Pokerstrategie

WCOOP Main Event Final Table Bubble

Beim WCOOP Main Event (Buy-In: $5.000 + 200) ereignete sich folgende Hand auf der Final Table Bubble:

Stack der involvierten Spieler:
Du bist im SB: 1,8 Mio Chips
Spieler UTG: 1,9 Mio Chips
Spieler am Button: 4,8 Mio Chips
Spieler im BB: 6 Mio Chips

Anbei die Geldsprünge:

10. Platz: USD 87.400
9. Platz: USD 121.267
8. Platz: USD 196.650
7. Platz: USD 305.900
6. Platz: USD 415.150
5. Platz: USD 524.400
4. Platz: USD 633.650
3. Platz: USD 941.735
2. Platz: USD 1.311.000
1.Platz: USD 1.775.313

Blinds: 65k/130k Ante 13k
Ihr seid noch 10 Spieler im Turnier und es gibt zwei 5er-Tische. Du hast bereits USD 87,4k sicher. Der Finaltisch is 9-handed.

Infos zu den Gegnern:
Der Spieler UTG war bis dato ziemlich tight.
Der Spieler am Button war bisher der Tablebully.

Der Spieler UTG pusht bei Blinds 65k/130k Ante 13k mit 1,9 Mio Chips allin. Der Spieler am Button geht mit 4,8 Mio Chips drüber allin. Du bist im SB mit mit 1,8 Mio Chips.

Welche Range gibst Du den beiden Gegnern?


111 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Peter S.
2 Jahre zuvor

Der Spieler UTG hat ein Pocket. Der Spieler am D hat AQ. Und AK foldet natürlich.

luckyduck748
2 Jahre zuvor
Reply to  Peter S.

wollt ich auch grad posten…

Tyro73
2 Jahre zuvor

UTG: 88+, AJs+, AQo+
BT: 99+, AQo+, AQs+
Aufgrund der hohen Preisgeldsprünge (ICM) instant fold mit AK gegen zwei.

bf
2 Jahre zuvor
Reply to  Tyro73

BT: Würdest Du hier auch mit dieser Range callen Tyro? Ich finde es persönlcih viel zu loose. Auch gegen die genannte UtG-Range.

-Ashes-
2 Jahre zuvor

50% geldsprung = insta fold.

UTG: ~10BB und sehr tight; 55+, KQo+.
BU: bully und großer stack; Kxo+, 22+. 😀

ganta
2 Jahre zuvor

Ich sehe die ranges auch in etwa so wie bei Tyro. Nur von UTG eventuell noch ein bisschen tighter mit fast 15BB. Wenn ich davon ausgehe dass ich gegen ein schlechteres Ass und ein pocket pair unter einem König spiele habe ich ca. 32%! Dh. du bist 2 von 3 mal busted! Natürlich auch zwei pockets möglich (im guten fall natürlich beide unter K) steigt meine EQ auch nur auf knapp über 36%!
Also jetzt mal nicht mathematisch analysiert und wenn ich nicht alltäglich diese Turniere spiele ist es für mich ein fold! Ich sage dir aber ein Fedor callt das ohne mit der Wimper zu zucken mit knappen 14BB runter! Denn dann hat er einen stack mit dem er auf den Sieg losgehen will und wird und das für ihn im long run bei diesen Preisgeldsprüngen in den oberen bereichen bestimmt +EV ist! Und sind wir uns doch ganz ehrlich. Wenn es ein 10$ Turnier wäre und der erste bekommt 1700$ und als 9er nur 120$ dann würden wir mit dieser Hand am 5er Tisch doch auch callen und schauen dass wir mit einem guten stack am final table auf die top Plätze losgehen! Also meine Meinung ist am long run ist dieser call richtig aber ich würde wenn ich zufällig in so ein Turnier gestolpert bin und so weit gekommen bin auch folden!!!
Eine Überlegung würde bei mir noch einfließen ob auf dem anderen Tisch ein bis zwei extreme shorties sind!? Wenn ja (<10BB) dann tendiere ich noch mehr zum fold und versuche dann mein Glück am final table!
@ Ashes: Also wenn ich deine ranges so sehe ist es eher ein call als ein fold!

-Ashes-
2 Jahre zuvor
Reply to  ganta

varianz ist für mich mittlerweile (wieder) ein bauchthema geworden. da ich mich zu den freizeitspielern zähle und es mich (wieder) emotional äußerst anko*** mit der statistisch vorne liegenden hand zu verlieren…folde ich hier instant, auch wenn ich mir der odds bei meinen ranges durchaus bewusst bin 😉

p.s.: ich möchte jetzt keine grundsatzdiskussion zu longterm EV etc. usw. anstoßen. kenne ich alles. ist alles richtig. mein bauch sagt dazu aber nein 😉

ganta
2 Jahre zuvor
Reply to  -Ashes-

Verstehe dich vollkommen und deine Tendenz zum fold! Callen (for allem gegen 2 Gegner) ist immer blöd! Da MUSS man im Showdown gewinnen! Wenn man selbst pusht hat man immer 2 Möglichkeiten. Gewinn der blinds ohne Showdown oder wenn der call halt kommt hat man immer noch die Chance die Hand zu gewinnen (auch wenn man hinten liegt).
Das blöde ist halt das man selbst auch schon unter 14BB ist! Bei unter 10 wäre es wieder ein klarerer call und wenn man einen größeren stack hat wäre es noch leichter zu folden!

bf
2 Jahre zuvor
Reply to  ganta

Fedor: Ich sehe ihn hier nicht Instand callen, aber durchaus den Call auch finden. Die Hinweise zu den Unterschieden zu Turnieren mit kleineren Buy-Ins kann ich nur unterstützen. Passt!

P.FLOP
2 Jahre zuvor

Ich konnte gestern sehen wie ein Profi zweimal mit ak in kurzer Zeit gegen 66 als flip verkackte. Einmal meine 66. Er bet viel und ich all in er callt. War noch im re. Denke aber nach re wäre es genauso gewesen. Es gibt auch Tage wo ak trifft. Leider weiß man vorher nicht wann die Karten gewinnen.

Genie
2 Jahre zuvor

Insta fold würde ja bedeuten, dass es eine sehr einfache Entscheidung wäre, was es meiner Meinung nach nicht ist. Bei den Ranges die Ashes angegeben hat würde ich callen, bei denen von Tyro folden. Kümmert man sich nicht um ICM callt man.
UTG-Range 55+ und KQo+ sollte ungefähr stimmen, vllt noch etwas tigther. Die Range des Spielers am Button sollte dann eher so 88+ und AJs+ sein. Das Image des Button-Spielers sollte hier keinen Einfluss haben. Wenn er die Range von UTG richtig einschätzt, muss er ja seine Range anpassen und Tablebully bedeutet ja nicht gleich schlechter Spieler. Der Button wird auch deshalb weniger hände pushen, da der ihn der BB gecovert hat. Also foldet man hier höchstwahrscheinlich.

zawi
2 Jahre zuvor

ICM würde zum Fold raten, eine genaue Berechnung wäre aber spannend.
Der UTG wird wohl JJ- halten und paar Asse.
Ich hab nur noch 13 BB und komm gleich in den BB.
Um meine Ferienwohnung zu finanzieren müsste ich mindestens 5. werden.
Also volles Risiko und CALL

luckyduck748
2 Jahre zuvor
Reply to  zawi

Wenn du jetzt rausfliegst, kannst du nicht mehr 5. werden!

A. Neumann
2 Jahre zuvor

Die Frage stellt sich eigentlich nicht. AK ist letztlich Ass hoch mit bestem Kicker, mehr nicht. Zum Pushen immer gut , für einen Call gegen 2 Spieler meist großer Käse. In der geschilderten Situation gleich 2 mal. Also instafold ohne nachdenken.

troan67
2 Jahre zuvor

Versuche nun seit einer Stunde einen plausiblen Grund für einen Call zu finden. Da solche Turniere nicht mein Level sind, ist das natürlich recht schwierig.
Zur Hand ist meiner Meinung nach die Range von UTG noch eine Spur tighter als oben schon beschrieben, gehe von JJ+ und AQs+ aus. Beim Button sehe ich 77+ und AQo+ isolieren aus dem Grund das der BB wohl bei dieser Action nur noch mit KK und AA callt weil er kaum für mehr als 2/3 seines Stacks flippen will.
AK ist also für mich ein fold in diesem Spot und das nicht nur wegen des Preisgeldsprunges der das Jahresgehalt eines besseren Durchschnittsverdiener ist.
Gruß

ganta
2 Jahre zuvor

Danke Kovi, finde das wieder eine geil interessante Hand! 🙂 Mit viel Diskussionspotential und auch nicht wirklich einem richtig oder falsch- Oder!? Wie ich oben auf ein Ashes-Post schon geschrieben habe hängt die (richtige) Entscheidung auch von deiner stackseize ab (noch kleinerer stack=> leichterer call/ noch größerer stack => leichter zu folden obwohl man dann wieder den sidepot vs. Button in betracht ziehen müsste)…und natürlich der stackseizes auf dem anderen Tisch!

Habe deine Strategiefrage schon vermisst, hast diesmal eine Woche länger auf dich warten lassen 😉

Chocopopz
2 Jahre zuvor

Vielleicht hab ichs überlesen aber wäre das wichtigste nicht zu wissen wieviel chips die anderen haben bzw wieviel gerade Avg ist?

Fonzie
2 Jahre zuvor
Reply to  kovinator

Da lag der Average wohl eher bei 39,23 BB 😉

Seti
2 Jahre zuvor

also Kovi, wie (fast) immer viel zu wenig Infos.
in so einem Spot gehören zusätzliche Infos:

– Stack von MP
– Stackübersicht des anderen Tables
– aktuelle Action am anderen Table (insbesondere: auch gerade AI am anderen Table?)

– detailierte Infos über Game von UTG „ziemlich tight“ ist ziemlich wenig
– detailierte Infos über Game von BU „Tablebully“ ist nothing

vor solchen Spots habe ich auch bereits Infos von Sharkscope etc, du auch Kovi 😉 , über die verbleibenden Player
– wo befinden wir uns vom Skill im Teilnehmerfeld
– welche Skills haben UTG und BU
– haben die guten Pros große / kleine Stacks

Seti
2 Jahre zuvor
Reply to  kovinator

danke.

da du dir diese mühe gemacht hast, mache ich mir auch die mühe einer sehr ausführlichen analyse. erscheint dann wegen der größe und der übersichtlichkeit im forum, link dann in diesem bereich.

Seti
2 Jahre zuvor
Reply to  kovinator

erledigt

Seti
2 Jahre zuvor
Reply to  kovinator

nicht schlimm, ändert die Analyse nicht wesentlich.

phillo283
2 Jahre zuvor

Ich kenne die Hand, daher halte ich schön meine Klappe.^^

phillo283
2 Jahre zuvor
Reply to  kovinator

Ist das überhaupt der 2017 FT? Die Payouts stimmen dann nicht.

Igor
2 Jahre zuvor

Ich würde AK folden, nicht weil ich den Spielern eine Stärke Hand in diesem Fall gebe, sondern weil man als 9er deutlich mehr Cash hat.

Zweitens zum Show Down kommt es ja so und so, Denke das UTG 10er oder JJ zeigt und Bigblind AJ/AQ/ maximal QQ hat.

friedrich brabenec
2 Jahre zuvor

hallo kovi und allen anderen vorerst einen schönen tag
da ich nur ein freizeitspieler bin und nicht ein profi, ist für mich ein klarer fold mit AK gegen zwei gegner ein muß. begründung: wenn ich gegen zwei antreten muß, nehme ich an, daß zumindest einer der beiden ein paar hat. ich spiele gegen ein paar und gegen big stack, also muß ich allin gehen, daß ist mir zu riskant. will lieber am finaltisch kommen.
bitte um beurteilung meiner meinung. danke im voraus

Paul
2 Jahre zuvor

Wer hier Ak nicht foldet ist kein Poker- sondern Lottospielen….

Neidhammel in progress
2 Jahre zuvor

call

Neidhammel in progress
2 Jahre zuvor

wenn dir Turniersieg wichtiger ist als moneyjumps, call sowieso…wenn du mit sowas wie Platz 3o4 absolut maximal zufrieden bist und du dir wenig genug Gewinnchancen auf die Art von Beträgen, wie die Jumps sind, gibtst longrun, kannst du einen Fold vll in Betracht ziehen…aber wsl ist so oder so, egal welches Skilllevel, das nie ein unprofitabler call…meine bescheidene Meinung

phillo283
2 Jahre zuvor

Bei der letzten Hand hatten wir hier schon über ICM gesprochen, in einem 90$ Turnier. Hier pusht UTG mit 15BB an der FT Bubble (30K Moneyjump) und der Bigstack isoliert, sind immerhin auch 1/3 seines Stacks, daher nach ICM sowieso ein Fold, aber auch von den Ranges sehe ich uns hier maximal in einem Flip, den ich nicht eingehen muss, wenn ein Shortie busten kann. Für mich ein ekliger Fold, aber ein Fold.

yeti64
2 Jahre zuvor

Würdet ihr, wenn ihr UTG knapp covern würdet, hier einen Call finden ?

phillo283
2 Jahre zuvor
Reply to  yeti64

Ändert für mich nichts an der Situation, da wir andersrum nur 1 BB übrig hätten, wenn wir verlieren.

luckyduck748
2 Jahre zuvor
Reply to  yeti64

Zu 100%

yeti64
2 Jahre zuvor

Ja, aber wenn wir zusammen mit UTG busten sind wir 9er.

mongong
2 Jahre zuvor

Das ist doch wohl der leichteste call den es gibt… Wir sind letzter in Chips, da spielt ICM doch keine rolle. Wenn wir Pech haben doppelt der SS auf und wir hocken dann mit 13bb da.

phillo283
2 Jahre zuvor
Reply to  mongong

Wenn du so an Turniere ran gehst, dann gute Nacht.

mongong
2 Jahre zuvor
Reply to  kovinator

Aber doch nicht wenn ich letzter nach chips bin. Willst 5 handed mit 13bb noch auf AA warten? ICM ist wichtig, wenn du am finaltable als midstack gegen den bigstack antrittst und einige shortstack hinter dir hast. Dann ist es klar das du sehr tight sein musst, aber doch nicht hier… Du hast hier ca 35% gegen die beiden, du wirst mit dem call also kein minus machen.

Selbst wenn wir folden und der BTN hier eine tightere range hat als UTG, so wird UTG trotzdem in über 40% der fälle gegen ihn aufdoppeln und dann hocken wir hier mit 13bb und sind immer noch nicht am FT. Mit dem call kann man sich eine halbwegs gute ausgangsposition für den FT schaffen.
87k oder 120k sind doch in Wahrheit kein größer Unterschied, vor allem nicht wenn ich solche buy in regelmässig spiele. Und selbst wenn ich mich über ein Sat qualifiziert habe, dann wäre mir die Chance auf einige 100k mehr wert als die 30k, denn die ändern mein leben auch nicht wirklich. Einige 100k oder ne Mio hingegen schon. In dem Spot gibt es als letzter nichts zu verlieren, du kannst da nur gewinnen. Klar ist es ein fold wenn du z.b 5. in chips bist, denn da sehe ich auch keinen grund zu gambeln, aber du bist sowieso letzter, also darauf geschissen!!! Also 10. in chips 10. zu werden ist für mich jedenfalls nicht ärgerlich!

koviantor
2 Jahre zuvor
Reply to  mongong

Mir gefällt Dein Ansatz sehr gut!

ganta
2 Jahre zuvor
Reply to  mongong

Mir auch obwohl ich oft nicht d’accord mit mongmong’s Ansichten bin 😉
(Vor allem wie Kovi jetzt verlautbart hat dass es keine anderen shorties gibt und wir letzter in Chips sind)

Q
2 Jahre zuvor
Reply to  mongong

mir gefällt der grundsatz „Und selbst wenn ich mich über ein Sat qualifiziert habe, dann wäre mir die Chance auf einige 100k mehr wert als die 30k, denn die ändern mein leben auch nicht wirklich. Einige 100k oder ne Mio hingegen schon.“ eigentlich auch…

aus persönlicher Erfahrung kann ich sagen dass ich mit dieser sichtweise regelmäßig größere cashes verdonke, in tricky spots entscheide ich mich oft für die offensive variante weil ich nicht 200-300 mitnehmen will sondern entweder busten oder gleich um 4-5k mehr spielen will…

daher wäre es für mich hier ein fold aus dieser betrachtungsweise…

aus sicht der ranges sowieso… meine erste intention beim lesen der frage war „call“ aber habs dann mal in den rechner eingegeben und selbst wenn ich die ranges hier etwas weiter als tyro73 sehe bringen wir es hier nicht gut rein…

KN108
2 Jahre zuvor

ich würd auch callen … nur zu spielen um sich irgendwie auf den FT zu retten bringt nichts … klar 34k moneyjump sind eine menge geld, aber wenn ich folde werd ich wahrscheinlich nicht viel besser als 9. … und das ist im vergleich zum 1. platz garnichts … und wenn man die bankroll für ein 5k turnier hat sollte einem ein 35k moneyjum auch nicht so wichtig sein, wie uns hier, die max 100€ turniere spielen …

UTG geb ich ein KLEINES pocket pair, oder AK … AA oder KK glaub ich nicht, hätt er wahrscheinlich nur geraist und nicht gepusht … also ein flip
Button würd ich jetzt Ax geben, denk dass wir gegen ihn vorn sind …

… Klar ist es kein schöner spot, aber die frage ist ob man mit 13BB 5-handed auf einen besseren spot warten kann …
wenn da bigstacks am tisch sitzen die ordentlich druck machen sind die 13bb auch schnell weg, überhaut 5-handed … und wenns blöd läuft doppelt UTG auf, und du wirst trotzdem 10.

für mich ein call … ohne call wirds vermutlich unmöglich das ding zu shippen

LG Klaus (ihr dürft auch Fedor zu mir sagen)

phillo283
2 Jahre zuvor
Reply to  KN108

Wenn ein tighter Spieler hier UTG mit dem Stack nur raised, dann verscheuchst du alles von 66-TT und AQ. Hände, die dich aber eher callen, wenn du pushst, da du dann mehr Hände in deiner Range hast.

luckyduck748
2 Jahre zuvor
Reply to  KN108

A chip and a chair! Warum sollte ich nur 9. werden, wenn ich jetzt folde? Oft genug als bigstack an den FT und als 7. raus oder als Smallstack mit weniger als 3BB 1. oder 2.

Tyro73
2 Jahre zuvor

Hi, ich habe ein ICM-Tool bemüht und die Ranges gegen einige konkrete Hände bzgl. ihrer Gewinnwahrscheinlichkeiten preflop eingegeben.
Das ICM-Tool bietet nur Platz für 9 Einträge. Ich habe darum den ersten Platz mit einem Preisgeld von gut 1,7 Mio. weggelassen und die Chips des Spielers in MP mit 2,5 Mio ebenfalls, weil diese beiden Faktoren sind gegenläufig verhalten (hohes Preisgeld = höhere Equity, größerer Stack mit im Spiel = geringere Equity).

Bei der Verteilung der Chips und der Preisgeldstruktur spuckt das ICM-Tool für dich/mich als Shorty und Letzter im Turnier 319.280 € an Equity aus (auf das ICM gehe ich jetzt nicht weiter ein). Wenn ich verliere gehen diese verloren und ich falle auf 87.400 € zurück. Erwarteter Verlust: 231.880 €

Was passiert, wenn ich einfach folde?
1. BT gewinnt, UTG fliegt heraus. Ich bekomme von der Equity des UTG etwas ab und lande bei knapp + 37.000 € an Equity.
2. UTG gewinnt, BT fällt auf 2,9 Mio. zurück, UTG geht auf etwa 4 Mio. hoch. Meine Equity verändert sich um ca. -5.000 €.
Fazit: verrechne ich beides, habe ich einen positiven Erwartungswert von 32.000 €. Unabhängig von meiner Hand ist ein Fold damit in Summe ein guter Spielzug! Anm: gilt streng genommen nur bei einem Flip zwischen den beiden. Bei dem Verhältnis spare ich mir aber Wichtungsfaktoren.

Was gibt es zu gewinnen? Im besten Fall verliert UTG gegen den BT und ich gewinne die Hand. Dann wäre UTG auf 87.400 € gefallen und ich hätte 5.400.000 Chips. Der BT noch 2.900.000 Chips. Damit errechnet das ICM-Tool eine Equity von 594.390 € für mich.
Gewinn im Erwartungswert: +275.110 €. Diese setzen wir ins Verhältnis zum erwarteten Verlust uns erhalten etwa 42 % Odds die wir für einen Call brauchen. Wären wir nicht im Min Cash, so bräuchten wir 58% Gewinnwahrscheinlichkeit, weil wir die komplette Equity vor der Hand verlieren würden und damit deutlich stärker sein müssten.
Hier die o.g. preflop-Werte:
Range AA KK QQ AKo
Tyro73 70,0% 51,8% 40,1% 27,2%
Ashes 73,4% 60,6% 51,5% 38,0%

Damit ist AKo für beide Ranges ein klarer Fold.
Wenn der BT das icm-Konzept kennt, dann ist er sehr stark.
Auf der Money-Bubble folde ich QQ und sogar KK weg. Und ja, auch AA wegzufolden ist kein großer Fehler, da der Fold allein schon einen EW von gut +32.000 € hat.
Nur mit dem Turnier gewinnen wird’s dann halt schwer… 😉

Gruß

Der Tyro

Seti
2 Jahre zuvor
Reply to  Tyro73

Tolle Analyse!

Fonzie
2 Jahre zuvor

Hi,

hier noch ein paar Zahlen zur Ver- oder Entwirrung, je nach Gemütslage. ;-p

Ausgangslage ICM Zugewinn zu 87400 für Platz 10
UTG 296945
MP 369004
BU 581164
SB 284000
BB 665713
Tisch2
UTG 1056522
MP 697351
BU 309607
SB 422674
BB 755485

Fold und UTG bustet
UTG 0
MP 395410
BU 735965
SB 303093
BB 673789
Tisch2
UTG 1063593
MP 712678
BU 337407
SB 447456
BB 769076

Fold und UTG gewinnt
UTG 512746
MP 365056
BU 408434
SB 271019
BB 654154
Tisch2
UTG 1055096
MP 694523
BU 305737
SB 418774
BB 752925

Call und SB gewinnt (UTG als eliminiert gewertet)
UTG 0
MP 385565
BU 447759
SB 644111
BB 666610
Tisch2
UTG 1060085
MP 705948
BU 327527
SB 437888
BB 762972

Call und SB bustet
SB 0
Rest irrelevant

Zugewinn SB bei Call+ Gewinn gegen Fold 357111
Verlust SB bei Call+Bust gegen Fold 287000
Das heißt SB benötigt ca. 44% Equity für die Hand gegen UTG und BU für Breakeven.
AKo kommt nur auf 33% gegen AA-77,AKs-AJs,AKo-AQo beim BU und AA-44,AKs-A2s,KQs-KJs,AKo-A9o,KQo bei UTG
Wenn UTG mit 50% seiner Hände pusht und BU mit 50% seiner Hände repusht, erst dann hätte AKo mit 45% die nötige Equity für den Call.

Seti
2 Jahre zuvor
Reply to  Fonzie

100% Agree!

Fonzie
2 Jahre zuvor
Reply to  Fonzie

„kovinator 13. Oktober 2017 at 23:31
UTG hat nicht 15 Mio Chips, sondern 5 Mio Chips.“

Alles umsonst. Seufz! ?

Seti
2 Jahre zuvor

Hallo,

ich habe mir die Mühe einer sehr ausführlichen Analyse gemacht. Wegen der Übersichtlichkeit kann ich es nur als pdf-Dokument in der Anlage bereitstellen. Um es zu Öffnen müsst ihr euch einloggen.

Viel Spass bem Lesen.

http://www.pokerfirma.com/Pokerforum/topic/kovis-strategiefrage-vom-11-oktober-eine-analyse

Seti
2 Jahre zuvor
Reply to  kovinator

>> „Sorry, aber ich habe meine Aufzeichnungen irgendwie komplett durcheinander gebracht“

Nicht schlimm. Das ändert nur marginal die $EV Werte von Hero der unterschiedlichen Ausgänge. Fakt ist, dass wir ingame keine vollständige mathematische Analyse schaffen und dass uns für alle genannten Chip-Situationen klar sein muss, dass der Fold max-EV beduetet.

Fonzie
2 Jahre zuvor
Reply to  kovinator

Zumindest gab’s dann jede Menge teure Badbeats am FT, und schmerzverstärkt immer erst nachdem der Flop save kam, KK gegen AA , AJ gegen KK und 77 gegen 88. 😉

luckyduck748
2 Jahre zuvor

Ich bin hier für fold, egal was ich habe und Daumendrücken für den höheren stack! Bringt eventuell 35K, hätte ich auch nur einen einzigen chip mehr als der all in raiser: call mit any2, geht einzig nur mehr um Taktik, Starthände sind jetzt völlig egal!

luckyduck748
2 Jahre zuvor

UTG geb ich hier jetzt nichts besonderes, ich glaub, der will nur den Pot klauen, bevor er blinds zahlen muss! J5,Q4,K3 oder so was. Wenn den ein anderer raushaut, solls mir recht sein, ich hab sch oft gegen so was verloren( oder auf der anderen Seite mit Banane gewonnen)

Seti
2 Jahre zuvor

Was wäre wenn …
– Hero in dem Spot AA hält?
– Hero in dem Spot KK hält?
– Hero in dem Spot QQ hält?
– Hero in dem Spot AKs hält?

Aufgrund der Nachfrage im Forum, habe ich die Analyse von diesem Spot erweitert und ein weiteres Dokument bereitgestellt.

Beeindruckend ist u.a. wie groß der Unterschied zwischen AKs und AKo ist.

http://www.pokerfirma.com/Pokerforum/topic/kovis-strategiefrage-vom-11-oktober-eine-analyse

ganta
2 Jahre zuvor
Reply to  Seti

Geil, du bist der Beste 😉

Seti
2 Jahre zuvor
Reply to  ganta

nein, leider (noch) lange nicht. ich arbeite aber daran zumindest die top 1k zu erreichen. 🙂

bf
2 Jahre zuvor

Fold.

Ich sehe die Ranges hier etwas anders als manch ein anderer Schreiber, der sich schon geäußert hat. Zunächst möchte ich die Gegner als kompetent einstufen. Zwar könnte hier noch der ein oder andere Freizeitspieler anwesend sein, aber ich gehe jetzt mal nicht davon aus.

UTG: Als tighter Spieler denke ich, dass er hier maximal mit 88+ und mit AQ+ pushen wird. Natürlich kann so ein Spieler auch mal mit 55 oder ATo nervös werden, aber als Gegner sollte man nicht davon ausgehen.

Button: Hier sehe ich ihn nur mit sehr wenigen Händen callen. Dass er hier zuvor der Tablebully war, spielt in dieser Hand für mich nur eine untergeordnete Rolle. Klar kann er als sehr aktiver Spieler dazu neigen, hier im „Spielrausch“ sehr loose zu callen (Siehe Tyro’s erste Range), aber dies wäre aus meiner Sicht ein grober Fehler, denn es geht hier im 40% seines Stacks sowie einer passablen Ausgangslage für den FT und beides sollte er hier nicht so einfach hergeben. Als kompetenter Spieler, der weiß, was er tut (In diesem Fall seinen Stack mit kleinen Pötten aufzubauen und nicht mit Herocalls einen Coinflip riskieren, um viele Chips zu gewinnen) sehe ich ihn hier nur sehr tight repushen. Wenn er den Tisch doch im Griff hat, warum sollte er dann nun mit mittelstarken Händen soviel riskieren? Ich gebe ihm hier JJ+ und AK.

Ich sehe hier auch keine Gründe, warum der UTG-Spieler (vor allem dieser) und auch der Button AA oder KK hier anders spielen sollten. UTG sollte diese Hände ebenso pushen wie Pocket 10 und auch der Button sollte mit AA / KK repushen, da der Pot schon groß genug ist.

Daher habe ich hier einen easy Fold. Ich tippe jetzt mal bei UtG auf KK und beim Button auf Pocket QQ.

PS: 2 Dinge hätten mich für eine genauere Analyse interessiert. Zum einen, ob hier aufgrund der FT-Bubble über längere Zeit schon sehr tight gespielt wurde (für mich persönlich ist das Erreichen des Final Table zwar kein Grund meine Spielweise zu ändern, da es für viele andere aber ein großes Ziel ist, verändern sich die Ranges schon etwas). Und zum anderen hätte ich gerne etwas über den Timingtell beim Call des Buttons erfahren.

bf
2 Jahre zuvor
Reply to  kovinator

Ziemlich tightes Spiel spricht für Fold und Button Bedenkzeit: dann nehme ich noch evtl. AQ und TT mit in seine Range. Ändert aber somit nichts am Fold. Der UtG macht mir irgendwie am meisten Sorgen. Zu mal er den Bigstack im BB angreift…

Seti
2 Jahre zuvor

Kovi naoch an der Wahlurne?

bf
2 Jahre zuvor
Reply to  Seti

😀

phillo283
2 Jahre zuvor
Reply to  Seti

Haha, nice call.

ganta
2 Jahre zuvor
Reply to  kovinator

Brav dass du wählen warst! Aber der Ausgang ist schon sehr beängstigend wenn man sieht dass rechts sein schon salonfähig geworden ist 🙁

ganta
2 Jahre zuvor
Reply to  kovinator

… Ich empfand das Ergebnis als einen ziemlichen bad beat gestern um es in Pokersprache auszudrücken!

ganta
2 Jahre zuvor
Reply to  kovinator

…Ich empfand das schon als ziemlichen bad beat gestern um in der Pokersprache zu bleiben!

luckyduck748
2 Jahre zuvor
Reply to  ganta

Wie immer, einem gefällt das Board, dem anderen nicht! Seat open für Grün fand ich am besten. Heads- up der Gewinner in der Hand wird gut!

ganta
2 Jahre zuvor
Reply to  luckyduck748

lol, genauso gut wie deine Pokeranalysen!
Ja bestimmt sehr gut 🙁
Und was soll toll an einem seat open einer Oppositionspartei sein?! Wir haben doch e viel zu wenige die der Regierung auf die Finger klopft! Vor allem wenn wahrscheinlich wieder die gleiche Regierung gebildet wird die vor nicht all zu geraumer Zeit einige Skandale verursacht und Milliarden verblasen hat!
Ist wie beim Pokern, man muss sich informieren und lernwillig sein um etwas zu verbessern anstatt immer zu raunzen dass alles schlecht ist. Aber dafür ist der Großteil der Leute zu faul und nicht bereit und andere Schuldige sind dafür schnell gefunden!

ganta
2 Jahre zuvor
Reply to  luckyduck748

Ja vielleicht 😉 Falls wir zufällig den gleichen Starttag wählen oder uns am final table wieder finden 🙂
Gerne, gibt e viel zu wenig gute Gespräche am und um die Pokertische!

bf
2 Jahre zuvor
Reply to  kovinator

Noch Fragen offen? Ihr dürft mich ab heute Mr. Perfekt Read nennen… 😀

ganta
2 Jahre zuvor
Reply to  kovinator

Ich hab ein bisschen gegoogelt 😉 Einen sehr sportlichen stack hattest du dann nicht mehr am FT 😉

luckyduck748
2 Jahre zuvor
Reply to  kovinator

Wollt hier kein Fass aufmachen zu anderen Themen, hab nur auf gantas post reagiert!
However, jeder hat seine eigene Meinung und das ist gut so!

kovinator
2 Jahre zuvor
Reply to  luckyduck748

Genau luckyduck748!

phillo283
2 Jahre zuvor

Aber 30K mehr in der Tasche.

bf
2 Jahre zuvor
Reply to  phillo283

wieso? der Shortstack hat ja aufgedoppelt…

phillo283
2 Jahre zuvor
Reply to  bf

Dennoch kam Kovi durch den Fold an den FT.;)