WPT

Tom Marchese holt das $25k Bellagio High Roller

0

Schon vor zwei Wochen hatte das $25.000 Bellagio High Roller begonnen. Die sechs Finalisten nahmen aber erst gestern in der eSports Arena Las Vegas am Final Table Platz und spielten den Sieg aus. Rainer Kempe war als Shortstack mit dabei.

54 Entries waren es gewesen, sechs Spieler waren übrig. Jake Schindler hatte nur vier BBs, als es zurück an den Tisch ging, Rainer Kempe mit 15 BBs nicht viel mehr. Klarer Chipleader dagegen war Tom Marchese mit fast 200 BBs. Die beiden Shorstacks trafen gleich in der ersten Hand aufeinander. Mit :Kd: :Qc: war Rainer Kempe vorne gegen :Ks: :Jd: von Jake Schindler, aber das Board :9s: :3h: :3c: :10s: :Qd: brachte Jake die Straight zum Double-up.

Die Straße sollte dann Rainer gleich darauf erneut zum Verhängnis werden. Er verteidigte seinen Big Blind und ging am Flop :Qc: :Jh: :4d: gleich mit :5c: :4c: all-in. Tom Marchese callte das bisschen Rest mit :Ac: :10c: , der Turn :9s: war noch egal, aber River :Ks: und damit musste Rainer Kempe Platz 6 nehmen.

Jake Schindler konnte noch einmal verdoppeln, setzte dann aber auf den Flush Draw gegen David Peters und musste sich mit Rang 5 verabschieden, als dieser nicht ankam. David Peters brachten die Chips aber kein Glück, gleich darauf callte er am Board :Ks: :3c: :2s: :4c: :7h: mit :Kd: :Qh: gegen Tom Marchese all-in. Tom zeigte :Ac: :Ad: und Peters musste gehen.

Zu dritt ging es einige Zeit und Aaron Ogus konnte sich die Führung sichern. Er war es dann auch, der am Board :10h: :7s: :5h: :Qs: check-raise all-in spielte. Sam Soverel überlegte, callte aber mit ::10c: :9d: all-in. Ogus zeigte :Kh: :3h: für den Flush Draw und dieser kam mit der :6h: am River auch prompt an. Damit ging Soverel mit Platz 3 und Ogus als Chipleader ins Heads-up gegen Tom Marchese.

Die beiden lieferten sich zunächst ein Kopf-an-Kopf Rennen, die Führung wechselte mehrfach. Marchese konnte dann schon eine 2:1 Führung aufbauen, aber Ogus zog wieder nach. Schneller als gedacht fiel dann aber doch die Entscheidung. Preflop 3-bettete Marchese, am Flop :Kc: :4c: :2s: legte er nach und Ogus raiste. Darauf ging Marchese mit :Ac: :Ad: all-in, Ogus entschloss sich mit :Kh: :8h: zum All-in Call. Der Turn :7h: änderte nichts, auch der River :Jh: war egal und damit war Tom Marchese der Sieger des Bellagio High Roller Events. Er konnte sich über $432.000 Preisgeld freuen.

1 Tom Marchese $432.000
2 Aaron Ogus $283.500
3 Sam Soverel $189.000
4 David Peters $135.000
5 Jake Schindler $108.000
6 Rainer Kempe $81.000
7 Anthony Zinno $67.500
8 Ankush Mandavia $54.000

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT