News

Start in den World Cup of Poker V

Teambewerbe sind in. Die verschiedensten Varianten gibt es mittlerweile und eine davon ist der PokerStars World Cup of Poker (WCP). Dieser wird mittlerweile zum fünften Mal veranstaltet und ist mit $290.000 dotiert.

Von 13. November bis 7. Dezember laufen die Qualifikationen auf Stars. Das Finale wird wie immer live gespielt, dieses Mal im Rahmen des PokerStars Caribbean Adventures (PCA) auf den Bahamas von 5. bis 10. Januar 2009.

Letztes Jahr triumphierten die Amerikaner, angeführt von ihrem Teamcaptain Grag Raymer. Sie hatten sich in Barcelona gegen Kanada, Irland, Mexiko, Island, Portugal, Rumänien und Deutschland durchgesetzt.

Insgesamt werden 54 Teams, bestehend aus vier Spielern, online antreten. Diese sind in neun Weltregionen unterteilt. Jede Region spielt ihr bestes Team am 7. Dezember aus. Die neun Siegerteams fahren dann auf die Bahamas, um dort in einem Live-Turnier das beste Team und damit die Gewinner des World Cup of Poker zu ermitteln.

Von 13. bis 15. November werden zahlreiche Freerolls, unterteilt nach Bundesländern gespielt. Am 16. November finden die Finalrunden statt. Die so gefundenen Spieler treten dann am 23. November in der nächsten Runde gegeneinander an, um sich die Qualifikation zum Nationalteam vom 27. bis 29. November zu erspielen. Klingt ein wenig verwirrend, ist aber auf den WCP-Seiten von PokerStars recht übersichtlich erklärt. Das Ziel ist in jedem Fall klar – Einen Platz im Nationalteam erspielen, das Live-Finale erreichen und dann auf den Bahamas den Titel holen.


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments