News

Caesars übernimmt William Hill für €3,36 Milliarden

Der Megadeal wird finalisiert. Gerichte in England und Wales gaben nun grünes Licht. Caesars Entertainment legt für den britischen Buchmacher über £2,9 Milliarden auf den Tisch.

Im September gab Caesars Entertainment bekannt, dass William Hill ein Angebot vorgelegt wurde. Über die Tochterfirma Caesars UK Holdings Limited wurden pro Aktie £2,72 (€3,15) geboten.

Eigentlich sollte der Deal Anfang April finalisiert werden, doch Hedgefondunternehmen legten Beschwerde ein. Die zuständigen Gerichte benötigten daher zusätzliche Zeit für die Entscheidung.

Gestern wurde die Übernahme genehmigt, morgen wird der Deal abgeschlossen. Caesars Entertainment pocht auf den Sportwettenmarkt in den USA. Aktuell ist William Hill in elf Bundesstaaten vertreten.


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments