News

Sam El Sayed Chipleader am Final Table der WPT Amneville

Philip Legath und Marvin Rettenmaier schrammten knapp am Final Table des € 3.200 Chamionship Event der World Poker Tour (WPT) in Amneville vorbei. Die Hoffnung auf einen weiteren deutschen Titel ist damit zunichte gemacht, aber die Schweizer haben mit Sam El Sayed noch ein ganz heißes Eisen im Feuer.

48 Spieler nahmen gestern Freitag, den 5. November 2010, den Kampf um den Final Table auf. Deutschland war noch gut vertreten – Dominik Nitsche, Niko Senninger, Marvin Rettenmaier, Philip Legath und Christian Kauffmann waren noch mit dabei, die Schweizer waren mit Sam El Sayed und Urs Kohler vertreten.

Gleich von Beginn an gab es Action und recht schnell lichteten sich die Reihen. Auch Niko Senninger musste sich rasch verabschieden, er verlor seinen Flip mit Pocket 6s gegen . Auch Urs Kohler musste sich mit Rang 32 begnügen. Für Dominik Nitsche lief zunächst alles nach Plan, dann aber gab es einen großen „Deutschland-Pot“: Christian Kauffmann war mit Pocket 2s all-in, Marvin Rettenmaier ging darüber mit Pocket 10s all-in und Dominik Nitsche snap-callte mit seinen Kings. Das Board . Kauffmann nahm Platz 27, Dominik blieben nur wenige Chips, während Marvin weit über 1 Mio. Chips vor sich stapelte. Gleich darauf war Dominik mit : 4x: gegen all-in. Der King am Board und nur Platz 26 für Dominik.

Zu diesem Zeitpunkt lief es auch für Sam El Sayed richtig gut. Er eliminierte mit Estelle Denis, die am Flop auf gesetzt hatte. Keine weitere Herz und Sam holte sich den Pot. Gleich darauf schickte er mit Tyler Cornel mit am Board nach Hause und ging so als Chipleader in die Dinnerbreak.

Marvin Rettenmaier hatte das Kartenglück allerdings nicht auf seiner Seite. Mit Pocket 6s floppte Jerome Zerbib Quads und holte er sich einen großen Pot gegen Marvin. Ein Blind Battle mit Sam El Sayed wurde dem Deutschen schließlich zum Verhängnis. Er hielt im SB Asse und spielte gegen Sam. Am Turn gingen die Chips von Sam in die Mitte und Marvin callte mit dem Set. Sam aber drehte für die Straight um. Der River blankte und Marvin musste Platz 11 nehmen, während Sam seine Führung ausbaute.

Philip Legath musste sich schließlich mit der Rolle des FT Bubble Boys zufrieden geben. Am Board setzte er auf seine Pocket 7s. Der Call kam wieder von Sam El Sayed, dieses Mal mit und Philip verabschiedete sich mit Platz 9.

Damit steht der Final Table der WPT Amneville fest. Sam ist klarer Chipleader und jagt heute den ersten WPT-Titel für die Schweiz.

Name Vorname Chipcount
El Sayed Sam 4.830.000
Boujenah Ilan 2.953.000
Robert Julien 2.176.000
Kourdourli Nesrin 1.835.000
Pepe Franck 1.686.000
Bresson Wilfried 1.259.000
Chehade Georges 786.000
Pasqualini Jean-Paul 704.000

Payouts:

9 Philip Legath 24.600 €
10 Gaëtan Milvaque 16.400 €
11 Marvin Reittenmaier 16.400 €
12 Jérôme Zerbib 16.400 €
13 Javier Diaz 14.760 €
14 Alexandre Brivot 14.760 €
15 Pierre Dieterling 14.760 €
16 Nicolas Babel 13.120 €
17 Paul Coughlan 13.120 €
18 Fabrice Dufour 13.120 €
19 Franck Da Silva 11.480 €
20 Hassan Fares 11.480 €
21 Tyler Cornel 11.480 €
22 Estelle Denis 11.480 €
23 Pierre Zerbib 11.480 €
24 Fabrice Touil 11.480 €
25 Sundeep Sandhu 11.480 €
26 Dominik Nitsche 11.480 €
27 Christian Kauffmann 11.480 €
28 Philippe Gellman 9.840 €
29 Emmanuel Prenat 9.840 €
30 Stephane Theobald 9.840 €
31 John Eames 9.840 €
32 Urs Kohler 9.840 €
33 Yoann Vu Van 9.840 €
34 Malik Nouri 9.840 €
35 David Colin 9.840 €
36 Victor Soares 9.840 €
37 Alain Pasqualini 8.365 €
38 Gregory Bolognini 8.365 €
39 Anastasios Belesis 8.365 €
40 Jean-Philippe Rohr 8.365 €
41 Nikolai Senninger 8.365 €
42 Raphaël Tykoczinsky 8.365 €
43 Simon Bouaksa 8.365 €
44 Yohann Azoulay 8.365 €
45 J-B. Bot 8.365 €
46 Giacolone Riccardo 7.216 €
47 Léonard Bertrand 7.216 €
48 Nasser Rougui 7.216 €

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments