Turnierergebnisse - Belgien

Spa: Laurent Schumacher ist der Benelux Champion

0

Im Pokerrom of Spa wurde gestern, den 10. Februar, die Benelux Championship entschieden. Nach einem Deal im Heads-up konnte der Franzose Laurent Schumacher über den Sieg und € 8.957 jubeln. Michael Wollenberg als bester Deutscher belegte Rang 5.

200 Entries beim € 250 No Limit Hold’em Main Event der Benelux Chammpionship hatten für € 41.850 Preispool gesorgt. Marc Berger führte, als gestern die letzten 52 Spieler ihre Plätze einnahmen und ins Finale starteten. Die Leveldauer erhöhte sich auf 40 Minuten und die Struktur ließ doch noch Platz zum Taktieren.

So sollte es auch eine Weile dauern, bis die 23 Geldränge erreicht waren. Auf der Bubble erwischte es Jeroen Buls. Er hatte sein Ticket über die OFC App Days of Poker gewonnen und hätte es fast ins Geld geschafft. Mit :Ax: :Kx: traf er auf :Ax: :Qx: von Tanguy Latinne. Die Queen am Turn schickte den Freeroller ohne Preisgeld nach Hause.

Die anderen hatten € 515 sichern. Viel mehr Preisgeld sollte es für den anfänglichen Chipleader auch nicht werden, denn Marc Berger erwischte es auf Rang 18 für € 573. Zur Dinner Break waren noch 16 Spieler übrig und die Hoffnung auf einen deutschen Sieg lebte mit Zoltan Kon, Luc Ta und Michael Wollenberg.

Von den drei sollte es Luc Ta und Michael Wollenberg an den Final Table schaffen. Während Luc gleich mit Platz 9 wieder gehen musste, erwischte es Michael schließlich auf Rang 5. Er konnte € 2.536 Preisgeld mitnehmen.

Es sollte aber auch keinen belgischen Heimsieg geben, denn auf Rang 3 erwischte es mit Joseph Castronovo den letzten Belgier. Im Heads-up war es schließlich der Franzose Laurent Schumacher, der sich über den Sieg und nach einem Deal über € 8.957 Preisgeld freuen konnte. Platz 2 ging an den Luxemburger Joel Even. € 7.500 hatte jeder zum Start des Heads-up sicher, € 1.457 wurden noch ausgespielt und die konnte sich der Franzose schnappen.

Das nächste Highlight im Pokerroom of Spa lässt nicht lange auf sich warten, von 21. bis 24. Februar ist die APAT zu Gast. Am 12. März startet dann bereits die European Poker Series mit € 200.000 an garantierten Preisgeldern. Alle Details und den kompletten Turnierplan findet Ihr unter pokerroomofspa.com.

Rang Name Vorname Nation Preisgeld Deal
1 Schumacher Laurent France 10.004 € 8.957 €
2 Even Joël Luxembourg 6.453 € 7.500 €
3 Castronovo Joseph Belgium 4.449 €  
4 de Breyne Bernard Belgium 3.298 €  
5 Wollenberg Michael Germany 2.536 €  
6 Ferreira Rolo Jessy Luxembourg 1.950 €  
7 Coeman Nicolas Belgium 1.561 €  
8 Gaens Noel Belgium 1.247 €  
9 Ta Luc Germany 996 €  
10 Wintgens Philippe Belgium 891 €  
11 Timsonet Sandrine Belgium 891 €  
12 Martin Loïc Luxembourg 799 €  
13 Kon Zoltan Germany 799 €  
14 Latinne Tanguy Belgium 716 €  
15 Van Morckhoven Roland Belgium 716 €  
16 Bailly Jacques Belgium 640 €  
17 Camacho Elise France 640 €  
18 Berger Marc Germany 573 €  
19 Hennes Renaud Belgium 573 €  
20 Ayhan Taner Netherlands 573 €  
21 Pirlot Daniel Belgium 515 €  
22 Bacquelaine Alfred Belgium 515 €  
23 Elmazli Adil Belgium 515 €  

Beim € 60 Sunday Chill Out sorgten gestern waren noch 38 Spieler am Start, im Pot landeten so € 1.860. Der Sieg hier blieb in Belgien, Jaoid Baeri sicherte sich Rang 1 für € 645.

Rang Name Vorname Nation Preisgeld
1 Baeri Jaoid Belgium 645 €
2 Dos Santos Rodrigues Joao Luxembourg 500 €
3 Delage Simon France 310 €
4 Bounnaanaa Hamid Belgium 229 €
5 Holtz Kevin Luxembourg 176 €

 

Poker Room Of Spa :: #spapoker #PROS >> http://pokerroomofspa.com/Photo by ©Damian LIB // www.the-rounder.net

Publiée par Poker Room of Spa sur Dimanche 10 février 2019

 

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT