News

Wynn plant Casino-Resort in den Vereinigten Arabischen Emiraten

Schon 2018 wollte Wynn Resorts ein Projekt in den Vereinigten Arabischen Emiraten umsetzten, jetzt soll es aber soweit sein. Die Sensation dabei – es wird ein Casino Resort, denn Ras Al Khaimah, eines der Emirate, will Glücksspiel erlauben.

Al Marjan Island, Ras Al Khaimah, UAE

Caesars Palace betreibt zwar ein riesiges Resort in Dubai, aber ohne Casino. Nun soll es in Ras Al Khaimah mit dem Wynn Projekt erstmals auch ein Casino geben. Das Multi-Milliarden Dollar Projekt auf Al Marjan Island soll Hotel, Convention Center, Entertainement, Restaurants und Lounges, Spa, Shops und auch ein Casino beherbergen, wie die „Ras Al Khaimah Tourism and Development Authority“  bestätigte. DRas Al Khaimah wäre damit der erste islamische Staat, der Gaming erlauben würde.

Die Gaming-Regulierungen sollen ähnlich denen von Singapur sein, erklärte Carlo Santarelli, Analyst der Deutsche Bank Research. Craig Billings, CEO von Wynn Resorts, prognostiziert eine strahlende Zukunft für das Projekt. „Al Marjan Island ist der perfekte Ort. Die Region hat grandioses Tourismus-Potential und eine hohe Gastfreundlichkeit.“. Das Projekt wird das größte seiner Art in den Emiraten werden, und auch den höchsten Invest in RAs Al Khaimah. Rund zwei Milliarden Dollar sind veranschlagt und soll mit den Architekten von Al Marjan Island umgesetzt werden. Mehr als 1.000 Zimmer, eine High-end Shopping Mall, Convention Center, aber auch ein riesiger Spa Bereich, zehn Restaurants und weitreichende Freizeitmöglichkeiten sind ebenso in Planung wie eben das Casino.


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments