News

Steve Brecher holt sich seinen ersten World Poker Tour Titel

Das Bay 101 Shooting Stars Event der World Poker Tour (WPT) ist entschieden. Steve Brecher holte sich die letzte Bounty-Prämie und besiegte Kathy Liebert im Heads-up. Brecher darf sich über $1.000.000 an Preisgeld freuen, Kathy Liebert als enttäuschte Zweite zumindest noch über $550.000.

Nur noch die sechs Finalisten waren bim Bay 101 in San Jose übrig geblieben. Kathy Liebert war nicht nur die letzte Frau im Turnier, sie war auch die letzte der Shooting Stars, auf die eine Kopfgeldprämie von $5.000 ausgesetzt war.

Kaum begonnen, musste sich Chau Vu auch schon verabschieden. Mit scheiterte er an den Pocket 8s von Tony Behari und musste sich mit Platz 6 und $135.000 begnügen. Nur wenige Minuten später hatte auch Thao Le Feierabend. Er lief mit seinen Queens gegen die Asse von Kathy Liebert und ging mit Platz 5 und $180.000.

Obwohl Tony Behari und Kathy Liebert schnell die Führung innehatten, mussten sie Rückschläge hinnehmen und plötzlich lag Chris Moore in Führung. Wieder waren es aber die Asse, die Liebert das Double up gegen Moore brachten. In weiterer Folge verdoppelte sie auch noch gegen Tony Behari, als sie mit Pocket 5s am Flop das Full House traf. In weiterer Folge verpasste sie Behari den Rest, als sie mit Pocket 10s sein All-in callte. Mit brauchte Behari Hilfe vom Board. Die kam nicht und er verabschiedete sich mit Platz 4 und $230.000.

Liebert war überlegene Chipleaderin, doch Steve Brecher konnte mit gegen verdoppeln, als das Board brachte. Für Liebert ging es weiter bergab, als auch noch Chris Moore einen Riesenpot gegen sie gewinnen konnte. Das nutzte Moore aber auch nicht viel, denn kurz darauf musste er seine Chips an mit gegen an Steve Brecher abgeben musste. Das Board brachte mit den Flush für Brecher und $291.500 für Moore.

Brecher ging mit 5.540.000 ins Heads-up, Kathy Liebert stand bei 2.280.000. Fast zwei Stunden dauerte das Duell zwischen den beiden. Kathy Liebert konnte zwar noch einmal verdoppeln, aber sie konnte Brecher nie die Führung abnehmen. Als sie schließlich mit all-in war, callte Brecher mit . Das Board brachte und damit zählte das Ass als besserer Kicker.

Steve Brecher holte sich einen ersten Championtitel der World Poker Tour samt $1.000.000 als Preisgeld. Kathy Liebert hatte sich sicherlich Chancen auf den Sieg ausgerechnet, musste sich aber nun mit Platz 2 und $550.000 begnügen.

Bereits am 3. April aber kann sie einen neuerlichen Anlauf auf den Titel nehmen. Da gastiert die WPT nämlich in Foxwoods, Mashantucket. Es ist das letzte Event der aktuellen Season, ehe am 18. April 2009 das World Championship der WPT im Bellagio beginnt.


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments