News

Station Casinos: Präsident Richard Haskins tödlich verunglückt

Wie Red Rock Resorts Inc. und Station Casinos annoncierten, ist Richard Haskins bei einem Bootsunfall gestorben.

Das Unglück ereignete sich am 4. Juli kurz nach 14 Uhr Ortszeit im US-Bundesstaat Michigan. Der Casinopräsident war am Nationalfeiertag mit einem Jetski auf dem Michigansee in der Traverse Bucht unterwegs.

Wie WZZM-TV berichtet, kollidierte Richard Haskins (56) mit einem 9 Meter langen Rennboot. Die Polizei ermittel, ob der 77-jährige Bootsfahrer die Schuld trägt und gibt aktuell keine weiteren Informationen heraus.

Station Casinos betreibt alleine im US-Bundesstaat Nevada 20 Casinos, darunter das Palms Resorts in Las Vegas. Richard Haskins arbeitete seit 25 Jahren für Station Casinos und war seit 2015 der Präsident. CEO Frank Fertitta III gibt an, dass die Firma nicht nur einen „vertrauenswürdigen Berater [und] einen genialen Strategen“, sondern „insbesondere einen Freund“ verloren hat.


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments