Kolumnen

Wahltag

1

Auch heute schauen wir voller Spannung und Aufmerksamkeit nach Amerika. Nicht mehr nach Vegas; die WSOP ist vorbei. Heute wird im ganzen Land gezockt. Vorab aber sei die Bemerkung erlaubt, dass Donald und ich großen Respekt vor Frauen haben. Niemand hat mehr Respekt vor Frau als Donald und ich. Das musste mal gesagt werden; das ist im Wahlkampf irgendwie falsch rübergekommen.

Zwei nicht wirklich beliebte Kandidaten werden die neue Präsidentin der USA stellen. Eine Wahl wie noch keine andere bevor wird also beendet sein. Alle politischen Regeln sind außer Kraft gestellt; nichts konnte einen der beiden Kandidaten zu Fall bringen. Und dabei gab es so viele Skandale wie noch nie.

Und hier kommt der extrem clevere Schwenk zu Poker. Auch da haben wir ja in der Vergangenheit und werden sicherlich in der Zukunft den ein oder anderen Skandal, den ein oder anderen Misston haben. Trotzdem bringt nichts und niemand Poker zu Fall. Es wird sich kurz einmal durchgeschüttelt, wieder aufgestanden und weitergedonkt. Das Leben geht weiter und auch morgen wird es wieder einen Flop geben. Natürlich haben wir Krisen; wie auch die amerikanische Demokratie. Natürlich, auch das durchaus eine Parallele, stellen wir ein Gleichgewicht des Schreckens dar. Und natürlich darf in einer gemeinsamen Betrachtung die Begrifflichkeit „irre“ nicht fehlen. Natürlich nicht.

Wir haben schon viele Krisen überstanden, sowohl als auch, und es wird genauso sowohl als auch weitergehen. In beiden Fällen greifen Selbstheilungskräfte, Ignoranz und das Wissen um den nächsten Tag. Und egal, wer das Ruder in den Vereinigten Staaten übernehmen wird; nächstes Jahr startet die WSOP in Vegas pünktlich. Es werden keine Mauern um Las Vegas gebaut. Darauf ein Schlückchen.

P.S. Am Wochenende werde ich in Kufstein sein. Die KSOU steht wieder an. Mit sicherlich interessanten, hübschen Frauen, vor denen ich Respekt habe. Und der Donald sowieso.

foto-wahltag-8-11

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT