PokerStarsLive

Scott Wellenbach: Ich brauche das Geld nicht wirklich

2

Chino Rheem schnappte sich im $10K Main Event des PCA 2019 den Sieg. Der große Gewinner ist jedoch Scott Wellenbach beziehungsweise die Wohltätigkeitsorganisationen, an die der Hobbyspieler spendet.

Scott Wellenbach
© PokerStars

Bereits vor dem Final Table annoncierte Scott Wellenbach, dass er seinen Gewinne spendet. Nicht zum ersten Mal. Der 67-Jährige holte bei der PokerStars Championship in Barcelona €61.400 für Platz 17 und trat diesen Betrag ebenfalls ab.

Gegenüber dem kanadischen Nachrichtenportal CBC sprach der Amateure über seine Gründe. Der Buddhist gibt an eine Abmachung mit den Pokergöttern zu haben: „Ich habe einen Deal mit ihnen [..] einen sehr guten und ich werde nichts ändern. Sonst werde ich vielleicht verlieren.

Wellenbach ist sich seiner Außenseiterrolle durchaus bewusst: „Bei mir läuft es viel besser, als es mein Können und meine Erfahrung zulässt. Ich darf mich sehr glücklich schätzen“ so der 3. Platzierte des PCA 2019.

Der 67-Jährige übersetzt in seiner Freizeit buddhistische Schriften. Die Lehren Buddhas sind ihm wichtig. Daher zögerte Wellenbach auch nicht, die $671.240 vom Final Table zu spenden: „Ich habe einen Job. Mir geht es finanziell gut. Ich brauche das Geld nicht wirklich. Ich habe einen Platz zum leben. Ich werde im Stande sein, ohne dieses Geld Essen zu kaufen.

2 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT