News

Russland – Glücksspielsüchtige bevormundet

3

Die „in Sowjet Russia ...“-Witze sind in der Poker Community sehr beliebt. Doch was zuerst als Meme rüberkommt, ist sehr ernst gemeint. Pokerspieler und andere Zocker, die ihre Spielleidenschaft nicht im Griff haben, sollen vom Staat entmündigt werden.

Moskauer Kreml (Foto: Wikipedia)Russlands Präsident Putin unterzeichnete entsprechende Gesetzesänderungen, die es ermöglichen Glücksspielsüchtige zu enteignen und zu bevormunden. Sollte jemand sein Leben also nicht mehr im Griff haben und womöglich noch seine Familie in den Ruin treiben, kann Hab und Gut in den Besitz des Staates übergehen. Ebenfalls entmündigt werden können Alkohol- oder Drogensüchtige.

Russlands Kampf gegen Glücksspiel wird hart geführt. 2009 wurden beispielsweise Live Casinos verbannt und auch gegen Online Poker und Co will man vorgehen. Die schwerreichen Geschäftsmänner zocken dennoch weiter und auch der virtuelle Grind erfreut sich großer Beliebtheit.

Quelle: Poker Fuse

3 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT