PokerfloorBerlin

Wanted! Die Spielbank Berlin sucht neue Dealer

„ARBEITEN, WO ANDERE SPIELEN!“ lautet der Aufmacher der Stellenanzeige, die jüngst in den Berliner Tageszeitungen erschienen ist. Es werden ausgebildete Pokerdealer mit Berufserfahrung gesucht. Zusätzlich soll ab Februar 2012 unter der Leitung von Floorman Hr. Blazevic ein neuer Dealerkurs starten.

Herr Blazevic ist ein alter Hase im Pokergeschäft, er hat bereits einige Dealerausbildungen durchgeführt und wird den angehenden neuen KollegInnen in einem etwa fünfwöchigen Kurs das Cashgame- und Turnierhandwerkszeug für Pot Limit Omaha und No Limit Hold’em beibringen. Floorman Blazevic meint dazu: „Ich kann sofort loslegen, Übungsräume, Übungstische, Chips und alle nötigen Utensilien liegen bereit“.

Die Neueinstellungen sind unter anderem geplant, um für die anstehende EPT im April 2012 mit genügend Personal für das Cashgame gerüstet zu sein.

Was müssen geeignete BewerberInnen mitbringen? Dienstleistungsorientierung, Stressresistenz gepaart mit diplomatischem Geschick, kommunikative Kompetenz, gute Umgangsformen, Fähigkeit zum Kopfrechnen. Die Aufgabe erfordert selbstverständlich Bereitschaft zu Schichtarbeit auch an Wochenenden und Feiertagen. Auf die Frage nach Sprachkenntnissen teilt Floorman Blazevic lakonisch mit: „Gerne, Englisch unbedingt, je mehr zusätzliche, desto besser.“

Also, wer ist interessiert? Es wird diverse Einsatzmöglichkeiten geben. Vollzeit ist ebenso wie Teilzeiteinsatz möglich. Gerade die Teilzeitmöglichkeit könnte interessant für Studierende an Berliner Unis und Hochschulen sein, es winkt eine interessante Nebentätigkeit, die sich gut mit dem Studium kombinieren lässt.

Die Arbeitsverträge werden zunächst befristet abgeschlossen. Auf geeignete, erfolgreiche und engagierte AbsolventInnen warten später weitere Entwicklungsmöglichkeiten in der Spielbank.

Für das Casino Royal im 2. Obergeschoss ist geplant, ab Mitte Februar Black Jack-Dealer (m/w) auszubilden und bei Eignung einzustellen. Das dazu nötige Rüstzeug soll in einem vierwöchigen Ausbildungslehrgang vermittelt werden.

Wo bewerben sich die Interessenten?
Bitte ausführliche Unterlagen an die Spielbank Berlin, Gustav Jaenecke GmbH & Co KG, Herr Stumpf,  Marlene Dietrich-Platz 1, 10785 Berlin oder über bewerbung@spielbank-berlin.de


4 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Kohle
9 Jahre zuvor

Was zahlt die Spielbank pro Stunde?

Ralf S.
9 Jahre zuvor

Gehalt aus den Tronc-geldern! Tronc ist der meist
Schwarze Kasten in den die Dealer die zuwendungen
Von den spielern Stecken! Drum heißt es ja immer “ für die angestellten“ 🙂

t.t
9 Jahre zuvor

wenn das so wäre würden die fast gar nicht bezahlt lol

f.b.
9 Jahre zuvor

Stimmt, die Entwicklungsmöglichkeiten lassen auf sich warten…!