News

Überraschender Ansturm bei der Grazer Unimeisterschaft 2008

Wenn etwas zum ersten Mal stattfindet, weiß man bekanntlich nie, wie es wird. Die Unimeisterschaft fand nun erstmals im Concord Card Casino Graz statt. Und es war ein großartiges Turnier mit großartigen Siegern.

Waren die Studenten mit den Anmeldungen zunächst noch ein wenig zurückhaltend, so schoss die Teilnehmerzahl doch noch auf 76 hoch. Besonders erfreulich natürlich, dass auch eine Studentin darunter war.

Grazer Uni-Meister

Wie schon bei der Linzer Unimeisterschaft war das Concord Card Casino wieder ein guter und sehr großzügiger Gastgeber. Da auf ein Entry-Fee verzichtete wurde, konnten der Preispool zur Gänze wieder an die Studenten ausgespielt werden.

Punkt 14 Uhr ging es letzten Freitag auch schon los. Die Grazer Studenten erwiesen sich als sehr tight und so hatte niemand das Pech, gleich im ersten Level gehen zu müssen. Um 18:30 Uhr ging das Turnier mit dem Final Table in die entscheidende Phase.

Da legten die Spieler dann aber alle Hemmungen ab und in knapp einer Stunde später war der Grazer Studentenmeister gefunden. Zum Vergleich – in Linz hatte der Final Table bei selber Struktur rund drei Stunden gedauert. Martin Gruber war es, der alle hinter sich ließ. Mit Pocket 9s verwies er im Heads-up auch Manuel Hoflehner auf Platz 2 und sicherte sich somit den Titel.

Beim Heads-up

Was wäre eine Unimeisterschaft, bei der zwei der German Full Tilt Pros mitverantwortlich sind und diese würden sich gar nicht blicken lassen? Geht gar nicht und deshalb saßen Erich Kollmann und Stefan Rapp natürlich wieder an den Tischen. Die Heads-up Duelle gegen die Pros sind fast genauso Attraktion wie die Meisterschaft selbst. Denn man hat ja eben nicht jeden Tag die Chance, gegen einen Full Tilt Pro zu spielen. Entsprechend hoch war der Andrang und die Gegner mussten gelost werden. Dass Erich und Stefan solche Duelle nicht freiwillig verlieren, weiß man und auch in Graz mussten sich die Studenten knapp mit 3:2 gschlagen geben.

Die nächste Unimeisterschaft gibt es am 7. November in Salzburg, am 22. November folgt Wien und vielleicht am 3. Dezember auch noch Innsbruck. Für die Salzburger Studenten heißt es nun aber schon „Aufwärmen fürs Wochenende“. Anmeldung und Info gibt es unter www.unipoker.at.

1. Platz Gruber Martin 459
2. Platz Hoflehner Manuel 273
3. Platz Forster Martin 182
4. Platz Motschiunig Bernhard 152
5. Platz Macenka Thomas 121
6. Platz Marer Martin 106
7. Platz Gatternig Christian 91
8. Platz Bijelac Vedran 76
9. Platz Heubrandner Peter 60

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments