News

Vegas, Baby – Wie Kongresse Las Vegas beeinflussen

Es ist falsch, Vegas nur als Zentrum für degenerierte Glücksspieler und Unterhaltungsjunkies zu betrachten. Wenn das Euer Bild von der Stadt ist, hat Ihr einen wesentlichen Teil des Lebens in Sin City verpasst. Von Rodeo-Treffen am South Point bis hin zu medizinischen Ausbildungskonferenzen im Bellagio – jedes Jahr finden in Las Vegas Tausende von Kongressen statt. Diese machen einen Großteil des Geschäfts in der Stadt aus und haben sehr viel Auswirkungen auf die Spieler.

Wenn große Kongresse in die Stadt kommen, hat das Einfluss auf den Verkehr oder wie voll die Restaurants sind, aber auch die Preise für die Unterkunft steigen. Wochenenden sind an sich schon eindeutig die teuersten Tage für Übernachtungen in Vegas. Große Kongresswochenenden können von daher, in Bezug auf die Preisexplosion, lächerliche Ausmaße annehmen. Es ist nicht ungewöhnlich, dass Zimmer an verschiedenen Wochentagen 5 oder 6 Mal teurer sind als das, was man bei einem früheren Besuch in ruhigen Zeiten dafür bezahlt hat.

Andererseits, bedeutet das aber auch, dass viel Geld in der Stadt ist und Kongresse sind großartige Zeitpunkte und Orte, um gegen Horden von Freizeitspielern zu spielen, die nach einem langen Tag voller Meetings, Kurse oder Firmenpräsentationen gerne einen Drink an einem freundlichen Pokertisch nehmen.

Für viele Pokerspieler ist es ein Traum, zur WSOP nach Vegas zu kommen, aber es ist sicherlich nicht die profitabelste Zeit des Jahres. Die Stadt ist im Sommer überfüllt und die Unterkünfte sind teuer. Außerdem sind in diesen Wochen neben den zahlreichen Amateuren auch viele Profis und echte Legenden des Spiels in der Stadt, und es ist nicht immer selbstverständlich, einen einfachen Cash-Game-Tisch zu finden. Regulars, Grinders, Profis, junge Sharks, alte Füchse … während der World Series sind alle da, um zu versuchen, ein verirrtes Pokerschaf zu reißen.

Den Rest der Zeit ziehen große Kongresse oder Sportereignisse und große Feiertage immer wieder eine unglaubliche Menge unerfahrener Spieler an, die Vegas und das Spiel mehr genießen wollen, als sich wirklich ernsthaft mit Grinden und disziplinierten Folds zu quälen.

Neben all den Bildungs- und Geschäftstreffen hat Las Vegas mittlerweile Profiteams für fast alle wichtigen nationalen Sportarten  und ist immer noch die Heimat einiger der renommiertesten Namen des Showbusiness. In diesem Sinne ist Poker für viele Besucher zweitrangig und nur ein Teil ihres Unterhaltungsprogramms, wenn sie die Stadt besuchen und an einem Pokertisch landen. Wenn man die richtige Zeit und den richtigen Ort wählt, kann man in der Wüste Nevadas manchmal auf Gold stoßen und lächerlich einfache Tische mit freundlichen Leuten finden. Und wenn’s dann auch noch läuft, heißt es: „Viva Las Vegas, Baby!“

Um sich in der Flut von Kongressen zurechtzufinden, gibt es online einen sehr praktischen Kongresskalender unter Vegas Means Business. Auch hilfreich um die richtige Action zu finden: es gibt zwei Game Tracker, die der Poker Community Tag und Nacht immer zur Seite stehen. Sichern Sie sich PokerAtlas und/oder BravoPoker um zu entscheiden, wo man die nächste Session spielen möchte.


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments