WSOP Events weltmeister

WSOP 2011 – Event 33: Phil Hellmuth mit neuem Bracelet-Anlauf beim Stud High-Low

Kurz vor der Bubble ging Tag 2 der $10.000 World Championship Seven Card Stud High-Low zu Ende. 18 Spieler sind es noch und einer von ihnen ist Phil Hellmuth. Er jagt sein zwölftes Bracelet und vor allem will er auch einmal kein Hold’em Bracelet holen. Nun hat er bereits die zweite Chance bei der diesjährigen WSOP.

127 der 168 Spieler waren in Tag 2 gestartet. John Racener war Chipleader, Anton Allemann hatte mit Rang 25 eine gute Ausgangslage. Auch Dani Studer und Thomas Bihl waren noch mit dabei, aber der Weg zu den Geldrängen ein sehr langer. Das musste auch gleich John Racener erfahren, der gleich zu Beginn einen großen Pot verlor.

Da das Feld fast ausschließlich aus bekannten Spielern bestand, blieben eben auch viele auf der Strecke. Marco Traniello oder auch Richard Ashby mussten sich sehr früh verabschieden, auch Mike Sexton hatte bei diesem Stud High-Low Event keine Chance. Jason Mercier verpasste gegen Jon Turner seinen Low-Draw und musste ebenfalls gehen, auch Ville Wahlbeck und Weltmeister Jonathan Duhamel folgten. Eric Buchman holte sich mit einem Flush einen Riesenpot gegen Carlos Mortensen und Jennifer Harman, wobei Mortensen all seine Chips abgab, Jennifer Harman kurze Zeit später ging.

Wie die internationalen Pros mussten auch Thomas Bihl und die beiden Schweizer vom Bracelet-Traum Abschied nehmen und keiner der drei konnte das Finale erreichen. Cyndy Violette verlor kurz vor Ende des Tages einen Riesenpot, schaffte es aber gerade noch in den Finaltag.

Mit der Bubble wird an Tag 3 gestartet, denn nur noch zwei Spieler gehen leer aus. Aktueller Chipleader ist Eric Rodawig, aber hinter ihm lauern einige, die schon mehr als ein Bracelet gewonnen haben und ein spannendes Finale steht bevor. Vor allem auch darf man gespannt sein, ob Phil Hellmuth es tatsächlich schaffen kann, in diesem Jahr sein zwölftes Bracelet zu holen. Zum zweiten Mal sitzt er am Final Table, das Bracelet und damit der neue Rekord zum Greifen nahe.

1 Eric Rodawig 695.000
2 David Benyamine 448.000
3 Mikhail Savinov 431.000
4 Ali Eslami 415.000
5 Antony Lellouche 373.000
6 Joe Tehan 372.000
7 Phil Hellmuth 332.000
8 Felipe Ramos 331.000
9 John Racener 321.000
10 Ted Forrest 280.000
11 Phil Laak 193.000
12 Erik Seidel 126.000
13 Bill Chen 113.000
14 Christopher George 86.000
15 Justin Smith 86.000
16 Chris Tryba 75.000
17 Cyndy Violette 53.000
18 Jon Turner 44.000

Payouts:

1 $       442.183
2 $       273.233
3 $       171.122
4 $       123.904
5 $         96.836
6 $         77.222
7 $         62.710
8 $         51.750
9 $         43.317
10 $         43.317
11 $         36.858
12 $         36.858
13 $         32.057
14 $         32.057
15 $         27.888
16 $         27.888

1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
Katz
9 Jahre zuvor

Oh Gott, bitte nicht! Wenn er noch ein Bracelet bekommt dann muss sich wieder jeder, ob er will oder nicht, anhören das er der allergrößte Pokerspieler ist…
Hmm, obwohl…wäre ja auch kein großer Unterschied zu heute.