News

Sorel Mizzi führt beim Finale des Aussie Millions Main Event

In einem kurzen Tag 4 wurde der Final Table beim A$10.000 Main Event der Aussie Millions ermittelt. Während Jürgen Wenigwieser und Jens Kerper am Weg zum Finale scheiterten, baute Betfair Pro Sorel Mizzi seine Führung aus und geht auch als Chipleader ins Finale.

Nur noch 18 der 746 Teilnehmer waren in Tag 4 gestartet. Der Österreicher Jürgen Wenigwieser und der Deutsche Jens Kerper waren noch mit dabei im Rennen ums große Geld. Gleich zu Beginn musste Jürgen Chips lassen, als Peter Jetten mit Queens gegen sein verdoppelte. Auch als Jürgen mit seinen Kings die All-ins von Steve Topakas und Kosta Varoxis callte, musste er Chips abgeben, da die beiden das Ass trafen und Topakas mit und zwei Paar gleich verdreifachen konnte.

Jens Kerper dagegen konnte gegen Dan Shak Chips gutmachen, für Wenigwieser ging die Talfahrt weiter. Als er am Turn Kosta Varoxis all-in setzte, callte dieser mit Queens, Jürgen zeigte . Der River blankte und die Chips gingen an Varoxis. Auch Topakas konnte als Shortstack wieder gegen ihn verdoppeln. Preflop war Topakas all-in mit . Im BB fand Jürgen Queens, callte und hatte am Board wieder das Nachsehen.

Als Jürgen Wenigwieser kurz darauf die Kings fand, reraiste er Peter Jetten, der darauf all-in ging. Jürgen callte all-in, Jürgen zeigte ihm die Asse. Keine Hilfe für den österreichischen Bwin-Qualifikanten und damit Platz 13 und A$75.000.

Dan Shak, der das A$100.000 Highroller Event vor wenigen Tagen gewonnen hat, musste sich beim Main Event mit Platz 11 und A$100.000 zufrieden geben. Er callte am Turn all-in mit , Sorel Mizzi hiel für das Full. Am River zwar die Queen, aber das Aus für Shak.

Nun begann auch für Jens Kerper die endgültige Talfahrt. Ganzen Tag über schon short, musste er gegen Sorel Mizzi eine Hand aufgeben. Am Flop sah er dann mit die Chance zum Double up. Doch Kosta Varoxis hielt , die Straight für Jens kam nicht und er musste Platz 10 und A$100.000 nehmen. Zumindest darf der Bwin-Qualifikant den Titel „bester Deutscher beim Aussie Millions Main Event“ mitnehmen.

Mit dem Ausscheiden von Kosmas Dratas auf Platz 9 war Tag 4 dann beendet. Sorel Mizzi hat eine respektable Führung aufgebaut. Auch Betfair Teamkollegin Annette Obrestad wird mit am Tisch sitzen und viele glauben, dass die kleine Norwegerin die einzige sein wird, die Mizzi die Stirn bieten kann.

Seat 1 –Sorel Mizzi – 6.033.000
Seat 2 –Stephen Shelley – 991.000
Seat 3 –Annette Obrestad – 1.349.000
Seat 4 –Tyron Krost – 1.869.000
Seat 5 –Frederik Jensen – 1.754.000
Seat 6 –Kosta Varoxis – 635.000
Seat 7 –Peter Jetten – 1.700.000
Seat 8 –Steven Friedlander – 694.000

1 – A$2.000.000
2 — A$1.100.000
3 — A$715.000
4 — A$450.000
5 — A$350.000
6 — A$250.000
7 — A$175.000
8 — A$125.000
9 — A$125.000 — Kosmas Dratsas
10 — A$100.000 — Jens Kerper
11 — A$100.000 — Dan Shak
12 — A$100.000 — Steve Topakas
13 — A$75.000 — Jurgen Wenigwieser
14 — A$75.000 — Joel Dodds
15 — A$75.000 — Elliot Smith
16 — A$75.000 — Fouad Chaptini
17 — A$75.000 — Jessica Dawley
18 — A$75.000 — Pierre Aoukar


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments