WPT

WPT Bellagio: Die High Roller Side Events

0

Das $10.400 WPT Five Diamond World Poker Classic 2018 Main Event ist entschieden und fast alle Side Events. Nach Manig Loesers Sieg beim $25k High Roller gab es noch einige Cashes für die Deutschen, aber keinen Sieg.

Zwei 5k No Limit Hold‘em Events und zwei weitere $25k No Limit Hold’em High Roller Events standen noch auf dem Programm. Nach seinem 25k Erfolg spielte sich Manig Loeser gleich beim $5k NLH am 9. Dezember auch ins Geld. 159 Entries konnten sich sehen lassen und $771.150 landeten so im Pot. Rainer Kempe erreichte den Min-Cash für $10.796, während es Manig Loeser erneut an den Final Table schaffte. Auf Rang 5 war dann aber für ihn Endstation, $48.968 konnte er mitnehmen. Den Sieg sicherte sich Alex Foxen für $246.768.

Beim zweiten $25k High Roller gab es für Rainer Kempe erneut den Min-Cash. 47 Entries hatten hier für $1.175.000 im Pot gesorgt, $58.750 konnte Rainer für Rang 7 mitnehmen. Nick Petrangelo konnte sich hier den Sieg für $289.944 holen.

Wieder Platz 7 gab es dann für Rainer Kempe beim dritten $25k High Roller. Auch hier konnte sich das Feld mit 50 Entries wieder sehen lassen, $1.250.000 wurden auf acht Plätze verteilt. Rainer Kempe nahm Rang 7 für 62.500 mit, für Christoph Vogelsang war dann auf Rang 6 für $75.000 Feierabend. Erneut kam Alex Foxen auf Rang 3 und schnappte $175.000, während sich Seth Davies den Sieg für $341.920 sichern konnte.

Am 14. Dezember gab es noch ein $5.000 NLH und auch hier gab es mit 121 Entries noch ein respektables Feld. Die deutschsprachigen Spieler gingen dieses Mal leer aus, dafür konnte Alex Foxen erneut cashen. Für Platz 4 gab es dieses Mal $49.882 für ihn, der Sieg ging an Özgür Arda für $193.660.

 

 

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT