News

Zaubert sich Esfandiari zum WPT Titel?

Sechs Mal schon saß Antonio Esfandiari am Final Table einer World Poker Tour. Nun ist er am besten Weg zu Nr. 7. Noch 15 Spieler sind beim Championship Event der Doyle Brunson Five Diamond World Poker Classics übrig und auch nach Tag 4 liegt Antonio Esfandiari in Führung.

Mit 54 Spielern war man in den vierten Tag gestartet. Los ging es mit viel Action und einigen Double ups. Nicht alle brachten ihr All-in durch, wie auch Allen Kessler, der mit Pocket 8s an Kx: und dem Ass am Flop scheiterte. Jonathan Little suchte sich den falschen Moment für einen Call aus. Am Board ging David Baker all-in, Jonathan callte und muckte, als er Pocket 4s für das gefloppte Full House gezeigt bekam.

David Baker hatte Pech, denn er war mit gegen von Andrew Robl all-in. Am Board drei Kreuz und der Flush für Robl. Freddy Deeb verlor den Großteil seines Stacks mit gegen Asse und war gleich darauf gegen das gefloppte Full House von Amit Makhija chancenlos.

Marco Traniello hatte mit gegen von Sorel Mizzi am Board ein Kickerproblem und musste Platz 20 nehmen. Eugene Katchalov ging gleich hinterher, als er an den Queens von John Racener scheiterte.

Altmeister Doyle Brunson landete schließlich auf Rang 18. Mit war er all-in, Kia Mohajeri wachte im BB mit auf und überlegte lange ehe er callte. Das Board brachte keinen Treffer und somit musste sich der Namensgeber des Turniers verabschieden.

Als letzter ging Andy Frankenberger, der am Flop : 7c: mit gegen von Kirk Morrison all-in war. Turn , River und Frankenberger nahm Platz 16. Damit war Tag 4 beendet und die Chips wurden wieder eingetütet. Antonio Esfandiari war wieder derjenige mit den meisten Chips vor sich und geht nun auch als Chipleader in den fünften Tag, an dem es nun um den Final Table geht.

1. Antonio Esfandiari – 2.680.000
2. John Racener – 1.900.000
3. Andrew Robl – 1750.000
4. Kia Mohajeri – 1.694.000
5. Kirk Morrison – 1.545.000
6. Luis Velador – 1.423.000
7. Sorel Mizzi – 1.380.000
8. Ray Dehkharghani – 1.148.000
9. Andrew Lichtenberger – 915.000
10. Vanessa Rousso – 888.000
11. Chris DeMaci – 801.000
12. Amit Makhija – 756.000
13. Ted Lawson – 400.000
14. Danny Fuhs – 247.000
15. Charles Caris – 125.000

Payouts:

Rang Name Preisgeld
16 Andy Frankenberger $33.785
17 Doug Lee $33.785
18 Doyle Brunson $33.785
19 Eugene Katchalov $33.785
20 Marco Traniello $33.785
21 Jerry Young $25.339
22 George Cariveau $25.339
23 Chris ORourke $25.339
24 Freddy Deeb $25.339
25 Thor Hansen $25.339
26 Joshua Weiss $25.339
27 Will Failla $25.339
28 David „Bakes“ Baker $25.339
29 Michael Gracz $25.339
30 Bruno Lalonde $25.339
31 Ben Palmer $21.116
32 Bryn Kenney $21.116
33 James Calderaro $21.116
34 Jeffrey Ishbia $21.116
35 Zaiden Geraige $21.116
36 Chee Chan $21.116
37 Paul Lieu $21.116
38 Jonathan Little $21.116
39 Tim West $21.116
40 Nick Phillips $21.116
41 Daniel Shak $16.892
42 Peter Vilandos $16.892
43 Samuel Bekerian $16.892
44 Phil Tom $16.892
45 Allen Kessler $16.892
46 Winfred Yu $16.892
47 Hafiz Khan $16.892
48 Russell Rosenblum $16.892
49 David Sklansky $16.892
50 Brian Lamkin $14.780
50 Scott Vener $14.780
50 Jeff Shulman $14.780
53 Nick Mitchell $13.725
54 Michael Kucinski $13.725

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments