17 Mirima Smolkova €         900
18 Robert Pruzinec €         900

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments