News

Weltrekordversuch auf PokerStars

PokerStars kann die Karibik zu Europa verlegen und PokerStars kann auch Weihnachten verschieben. Denn am 28. Dezember 2008 startet man einen Weltrekordversuch bei einem $10 No Limit Hold’em Turnier. Sagenhafte $500.000 sind garantiert und ein Overlay von mindestens $150.000 lockt an die Tische.

Geht es um neue Teilnehmerrekorde, dann ist fast immer PokerStars dafür verantwortlich. Die Sunday Million, das Warm-up und so weiter. All diese Turniere sind mittlerweile Garanten für stets neue Rekorde. Dieses Mal macht es PokerStars amtlich und will damit ins Guinness Buch der Rekorde.

Maximal 35.000 Spieler können an dem Turnier teilnehmen. Neun Tage vor Turnierbeginn sind es immerhin schon respektable 4.300, die sich angemeldet haben. Der Preispool sieht vor, dass auf den Sieger $30.000 warten – wohlgemerkt bei einem Buy-in von $10. Das gab es noch nie und wird es so schnell auch nicht mehr geben. Weihnachtsgeschenke, wie man sie sich nur wünschen kann. Gleichzeitig bedeutet die maximale Teilnehmerzahl aber auch, dass PokerStars in jedem Fall $150.000 drauflegen muss, um die Garantiesumme zu erreichen.

Dass das Turnier tatsächlich ausverkauft sein wird, das mag man sofort glauben. Alleine beim Sunday Two Hundred Grand waren es letzte Woche rund 25.000 Teilnehmer, auf den Sieger entfielen $20.000. Beim Rekordversuch kommt dann schließlich auch noch der Prestige-Faktor hinzu. Denn wer will nicht über sich sagen können, dass man das größte Pokerturnier aller Zeiten gewonnen hat.

Sicherlich, der Sieger muss sich seine $30.000 hart verdienen. Denn bei einem so großen Feld ist hinlänglich bekannt, dass man viele Coinflips gewinnen und Fortuna auf seiner Seite haben muss, um sich durchsetzen zu können. Aber das ist ja auch der Reiz am Turnierspiel.

Unter Turniere/Spezial ist das historische Event im Client zu finden. Dabei sein ist alles. Denn am 28. Dezember wird Pokergeschichte im Guinness Buch der Rekorde geschrieben.


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments