WPT

WPT Bobby Baldwin Classic: Dietrich Fast jagt Darren Elias am Final Table

0

Der Final Table beim letzten $10.000 Championship Event der aktuellen WPT Saison steht fest. Dietrich Fast hat es als letzter Deutscher an den Final Table der Bobby Baldwin Classic geschafft, Chipleader ist Darren Elias mit deutlichem Vorsprung.

20 der 162 Entries waren in Tag 3 gestartet. Dietrich Fast lag im Mittelfeld, während Manig Loeser als Shortstack startete. Jonathan Little war der Chipleader an Tag 3. Nach einigen Double-ups erwischte es Josh Kay als ersten, als seine Asse von den Jacks von John Krpan geknackt wurden. Nur langsam kam der Final Table näher. Als es an die letzten beiden Tische ging, waren sowohl Dietrich Fast als auch Manig Loeser noch dabei.

Auf Rang 13 sollte Kevin Eyster, der Chipleader nach Tag 1, Feierabend haben. Dietrich Fast hatte das Set Queens gefloppt, am Turn ging Eyster mit seinen Kings all-in. Der River blankte und die Chips wanderten zu Dietrich. Manig Loeser hatte nicht wirklich Chips machen können, hielt sich aber tapfer als Shortstack. Als er dann mit :As: :Kd: das All-in von Stephen Chidwick mit :Ah: :Qs: callte, ging es weiter bergab, da am Board die Queen fiel. Noch einmal konnte seine vier BBs gegen Dietrich Fast verdoppeln, ehe er dann mit :Ad: :5d: gegen die Pocket 5s von Joe McKeehen all-in war. Das Board blankte und Manig musste sich mit Rang 12 für $30.845 verabschieden.

Dietrich Fast dagegen war mit dabei, als es mit neun Spielern an den inoffiziellen Final Table ging und er hatte sich mittlerweile sogar die Führung geholt.

Seat 1: Stephen Chidwick – 280,000 (35 bbs)
Seat 2: Dietrich Fast – 890,000 (111 bbs)
Seat 3: Jonathan Little – 640,000 (80 bbs)
Seat 4: Sam Panzica – 420,000 (53 bbs)
Seat 5: Ray Qartomy – 460,000 (58 bbs)
Seat 6: Darren Elias – 800,000 (100 bbs)
Seat 7: Kitty Kuo – 405,000 (51 bbs)
Seat 8: Phil Hellmuth – 330,000 (41 bbs)
Seat 9: Joe McKeehen – 615,000 (77 bbs)

Auch am letzten Tisch gab es zunächst ein paar Double-ups, ehe Dietrich Fast mit :Ac: :9d: Stephen Chidwick mit :Ah: :5s: verabschiedete. Darren Elias holte sich die Führung, als er sich mit dem Nutflush einen Riesenpot gegen Jonathan Little sicherte. Little wurde weiter nach hinten durchgereicht, konnte dann aber short mit :Ac: :Qd: im Blind Battle gegen :10h: :8h: von Dietrich Fast verdoppeln.

Zu acht wurde lange gespielt, ehe schließlich Ray Qartomy gehen musste. Mit :Ks: :Jd: pushte er short all-in, Dietrich Fast callte mit Tens und mit dem 8 high Board landete alles bei Dietrich. Damit war man nun auf der offiziellen Final Table Bubble angelangt. Niemand geringerer als Phil Hellmuth sollte es dann sein, der mit den Tens gegen die Queens von Darren Elias lief und Platz 7 nehmen musste.

Bei den Blinds 6k/12k/2k geht es an den Final Table. Um 14 Uhr Ortszeit (23 Uhr MEZ) geht es an den Final Table, der Sieger darf sich auf $387.580 inklusive dem $15.000 TOC Ticket freuen. Die Coverage gibt es auf wpt.com, ein Livestream wird auf PokerGo verfügbar sein.

Seat 1: Dietrich Fast – 801.000 (67 bbs)
Seat 2: Jonathan Little – 300.000 (25 bbs)
Seat 3: Sam Panzica – 566.000 (47 bbs)
Seat 4: Darren Elias – 2.127.000 (177 bbs)
Seat 5: Kitty Kuo – 683.000 (57 bbs)
Seat 6: Joe McKeehen – 385.000 (32 bbs)

 

Payouts:

1   $387.580
2   $248.380
3   $178.610
4   $130.895
5   $97.795
6   $74.520
7 Phil Hellmuth $57.935
8 Ray Qartomy $45.975
9 Stephen Chidwick $37.255
10 John Krpan $37.255
11 Ralph Perry $30.845
12 Manig Loeser $30.845
13 Kevin Eyster $26.100
14 Bryan Piccioli $26.100
15 Tim Reilly $22.580
16 Jared Jaffee $22.580
17 Rex Clinkscales $19.990
18 Martijn Gerrits $19.990
19 Tom Wheaton $19.990
20 Josh Kay $19.990
21 Terry Fleischer $19.990

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT