Pokerstrategie

Trips

24

Stack der involvierten Spieler:
Du sitzt im BB: 23k
Spieler am Button: 40k
Spieler UTG: 70k
Average: 50k

Infos zu den Gegnern:
Spieler am Button: Er ist ein solider Regular, der Dich ziemlich gut kennt.
Spieler UTG: Er ist auch ein Regular, der ziemlich aktiv ist.

Bis ITM ist es noch ein sehr weiter Weg. Die Blinds sind derzeit 300/600 Ante 75, wobei in den nächsten 15 Minuten die Blinds auf 400/800 Ante 100 steigen.

Bei Blinds 300/600 Ante 75 eröffnet der UTG-Spieler auf 1,3k. Der Spieler am Button callt und Du bezahlst im BB mit :Qh: :Jh: . Den Flop :Ks: :Qs: :10s: checkst Du und der UTG-Spieler schaut sich seine Karten nochmals an und dann bettet er 2k. Der Spieler am Button foldet und Du callst die 2k. Den Turn :Qd: checkst Du und der UTG-Spieler bettet 5k.

Was machst Du in dieser Situation?

24 KOMMENTARE

  1. Fold kommt hier nicht mehr in Frage, das hätte ich schon am flop tun müssen. Jetzt passiert genau das, was ich wollte, sonst hätte ich nicht weiter spielen brauchen. Raise ist auch keine option, da ich dann quasi ohnehin comitted bin. Call geht auch nicht, will nicht noch ein Pik sehen. AllIn, ich will das Turnier gewinnen. Optionen: Hat er den flush, hab ich redraws zum full house. Hat er es nicht, ist er wahrscheinlich hinten. Split durch A möglich, wenn er nur ein Pik hält und keines am River fällt. AllIn also! :)

  2. Ich schätze UTG hält Ax, davon A in pik weshalb er nochmals in seine Karten schuauen musste. Vielleicht hat er sogar AA mit Apik. Klares All-In auf dem turn, den wenn er das einen Treffer oder Overpair hält callt er dies mit seinem PikAss evtl. noch und dann muss man halt hoffen, dass kein Pik mehr kommt. Wenns kommt, Pech…andernfalls Double-Up und Average. Wenn er nur Luft hat, hat man vielleicht ein paar Chips verschenkt. Aber wie heißt es so schön: „Lieber einen kleineren Pot gewinnen, als einen Großen verlieren“.

  3. Gebe ihm AK, mit A spade, evtl. KQ. So oder so: keine Gratiskarte geben, all-in stellen. Mit dem set kommst Du hier eh‘ nicht raus aus der Hand. Slow spielen ist zu riskant (Flush draw, Str8 draw).

  4. Ich schließe mich meinen Vorgängern an. Fold nicht mehr möglich. Call, mmpf, nicht so Toll, da zu viele Karten kommen können die unsere Hand total zerstören.

    Das „nochmal in die Karten schauen“ muss allerdings nicht unbedingt heißen, dass er seine Farben kontrolliert. In einigen Fällen kann das auch eine „Set-Kontrolle“ sein. Oder er will damit einfach nur einen „Falschen Read“ provozieren. Da gibts es mittlerweile einige Regs die das Live echt gut drauf haben.

    Hier bleibt mMn nur der All-in Move übrig. Wenn wir den Flop callen müssen wir auf diese Turnkarte pushen. Wenn wir hier am Turn „nur“ callen wird Villian hier auf jeden River pushen, da wir nur noch Pot übrig haben. So stellen wir mit unserem Turn-Allin sicher, dass wir vor keiner Schwierigen Entscheidung am River stehen.

  5. lol hard bei den comments

    QJ oop sollte easy pre 3bet sein. erst recht gegen regs. as played spiel ich gegen aktiven UTG c/r flop und geh an dem turn auch broke.

  6. Steht irgendwo ob das live oder online ist?

    Live:
    Diese Situation würde nie bei mir eintreten, weil ich den Flop direkt folde. Selbst wenn ich A oder 9 hitte, kann ich bereits drawing dead sein. Sich mit solchen marginalen Situationen in Schwierigkeiten zu bringen ist totale Soße. Am Turn kommste aber dann natürlich nicht mehr raus. Push und gut!

    Online:
    Stats HM checken.
    Ich finde die Line generell viel zu passiv. Würde
    bei einem Mass Grinder hier doppelt Donk Betten.
    Sollte er den Flop raisen, kommt man noch gut raus.

  7. Mit dem Stack den wir haben ist für mich Preflop eine 3-Bet ausgeschlossen. Falls ein Call kommt spielen wir in nem riesigem Pot eine Marginale Hand OOP weiter. Außerdem wirst du bei einer 3-Bet Preflop nicht bis zum Turn kommen (außer er spielt ein geflopptes Monster slow).
    QJs hat viel zu viel Potentzial um hier einen Bluff zu spielen (den nichts anderes wäre eine 3-Bet hier). Dann lieber mit K7 o.ä.

    Aber ums Preflop oder Flopspiel gehts hier ja auch nicht.

  8. Übersetzung für Newcomer:
    Dame/Bube ohne Position sollte sollte vor dem Flop ein einfaches reraise sein. Erst recht gegen einen mir bekannten Stammspieler. So wie die Hand hier gelaufen ist, spiel ich gegen einen aktiven UTG call/raise am flop und fliege an der Turnkarte aus dem Turnier.

  9. Ich komm noch halbwegs billig in einen Pot der für mich schon einen gewissen Wert darstellt, darum ist der Preflopcall mit einer ausbaufähigen Starthand auf jeden Fall legitim.
    Am Flop kann ich nicht auslassen, da ich ein gutes Paar mit einem Draw (auch wenn er durch den Flush beeinträchtigt wird) habe. Am Turn sag ich aufgrund meines Stacks eigentlich nur mehr All In. Raus komm ich mit dem Stack nicht mehr. Für mich klarer Push!

    Ich kenn die Hand mit anderen „Vorzeichen“! ;)

  10. kovinator was für eine range gibst du ihm für die Cbet am flop?

    da er reg ist und in 2 spieler bettet wird er oop vs 2 andere regs nicht geringer als TP / FD / oder zumindest 2nd pair mit guten kicker betten.
    sprich: die equity am flop vs seine range is kacke => fold.

    as played am turn: er kann hier weiterhin noch denken er is mit TP gut und du drawst zb. problem is halt er könnte bereits ein flush haben oder sogar 2pair bzw full. je nach dem wie du ihn einschätzt. prinzipiell würde ich hier shoven vs einen reg wenns schon bis zu turn kommt.

  11. @3betshove:
    erklär mir bitte warum das ein 100%ige 3bet vs utg reg open ist? welche range gibst du so einen opener? ich mein wenn du ihm schon crazy hände gibst wie 97s usw dann hast du ja optimale blocker vs seine range und eine equity advantage auch wenn du oop sitzt. oder spielst du auf den spot per se an ? wegen squeeze?

  12. Also nachdem ich den Ablauf der Hand nochmal habe sacken lassen, komme ich zu dem Entschluss, das der Gegner (UTG) wohl KK hält und wir mit QJ quasi am turn drawing dead sind, leider aber auch nicht mehr folden können. Einzig die Bet von 5K hat mich etwas verwirrt, denn wenn er uns auf den fldr setzt, kann er eigentlich beruhigt checken, denn bei unserem Stack kann ein fold schon möglich sein. Naja, immerhin haben wir ja noch 2% auf dem turn :D

  13. all in natürlich, da überleg ich keine sekunde, du bist unter average, hast nen drilling mit strassenmöglichkeit + Full möglich, viele outs, also rein damit egal gegen wen ich das spiel.

  14. Hatte vor ca. 1/2 Jahr bei einem Live Turnier fast die selbe sch*** Situation, auch mit Trips Q ;)
    Kann mich hier den meisten anderen Comments nur anschließen, in dem Spot geht jetzt am Turn alles rein. Entweder wir sind am Flop schon so gut wie Tod oder aber, wir sind weit vorn und können vllt. aufdoppeln. Da es bis ITM noch ein weiter Weg ist, ist ein ausscheiden zum jetztigen Zeitpunk auch kein Beinbruch ;)

  15. @range?:
    Durch seine Contibet auf diesem Board gegen 2 Gegner kann ich maximal ein kleines bis mittleres Pocket Pair bei ihm ausschliessen.

    Er kann da am Flop sehr viele Hände haben. Das fertige Flush, und AJ zur Nutsstraight will ich nicht bei ihm sehen, aber auch diese Hände sind in seiner Range.

    Von den 3 Sets bis 2 Pair bzw. TPTK inkl. Nutsflushdraw ist alles möglich beim Gegner. Der Flop trifft seine UTG-Range ziemlich gut :-)

    @Chocopopz:
    Er hat wirklich seine Holecards am Flop geprüft. Das war kein Ablenkungsmanöver von mir, aber vielleicht von ihm :-)

  16. Wieso soll er den nicht den Royalflush geflopt haben und nur noch mal in die Karten schauen weils so schön ist. Am Turn muss man sich schon ärgern weil man weiss der River wird kaum noch helfen. Warum allin pushen mit Trips wenn man schon gegen so eine Scheisshand wie AQ hinten ist. Man kann mit seinen 19,7K die 5 K callen wenn man denkt man ist so stark und am River notfalls mit 14,7 K folden.Sicher kommt auch noch die vierte Dame doch hat man dann immer nur noch die drittbeste Hand mit QQQQ gegen Royal- oder Straightflush.
    ;-(

  17. Habe die obigen Kommentare nur durchflogen. Bin nicht in Stimmung, ausführlichen comment zu geben, drum paar bullet points:

    – preflop ok
    – flop kann man check/folden; gibt zuviele blöde turncards. Nun wurde aber gecalled, deshalb next point:
    – am turn ist die einzig richtige Option zu callen und den river neu entscheiden. In den meisten fällen ist der river ein fold, wenn er nochmals bettet. „ich hab turn bezahlt, also bezahl ich auch river (falls er blanked) sind typische aussagen von lachsforellen… Also kommt mir ja nicht mit diesem Spruch.
    – ich kann diesmal dem gegner keine range geben, aber er bettet hier zweimal auf nem ugly board, im flop gegen 2 personen, am turn gegen nen BB-call. Oft wuerde er mit nem reinen A spades die freecaed nehmen. Auch AA muss ihm zu denken geben. Wir haben hier selten flushdraw, denn welches offsuit hände callen wir hier, was wir nicht am flop raisen?

    Wie gesagt: flop fold wäre hier mein move, und meine 2 eurocents.

  18. habs mir überschlagen durchgerechnet

    – flop – fold

    – turn – call -> fold -> push ist aber alles sodala

    push mit knapp -1bb fold null und call 1.5bb

    – river – ist zu 100% ein fold

    meine line ist fold flop fold turn fold river ;)
    da ich den ev nicht bestimmen kann und deswegen nur slighly winner sein kann aber viel verlieren könnte

    die push turn line nimmt an ev zu bei weiteren ranges aber da müsste villain schon sehr spewy sein

    dann wäre turn push -> call turn / river fold -> call turn / river call

  19. Anbei die Auflösung:
    Ich habe am Turn allin gepusht und der Gegner hat mich gesnappt. Er zeigte mir AdJs für die fertige Nutsstraight inkl. dem openended Straightflushdraw. Somit war ich noch nicht drawing dead :-)

    Am River kam die 9s und somit schied ich gegen das Straightflush aus. Ich denke, daß es keine Schande ist, gegen so eine Hand zu busten :-)

    Ich bedanke mich recht herzlich für Eure zahlreichen Kommentare bei meinen Handanalysen im Jahr 2012. Mir gefällt die Art und Weise wie ihr Euch einbringt (konstruktive Kritik, usw.) sehr gut. Nur weiter so!

    Ich wünsche Euch einen guten Rutsch ins neue Jahr und alles Gute für 2013.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT