WSOP Events weltmeister

WSOP 2015 Event # 2: Artur Koren auf Braceletkurs

An Tag 2 des $5.000 No Limit Hold’em Event # 2 der World Series of Poker (WSOP) ging es ins Geld. Für die deutschsprachigen Teilnehmer war die Ausbeute mager, einzig Artur Koren spielte groß auf. Er war lange Zeit Chipleader und landete am Schluss auf Rang 2 hinter Carl Westcott. Nur noch 20 Spieler sind übrig, wenn es in den dritten Tag geht.

171 der 422 Spieler waren in den zweiten Tag gestartet, Martin Finger, Koray Aldemir, Sebastian Pauli und Artur Koren waren die verbliebenen deutschsprachigen Spieler. Artur Koren ging von Rang 122 in den Tag und war der schlechteste der deutschsprachigen Spieler, doch es sollte für ihn alles nach Plan laufen.

Schnell lichteten sich die Reihen und prominente Gesichter wie David Benefield, Jonathan Duhamel, Phil Hellmuth, Antonio Esfandiari, Maria Ho und viele mehr fanden sich noch vor der Dinnerbreak an der Rail wieder. Auch die deutschsprachigen Spieler waren mit Ausnahme von Artur Koren bereits alle ausgeschieden.

Zur Break waren noch 50 Spieler übrig und die 45 bezahlten Plätze waren zum Greifen nahe. Die Bubble platzte dann sehr schnell und ohne Hand-for-Hand. Als Sebastian Saffari auf Rang 47 ausschied, waren an den anderen Tischen noch einige Hände im Gange. Eine davon wurde zwischen Zachary Gruneberg mit den Jacks und Rong Li mit den Assen gespielt. Das Board brachte hier keine Veränderung und so ging Gruneberg als Bubble Boy leer aus.

Alle hatten damit bereits $9.381 sicher und die ersten gingen gleich darauf ihren Min-Cash abholen. Felix Stephensen landete auf Rang 37, als er am Turn mit gegen von Brian Hastings all-in callte. Der River konnte nichts mehr ändern, da Stephensen bereits drawing dead war.

Tony Gregg nahm Platz 31, als er mit an von Carl Westcott scheiterte. Long Nguyen katapultierte sich dagegen weit nach vorne, als er mit den Queens gegen von Brian Hastings verdoppeln konnte. Hastings blieb short sitzen und musste sich mit Pocket 4s den Assen von Michael Wang geschlagen geben. Artur Koren schickte mit Jeremy Ausmus mit nach Hause, das Board .4h: brachte den Nut Flush für Artur.

Michael Wang gelang ein Doppelschlag, als er mit den Königen sowohl Andy Frankenberger mit als auch Ronald Lee mit eliminieren konnte. Artur Koren war schließlich noch für den letzten Seat open des Tages verantwortlich. Jesse Martin ging auf dem Flop mit all-in, hatte sich aber den falschen Moment ausgesucht, denn Artur saß auf den Assen. Turn , River und Jesse Martin nahm Platz 21.

Damit sind es noch 20 Spieler, die in Tag 3 gehen, das Ziel ist dann der Final Table. Artur Koren liegt hinter Carl Westcott auf Rang 2, wenn es in den dritten Tag geht. Alle 20 haben bereits $ sicher. Unter den Konkurrenten sind noch einige Big Names wie Amir Lehavot, Jason Wheeler, David Sands, Joe Ebanks, Kevin MacPhee, aber auch Greg Merson.

Hier die Chipcounts für Tag 3:

Rang Spieler Chips Table/Seat
1 Carl Westcott 1.066.000 450/3
2 Artur Koren 1.062.000 448/4
3 Greg Merson 800.000 450/6
4 David Sands 704.000 451/1
5 Jason Wheeler 683.000 451/8
6 Long Nguyen 659.000 448/9
7 Michael Wang 653.000 448/6
8 Barry Hutter 609.000 451/7
9 Bryn Kenney 596.000 451/6
10 Corrie Wunstel 526.000 448/8
11 Rong Li 477.000 450/7
12 Amir Lehavot 473.000 450/2
13 Byron Kaverman 372.000 450/5
14 Steve Merrifield 337.000 450/8
15 Michael Brenden 327.000 448/5
16 Jack Schanbacher 318.000 451/4
17 Joe Ebanks 301.000 451/2
18 Alex Bolotin 271.000 450/1
19 Kevin MacPhee 178.000 448/7
20 Nam Le 155.000 451/9

Event #2: $5,000 No-Limit Hold’em

Spieler: 422
Preispool: $1.983.400

Verbliebene Spieler:
Durchschnittlicher Stack:
Blinds: 6.000/12.000; Ante: 2.000 (Level: 21)

—> WSOP 2015 News auf PokerFirma
—> World Series of Poker 2015 Schedule
—> WSOP 2015 Ultimate Schedule (inkl. Side Events)

Hier die Payouts:

Platz Spieler Ort Preisgeld
1 $466.120
2 $287.870
3 $208.177
4 $152.126
5 $112.339
6 $83.838
7 $63.210
8 $48.137
9 $37.030
10 $28.759
11 $28.759
12 $28.759
13 $22.670
14 $22.670
15 $22.670
16 $17.870
17 $17.870
18 $17.870
19 $14.280
20 $14.280
21 Jesse Martin United States $14.280
22 Corey Hochman United States $14.280
23 Brian Altman United States $14.280
24 Ronald Lee United States $14.280
25 Andy Frankenberger United States $14.280
26 Charles Klapproth United States $14.280
27 Jeremy Ausmus United States $14.280
28 Mike Gorodinsky United States $11.523
29 Brian Hastings United States $11.523
30 Tommaso Briotti Italy $11.523
31 Tony Gregg United States $11.523
32 Scott Baumstein United States $11.523
33 Bryan Piccioli United States $11.523
34 Justin Conley United States $11.523
35 Ryan Olisar United States $11.523
36 Mark Radoja Canada $11.523
37 Felix Stephensen Norway $9.381
38 Justin Schwartz United States $9.381
39 Seth Davies United States $9.381
40 Shaan Yuhas United States $9.381
41 Adam Geyer United States $9.381
42 Dan Sindelar United States $9.381
43 Jeremiah Fitzpatrick United States $9.381
44 Hiren Patel United States $9.381
45 Hunter Frey United States $9.381

 


1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
Benni1g
5 Jahre zuvor

Bryn Kenney kein Big Name???????????????