WSOPC King’s: Marcin Chmielewski gewinnt das Main Event

Das World Series of Poker Circuit (WSOPC) Spring Ediiton Main Event im King’s geht an Marcin Chmielewski. Der Pole setzte sich im Finale durch und sicherte sich den Championship Ring und ein Preisgeld von € 183.350 sowie das $10.000 WSOP Global Casinochampionship Ticket.

27 Spieler nahmen an den letzten drei Tischen Platz, Markus Prinz war der Chipleader. Mit viel Action ging es in den Finaltag. Jörg Peisert teilte mit einen heftigen Bad Beat aus, als er die Straight riverte und so die Asse von Markus Prinz zerstörte. Auch Waldemar Kopyl hatte nur einen kurzen Tag, als er mit gegen die Asse von Boris Kotleba lief.

Ali Sameeian nahm Platz 11, als er mit an den Tens von Jiri Horak scheiterte, gleich danach ging Jörg Peisert, der dieses Mal mit gegen die Pocket 6s von Jeremy Williams nicht treffen konnte.

Schon kurz nach 18 Uhr war nach vier Stunden Spielzeit der Final Table erreicht. Klarer Chipleader war Marcin Chmielewski, Chi Quay Hoang und Markus Prinz waren die letzten beiden Deutschen am Tisch. Der anfängliche Chipleader musste aber gleich den Tisch verlassen, als er mit den Queens gegen Kings lief. Jeremy Williams war der nächste, er scheiterte short mit an .

Der nächste Seat open war Piotrowski Przemek, der zwar mit am Flop traf, aber mit der am River das Nachsehen gegen von Michal Schuh hatte. Sechs Spieler gingen in die Dinnerbreak, mittlerweile war Boris Kotleba die Führung übernommen.

Marcin Chmielewski eliminierte dann Lukasz Wasek. Kurz vor Mitternacht war auch für den letzten Deutschen Feierabend. Chi Quay Hoang. Mit Pocket 7s war er gegen von Boris Kotleba all-in, das Board schickte ihn mit Rang 5 nach Hause.

Nur wenige Minuten später musste Jiri Horak gehen. Marcin Chmielewski konnte sich die knappe Führung holen. Eine Stunde wurde zu dritt gespielt, dann musste Michal Schuh gehen. Er lief mit Qs: gegen die Asse von Boris Kotleba, hatte aber am Flop den Open Ender. Turn , River halfen aber nicht und so ging Boris Kotleba nun mit einer 2:1 Führung ins Heads-up geen Marcin Chmielewski. Zwei Stunden sollte das Heads-up dauern. Marcin Chmielewski konnte das Duell drehen und schließlich mit die Entscheidung herbeiführen. Boris Kotleba hielt , das Board und die Straight brachte dem Polen den Sieg.

Die WSOPC Spring Edition im King’s ist zu Ende aber noch einmal gastiert der Circuit dieses Jahr im King’s. Am 28. September startet die Fall Edition, gleich im Anschluss wird die WSOP Europe gespielt. Jetzt aber geht es aber gleich mit der GPT German Poker Tour weiter. Am Donnerstag fällt der Startschuss beim € 299 Main Event, bei dem € 200.000 garantiert werden. Infos unter pokerroomkings.com.

WSOP Circuit Spring Edition
Main Event (Ring # 11)
Date:  7 – 10 April   Players: 543
Buy-In: € 1.500   Re-Entries: 108
Consumption Fee: € 150   Rebuys: 0
Prize Pool GTD € 1.000.000   Add-Ons: 0
Starting Stack: 30.000   Leveltime: 45/60 min
             
  Prize Pool paid € 950.000  
             
Pos. First Name Last Name City Country Payout Deal
1 Marcin Chmielewski Zielona Gora Poland € 183.350  
2 Boris Kotleba Bratislava Slovakia € 115.520  
3 Michal Schuh Praha Czech Republic € 82.745  
4 Jiří Horák Troubelice Czech Republic € 65.170  
5 Chi Quay Hoang Seelze Germany € 51.205  
6 Lukasz Wasek Plock Poland € 39.995  
7 Przemyslaw Piotrowski Wegorzewo Poland € 30.115  
8 Jeremy Williams Mississippi United States € 20.995  
9 Markus Prinz Bonn Germany € 16.625  
10 Jörg Peisert Düsseldorf Germany € 13.775  
11 Ahmad Ali Sameeian Bremen Germany € 13.775  
12 Andreas Zampas Ermoypolis Greece € 11.780  
13 Petr Šetka Tábor Czech Republic € 11.780  
14 Martin Kabrhel Praha Czech Republic € 10.260  
15 Nagy Barnabás Berettýóújfalu Hungary € 10.260  
16 Ngoc Bui Hai Haipha Germany € 9.120  
17 Nasr El Nasr Berlin Germany € 9.120  
18 Waldemar Kopyl Oldenburg Germany € 8.170  
19 Krijn Broskij Zwolle Netherlands € 8.170  
20 Neculai Macovei Sighisoara Romania € 8.170  
21 Marián Flešár Košice Slovakia € 7.220  
22 Piotr Brodzik Kwidzyn Poland € 7.220  
23 Franklin Nurmohamed Rotterdam Netherlands € 7.220  
24 Zoltán Bán Praha Czech Republic € 6.270  
25 Joris Ruijs Rotterdam Netherlands € 6.270  
26 Stanislav Koleno Bratislava Slovakia € 6.270  
27 Eric Jean G Lescot Beloeil Belgium € 6.270  
28 Guy Silverman Haifa Israel € 5.510  
29 Lukasz Wasek Jawor Poland € 5.510  
30 Gongalo Jose Ribeiro Ferreira Lissabon Portugal € 5.510  
31 Alexander Sack Bayreuth Germany € 5.510  
32 Adrian Szuman Zielona Góra Poland € 4.750  
33 Maciej Kondraszuk Warsaw Poland € 4.750  
34 Said El-Yousfi Zürich Switzerland € 4.750  
35 Rémi Blanc Saint Demis France € 4.750  
36 Josef Šnejberg Praha Czech Republic € 4.750  
37 Mateusz Chwastek Zawiercie Poland € 4.750  
38 Alain Riss Mulhouse France € 4.750  
39 Kuljinder Sidhu Walsall United Kingdom € 4.750  
40 Michael Eiler Erlangen Germany € 4.085  
41 Artur Rudziankov Praha Czech Republic € 4.085  
42 Elias Piloti Hamburg Germany € 4.085  
43 Artur Wirt Idar-Oberstein Germany € 4.085  
44 Lambros Vrakas Leonberg Germany € 4.085  
45 Christian Thiry Bettembourg Luxembourg € 4.085  
46 Ivan Kruljac Zagreb Croatia € 4.085  
47 Ivan Barić Zagreb Croatia € 4.085  
48 Dariusz Krzysztof Beres Rzeszow Poland € 4.085  
49 Marek Tatar Dubnica nad Vahom Slovakia € 4.085  
50 Tomáš Brokl Praha Czech Republic 4.085 €  
51 Stephan Sieber Erfurt Germany 4.085 €  
52 Moritz Dietrich Wien Germany 4.085 €  
53 Georgios Vrakas Leonberg Germany 4.085 €  
54 Ondřej Drozd Praha Czech Republic 4.085 €  
55 Narcis Cristian Olaru Piatra Neamt Romania 4.085 €  
56 Gerhard Schubert Ulm Germany € 3.610  
57 Yehuda Cohen Rozvadov Germany € 3.610  
58 Pavel Stolař Říčany Czech Republic € 3.610  
59 Jelka Andelic Frankfurt Germany € 3.610  
60 Josef Guláš Most Czech Republic € 3.610  
61 Michaël Goossens Ranst Belgium € 3.610  
62 Wilhelm Isaak Löhne Germany € 3.610  
63 Igor Baliner Berlin Germany € 3.610  
64 Bijan Mauer Frankfurt Germany € 3.610  
65 Gennady Menshikov Chelyabinsk Russian Federation € 3.610  
66 Jerome Sgorrano La Louvíere Belgium € 3.610  
67 Edin Alijagic Bihać Bosnia and Herzegovina € 3.610  
68 Mikael Hen Afula Israel € 3.610  
69 Zeljko Adzaga Vukovar Croatia € 3.610  
70 Enrico Mosca Rivoli Italy € 3.610  
71 Selim Cerci Mannheim Germany € 3.610  

1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
Gerd
3 Jahre zuvor

Wie geht das denn? 1.000.000 € Garantiert und dann nur 950.000 € ausbezahlen.