PokerfloorBerlin

ZhuS siegt nach Deal bei der German Poker Tour in der Spielbank Berlin

Der letzte Tour Stopp der German Poker Tour 2014 ist entschieden. Den Sieg beim € 250 + 25 Main Event holte sich am Sonntag, den 19. Oktober, in der Spielbank am Potsdamer Platz ZhuS. Ein Deal der letzten vier Spieler nach ICM brachte ihm € 12.155 Siegprämie. Strazer als Runner-up sicherte sich € 11.560 und das gesponserte Ticket zur Deutschen Poker Meisterschaft in der Spielbank Schenefeld.

GPT_Berlin_finale_Sieger-ZhuS83 Spieler waren zum Finale angetreten und es wurde ein langer Abend bis die Entscheidung gefallen war. Wie zu erwarten ging es zu Beginn recht schnell und viele Shortstacks blieben auf der Strecke. Bis zu den bezahlten 31 Plätzen ging es relativ zügig, nach sieben gespielten Level war man schon auf der Bubble angekommen. Hier war es Pysiak, der mit gegen EinertB mit Pocket 10s das Nachsehen hatte. Als Chipleader war Strazer ins Finale gegangen und er hatte es schwer, fiel zwischenzeitlich weit zurück. ZhuS dagegen erwischte einen Lauf und nahm einen Spieler nach dem anderen aus dem Turnier. Rechtzeitig zum Finaltable meldete sich Strazer aber zurück, als er TrültzschP aus dem Turnier nahm und am anderen Tisch HartmannB seinen Platz gegen Olie31 räumen musste.

Der Finaltable wurde dann recht zügig gespielt, nachdem es Jörn Vreden als ersten erwischt hatte. Danach ging es im Minutentakt. Strazer nahm erst Stephan Sobel mit gegen aus dem Rennen um den Titel und dann direkt Olie31, der mit Pocket 9s gegen antrat. Hier traf Strazer den Jack und da waren es nur noch sieben Spieler. KucharskiD war der nächste Shortstack, mit gegen Kubat mit wurde er am Board mit an die Rail geschickt. Der Berliner Regular ElFuego unterlag mit gegen vom Finnen LuomaJuho. Auch Juan gab seine Chips an LuomaJuho ab. Zu viert wurde noch ein wenig gespielt und dann ein Dealbreak gemacht. Nach ICM war man sich sofort einig, ZhuS als Chipleader wurde der Sieger, Strazer, LuomaJuho und Kubat folgten auf den Plätzen. Gespielt wurde nur noch um das von der Spielbank Berlin gesponserte Ticket im Wert von € 2.200 zur Deutschen Poker Meisterschaft vom 20. bis 23. November in der Spielbank Schenefeld. Hier setzte sich Strazer durch, er wird damit um den Titel des Deutschen Meisters 2014 kämpfen.

In der Spielbank Berlin geht es nun weiter mit dem täglichen Turnierkalender, bevor im Dezember das Finale der Triple A Series ansteht. Alle weiteren Infos rund um die Turniere findet Ihr unter spielbank-berlin.de.

Ergebnis German Poker Tour Berlin:

Platz Name Preisgeld Deal Extra
1 ZhuS 18.685 €    12.155 €
2 Strazer 11.285 €    11.560 € Ticket € 2.200 DPM
3 LuomaJuho 7.070 €    10.107 €
4 Kubat 5.040 €      8.258 €
5 Juan 3.760 €
6 ElFuego 2.930 €
7 KucharskiD 2.180 €
8 Olie31 1.690 €
9 Stephan Sobel 1.580 €
10 Jörn Vreden 1.505 €
11 HartmannB 1.390 €
12 TrültzschP 1.315 €
13 Jokar 1.275 €
14 Airballer 1.200 €
15 Marquardt J. 1.125 €
16 EinertB 1.015 €
17 Thomas Z. 1.015 €
18 Layslight 1.015 €
19 KulczyckiP 825 €
20 Lucky Luke 825 €
21 Vinni 825 €
22 VasiljevicD 790 €
23 CampellA 790 €
24 Salamander 790 €
25 SanDiego 790 €
26 WolffP 790 €
27 Geni 750 €
28 BrunsP 750 €
29 Rudi27 750 €
30 Würger 750 €
31 IbrihimA 750 €

 

 

 

 


5 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
PETER BOND
6 Jahre zuvor

ah, mal wieder fast nur nicknames.. sehr interessant 😉
Gibt es noch einen Bericht zum Turnier in Hannover?

Kim
6 Jahre zuvor

Ob Peter Schmidt oder Schmidtskatze is doch wohl sowas von Latte. Vielleicht helfen dir die Fotos. Wenn jemand erkennst dann kennst auch sein Namen. Os mal total unwichtig.

Kim
6 Jahre zuvor

Die Berichterstattung war super. Konnte man gut zum analysieren nutzen. Nice Job!

lenzer
6 Jahre zuvor

ja vor allem die hände von rudi27…….