Kolumnen

Slowrolling

Poker ist hart und unerbittlich. Am Tisch gibt es keine Gnade und keine Gefangenen. Selbst wenn ich mit meinem besten Freund George Danzer am Tisch sitze (wie beim ersten Tisch des Main Events der PCA 2010 vor wenigen Tagen), spielen wir hart gegeneinander. Trotzdem gibt es Höflichkeit am Tisch. Einige Dinge macht man einfach nicht, sie verstoßen gegen die Etikette des traditionsreichen Pokerspiels.

Einer der schlimmsten Etikettenverstöße, sozusagen die Kardinalssünde am Tisch, ist die sogenannte Slowroll.
Von Slowroll spricht man, wenn ein Spieler die offensichtlich beste Hand, die Gewinnerhand des Pots, nicht sofort umdreht, sondern z.B. wartet, bis sein Gegner seine Karten zeigt. Dadurch lässt der Spieler den Gegner oft im Glauben, den Pot gewonnen zu haben, nur um dann doch die Hand umzudrehen. Slowroll kann aber auch sein, wenn man erst eine Karte umdreht, dann die zweite. Tut das nicht! Hält nur auf und ist unhöflich, dem Gegner gegenüber, dem Dealer gegenüber (der muss schließlich drauf bestehen, dass die zweite Karte auch umgedreht wird) und den anderen Spielern gegenüber, die noch länger warten müssen, bis es zur nächsten Hand weitergeht.

Die schlimmste Art von Slowroll ist, wenn man die Nuts hält und noch überlegt, ob man all-in called. Natürlich überlegt man nicht wirklich, denn man hat schließlich die Nuts und kann auch nicht mehr raisen.

So wie das Team Germany im World Cup of Poker Finale 2010, auf den Bahamas.
Wie?? Erst lange Moralpredigt, dann so was? Immerhin war doch der Heitmann Team Captain für Deutschland? Und dann haben die geslowrolled??

Aber von Anfang an.

Als Titelverteidiger bin ich auch 2010 wieder als Team Captain für Deutschland für den World Cup of Poker aufgestellt. Das Team setzt sich aus 4 Onlinequalifikanten und dem Captain zusammen. Insgesamt 9 Nationen treten drei Tage lang im Finale während der PCA Bahamas an.
Zwei Tage lang wird in den Vorrunden der Chipstapel der jeweiligen Teams für das Finale ermittelt. Im Finale spielt immer ein Spieler pro Team am Finaltisch. Die Spieler werden nach 20 Minuten für jedes Blindlevel durchrotiert und der Team Captain kann nach Ablauf zweier Rotationen, also ab dem 11. Level, Substitutionen vornehmen.

Außerdem darf jedes Team ein Time Out nehmen. Und dieses Jahr zum ersten Mal sogar während einer Hand. Das heißt, bei einer schwierigen Entscheidung kann sich das gesamte Team WÄHREND einer Hand beraten.

Das Time Out, was dieses Jahr wirklich für Furore gesorgt hat, seht ihr hier:

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=MAJ0ibzf4yk[/youtube]

Wie konnte es zu so einer Situation kommen?

Wer mich kennt, weiss, dass ich Slowrolls verachte. Ich habe in meinem Leben genau einmal (unbeabsichtigt) jemanden geslowrollt und habe mich umgehend bei meinem Gegner entschuldigt. Das ist jetzt viele Jahre her.

Sascha, der junge Spieler am Tisch für Team Germany, ist nervös. Erstes Live-Turnier, TV-Tisch, Kameras, Interviews, bekannte Pros am Tisch. Und dann noch das Team im Nacken. Da will man natürlich keinen Fehler machen oder sogar –  welch Albtraum! – ausscheiden.

Jan Heitmann, erfahrener Pokerpro, zum zweiten Mal Team Captain für Deutschland, Titelverteidiger und bescheidener Pokerfirma-Kolumnist 😉 beobachtet mit seinen Mitstreitern, wie sich ein Riesenpot anbahnt. Die Karten von Sascha kennt er nicht.

Als der Kanadier über das Reraise von Sascha all-in geht, ist das gesamte Team Germany auf den Füßen. Captain Jan hat die beiden Hände schon erhoben, die linke nur wenige Zentimeter orthogonal über der Rechten, noch nicht ganz zum international anerkannten Zeichen für Time Out zusammengefügt. Augenkontakt zu Neil, dem Announcer und Turnierdirektor wird hergestellt.

Doch halt, vielleicht hat Sascha ja Asse und callt sofort? Sehr, sehr langsame 15 Sekunden verstreichen und Sascha dreht sich fragend zum Team um. Jetzt überschlagen sich die Ereignisse.
Sofort treffen die beiden Hände des Team-Captains aufeinander, der Augenkontakt zu Neil wird durch ein kräftig gerufenes Time Out noch unterstützt. Sascha bestätigt es noch einmal mit der gleichen Geste. Neil annonciert Time Out. Jan macht noch einen Scherz „Can we go to the truck to see the Hole Cards?“ und versammelt sein Team.

Auf dem Hinweg zur Time Out Ecke überlegt sich Heitmann schon, ob er in diesem Spot mit QQ pleite gehen muss. Und wie sieht die Mathematik mit AK aus? Buben wird er wohl wegwerfen können. Kann Darus Suharto (der kanadische Anführer und WSOP Finalist) hier einen Move machen? Scheint unwahrscheinlich.

Auf dem Rückweg denkt er sich: „Hoffentlich halten die Asse.“ Und: wie erkläre ich die schlimmste Slowroll dieses Jahrhunderts bloß den Kanadiern??

Die nehmen es erst ziemlich schlecht auf, als die Karten umgedreht werden. Zeitgleich werden die deutschen Kommentatoren von ihren internationalen Kollegen in der Kabine hinter der TV Arena ausgebuht. Zwei Facebook-Gruppen schiessen aus dem Boden.
Nach der Hand geht Jan sofort zum Team Kanada und erklärt, wie es dazu kommen konnte. Er kannte ja die Hand nicht, und in dem Moment, wo Sascha sich fragend umdreht, ruft Jan sofort Time Out.

Darus nimmt es ziemlich gelassen. Und hinterher versteht er auch, wie es passieren konnte. Hut ab vor soviel Sportsmanship.

Die Hand wird uns noch länger verfolgen, Sascha und mich. Sascha war es sehr, sehr peinlich, er hat sich mehrmals entschuldigt. Aber böse Absicht war es nicht. Nur Nervosität. Und die überschnelle Reaktion seines Captains.

Diese Situation kam durch eine Verkettung von Umständen. Auf keinen Fall wurde hier mit Assen ein absichtliches Time Out gerufen und somit die schlimmste nur vorzustellende Slowroll verursacht. Wir haben uns sofort (und mehrmals) entschuldigt.

Absichtliche Slowrolls sind so ziemlich das niederste, was man am Pokertisch machen kann. Don’t do it.


27 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Ramboehel
10 Jahre zuvor

Einerseits kann ich verstehen, dass ein Onlinequalifikant nervös wird bei so einem Live Turnier und einem German Pokerstars Pro im Nacken, andererseits begreife ich nicht wie man mit den Assen noch überlegen kann. Es gibt doch sowohl Live wie auch im Internet keine geiler Hand bzw. kein besseres Gefühl wenn einer All-in ist und man die Asse hält, Kameras hin oder her.
Man kann nichts Falsch machen. Online hätte er wahrscheinlich sogar mit AK einen Snapcall gemacht.
Cheers

Burrrrrrr
10 Jahre zuvor

LOL

Dear Jan , habt ihr ja beim Live comment des Highroller event Bahamas schon ausgiebig erklärt 😉 , aber ganz ehrlich , so nervös kann man doch gar nicht sein , dass man sich nach Paganos fold noch mal umdreht lol, das ist ein SNAP INSTANT DIRECTLY SOFORT SCHNELLER ALS JÜRGEN HINGSEN FEHLSTARTEN KANN C A L L der in den Genen liegt, da gibt es nichts zu überlegen lol, die Entschuldigung ist gut die anderen habens Sportsman like aufgenommen, ist doch ne nette Anekdote an der Ihr die nächsten Jahre bestimmt nicht zu selten erinnert werdet 😉

jörg
10 Jahre zuvor

Hallo Jan! Es ist zwar sehr rühmlich, dass Du die Schuld zum Teil auf Dich nimmst. Auf dem Video ist aber eindeutig zu erkennen, dass der Cornils erst noch schauspielert indem er nochmal wieder unter seine Karten schaut und dann innerhalb kurzer Zeit sehr entschlossen Timeout ruft. Es ist für jeden Turnierspieler unbegreiflich wie man in solchem Format und so einer Situatuion überhaupt mit AA nachdenken muss. Da Du ja unbedingt den Sündenbock spielen willst, musst Du Dir einzig und allein die Frage stellen ob Dein Team ideal vorbereitet war. Da Du die Spieler ja aber von Pokerstars zugeteilt bekommst, brauchst Du Dir auch diesen Schuh nicht anziehen. Da ich Dich als absolut fairen und sympathischen Pokerspieler kenne: FREISPRUCH in allen Punkten!

thopra
10 Jahre zuvor

Ein Spieler, der für sich alleine nicht entscheiden kann, ob er Asse callen soll, hat am Pokertisch nix verloren…

robinse
10 Jahre zuvor

Der World Cup ist ja nunmal ein Quali-Turnier für Hobbyspieler wie du und ich, daher kann ich Sascha durchaus verstehen. Für ihn ist es ein reines Hobby und er war aufgeregt.

@thopra: Wenn ich beim Fussball aus einem Meter das Tor nicht treffe, darf ich trotzdem wiederkommen, weil ich halt ein Hobby-Kicker bin und kein Bundesligaspieler.

Auch wenn die Entscheidung natürlich klar ist, finde es immer wieder schön, dass ausgerechnet beim Poker, ein Spiel der unvollständigen Informationen, soviele Leute die Weissheit mit Löffeln gefressen haben.

Hat aber wie so oft wohl auch mit jede Menge Neid zu tun, dass man selbst noch nie bei so einem tollen Event dabei sein durfte.

dierente
10 Jahre zuvor

richtig thopra! und schluss und aus!!

dierente
10 Jahre zuvor

@robinse, was bist du den für ein vogel? vergleichst hier äpfel mit birnen. und immer dieses neid gequatsche. unvollständige informationen?lol aces preflop!!!

robinse
10 Jahre zuvor

Bin gar kein Vogel! Das mit der Weissheit bezieht sich eher allgemein auf Poker. Hab ich aber auch geschrieben, dass diese Entscheidung klar ist.

Ich versteh einfach die ganze Aufregung nicht. Hab Saschs kennengelernt, sympatischer Typ, der gerne in Homegames oder online um kleine Beträge pokert. Schluss und aus!

Der Vogel, oder auch nicht

ch1ll3d
10 Jahre zuvor

hi zusammen,
verstehe eure härte gegenüber dem Qualifikanten nicht. Er ist nervös, guckt also sicherheitshalber nochmal unter die Karten (hätte Ivey auch mal machen sollen;)) is sich aber immer noch unsicher in diesem teamformat da er unerfahren ist und nicht für sich alleine spielt. Auch wenn es mit Assen ist und sicher unglücklich, das damit das Team Timeout weg ist, aber er ist einfach unsicher und dafür ist das Timeout doch da. Es war auch weder als Joke noch sonst was gedacht, daher finde ich muss man es ihm auch nicht so übelnehmen.

Generell sollte man bei unglücklichen Aktionen eher auf die Intention als auf das Ergbenis schauen; bei Glücklichen auch!

ferdinand
10 Jahre zuvor

die aktion wäre villeicht dann legitim wenn sich die aktion auf der bubble abgespielt hätte denn wie wir alle wissen iat aa zwar die beste starthand werden jedoch ab und zu geknackt – so jedenfalls bei mir 🙂 im übrigen finde ich es halb so schlimm – unter dem aspekt,dass es wohl beim spieler sich nicht um einen abgezockten pokerfuchs handelt der macht halt nichts unüberlegetes im leben 🙂 die donks welche mit k-7os aa instacallen finde ich dann schon eher widerlich…

Jack11111
10 Jahre zuvor

Hat man doch auch schon beim Fussball gesehen (gerade bei wichtigen Spielen)das der Spieler frei vorm Tor noch einen gefährlichen (weil unnötigen) Pass spielt,weil er einfach die Verantwortung nicht tragen kann.So in der Art wird es Sascha ergangen sein.
Er hat die Veranrwortung für sein Team gespürt,als Einzelspieler hätte er sicher nicht mit der Wimper gezuckt….

Samener
10 Jahre zuvor

„Sofort treffen die beiden Hände des Team-Captains aufeinander, der Augenkontakt zu Neil wird durch ein kräftig gerufenes Time Out noch unterstützt. Sascha bestätigt es noch einmal mit der gleichen Geste. Neil annonciert Time Out.“

Hi.
Hat hier eigentlich jemand gelesen oder haben alle nur Filmchen geguckt?
Ich lese das so das nicht der Qualifikant das Time-out beantragt hat, sondern dachte das Jan ein Time-out will. Und deswegen diesen anzeigte.
Gruß

Isildur
10 Jahre zuvor

🙂
Es ist tatsaechlich nicht fair. An einem Turnier hatte mir das eine aeltere Dame auch gemacht. Ich pushte mit AK ihr raise. Sie laesst noch meinen Chips vom Dealer zaehlen und nach 2 minuten called sie mit den pocket Rockets. Ich machte den nut flush und knackte die Asse. Selber schuld und das hat Sie nicht anders verdient.

Der Online Spieler im Deutschen hat am World Cup nix zu suchen. Er repraesentier Deutschland und hat die ganze Nation duch sein dummes verhalten balmiert. Was soll das? Er hat die Rockets, insta call.

Jedenfalls hat er dem deutschen Team keinen Gefallen getan und zum Glurck habt ihr nicht gewonne.

Aber ich werde Pokerstars fragen ob Sie naechstes Jahr einen Preis fuer das fairste TEAM UND unfairste Team verleihen.

Ihr seid eine Schand und zum Glueck habt ihr verdient nicht gewonnen.

Hoffe dass ihr naechstes Jahr ein reiferes Team schickt.

Schande

The Guru of Greatness
10 Jahre zuvor

@Isildur
Dein Nick sagt eigentlich schon alles, einer wie du ist… dumm, mehr nicht, also verschohn uns doch in Zukunft mit deinen Weisheiten. Danke.

thopra
10 Jahre zuvor

@robinse: hab‘ noch keinen Hobby-Fussballer gesehen, der bei der von dir beschriebenen Spielsituation beim Kapitän nachfragt, ob er schiessen soll…

thopra
10 Jahre zuvor

p.s. hab den Teamcup 2005 in London gespielt…

thopra
10 Jahre zuvor

übrigens, um nicht missverstanden zu werden: Ich werfe dem Jungen nicht absichtliches Slowroll vor; ich denke nur, auch wenn Jan das Time-Out wollte, hätte Sascha sofort klarstellen MÜSSEN, dass er keines braucht !

Isildur2
10 Jahre zuvor

😀
Nett gemeinte Aktion von Jan um sich (Team Kapitain) und seiner Mannschaft reinzuwaschen. Ich glaube es ihm, dass er slowroll verabscheut.

Doch fuer den Internetqualifyer gibt es keine Entschuldigung. Von wegen zuwenig erfahren. Der Spieler hat sich gegen tausende durchgesetzt und kann uns nicht erzaehlen, dass Pocket Rockets in dieser Situation ein insta call ist. Auf was muss er noch warten. Ein Zeichen vom lieben Gott?

Der Spieler und mit ihm sein Team haben den Preis der Zitrone (unsympatischste und unfairste Mannschaft) verdient.

Respekt verdient Darus Suharto, der es fair aufgenommen hat.

Also wer dieses Verhalten des Spielers noch versucht mit irgendwelchen Spruechen wie „er hat wenig live Erfahrung“ oder „Druck einer Mannschaft“ zu entschuldigen, der hats nicht geschnallt.

Diese Situation hat in der Pokerwelt fuer Furore gesorgt und hat dem Deutschen Team noch deren Spieler weder Sympathien noch gebracht.

Wenn man fuer Deutschland spielt, dann repraesentiert man das Land und Sportlichkeit und Fairness ist eine Tugend.

Jan sollte als Teamkaptain abtreten und Deutschland naechstes Jahr nicht mehr spielen.

Denn fuer den Imageschaden muss auch er sich verantworten,

Isildur3
10 Jahre zuvor

Sandra Naujoks sollte das Team naechstes Jahr anfuehren, falls Germany es schafft sich zu qualifizieren. Sie ist im Pokerstars Team, sieht blendend und zuckersuess aus (wie Vanessa Rousso), hat im Gegensatz zu Herrn Heitman auch was vorzuweisen, zB. den Titel des Europameisters und EPT Dortmund Gewinners.
Sie wuerde dem Team Germany wieder Sympathien bringen.

Burrrrrrr
10 Jahre zuvor

@Isildur ,

im Gegensatz zu dir denke ich mal hat Herr Heitmann bestimmt eine entspanntere Bankroll lol , Klappspatengelaber lol

Vielleich forderst du demnächst noch , das Jan was mit BoBele anfängt 😉

ch1ll3d
10 Jahre zuvor

Einige Kommentare sind echt so hohl, das man nur froh sein kann, dass ihr Deutschland nicht repräsentiert und alle Isildurs Schweden sind! 😉

Robbisch
10 Jahre zuvor

Ich habe mir wohl noch nie so sehr einen König am River gewünscht (und das als Deutscher)

memoriam
10 Jahre zuvor

Komisch, dass hier nur die Fehlerfreien posten…keiner hier macht jemals Fehler, niemand hier verhält sich manchmal dämlich?

Etwas mehr Großzügigkeit im Umgang miteinander bitte! 😉

Chris
10 Jahre zuvor

also unglaublich finde ich … der NOBODY sitzt dort und der TEAMCHEF ruft TIME OUT …was soll er da noch callen …?
Mir passierte mal das ich Vierlinge flopte…ich checkte und ein Spieler ging all in …dort musste ich den Puls auch zuerst mal runterfahren (8 Sek.) dann schaute ich meine Karten nochmals an (5 Sek.) dann schaute ich das Board an und sah ja dort liegt 7 7 3 (7 Sek.) und dann hatte ich die Einfachste Entscheidung seit ich Poker spiele…. CALL….aber das ist PREFLOP …ich weiss das ich sicher 80 / 20 vorne liege ….aber wenn die 20% kommen die sooo oft kommen dann bin ich und MEIN TEAM draussen ….also darf man da schon noch etwas überlegen und in der Zeit rief der TEAMCHEF ….TIME OUT …weil der nicht wusste was für eine Hand der TeamPlayer hat….also mehr als nachvollziehbar….aber wie soll ein Pokerspieler (hier alle im Forum) verstehen wenn es um eine MannschaftsEntscheidung geht …
Grüüüüsslee aus Zürich …Switzerland

Isildur5
10 Jahre zuvor

Ich muss ehrlich sagen, dass ich vermute, dass der junge online nur den Augenblick geniessen wollte, die nuts in der Hand zu haben und alle Kamera auf ihm. Ihm ging es wohl mehr Publicity / Kamerazeit und sich im Mittelpunkt zu stellen, als da zu Pokern. Das hat er ja geschafft.

Hoert auf mit dem Gequatsche Pocket Rockets verliert man 20%. Wer pre-flop mit den Rockets nicht all in stellen kann und zoegert, der soll nicht pokern. Muss man sich noch so einen Mist anhoeren.

JohannesE
10 Jahre zuvor

Der Kommentator war ja witzig: „It’s retarded on so many levels …“. Da musste ich schon etwas schmunzeln.

Ralle P
10 Jahre zuvor

Irre ich mich oder sagt bei 4min35 einer von den Deutschen „dann ist egal….sonst beraten wir uns noch etwas länger damit es nach was aussieht“…klingt für mich wie absichtliches slowroll!!