News

Zwei Dreamload-Challenges im Frühjahr

Die Challenges in der Uni Mensa in Dortmund haben mittlerweile schon Tradition. Deshalb gibt es im Frühjahr gleich zwei Dreamload-Challenges, bei denen es Packages für die World Series of Poker (WSOP) zu gewinnen gibt. Die Qualifikationen für beide Challenges sind bereits gestartet.

Zum Aufwärmen gibt es am 3. April zunächst die kleinere Frühlings-Challenge. Gespielt wird wie gewohnt in der Mensa der Uni Dortmund. Im Preispool sind zwei WSOP-Packages, die aus einem $1.500 Buy-in, Flug und eine Woche Nächtigung in Las Vegas bestehen. Die Top 30 dürfen sich über Preise freuen, aber eben nur die besten zwei fliegen nach Las Vegas.

Die große Challenge gibt es dann am 22. Mai, ebenfalls in Dortmund. Da fliegt der ganze Final Table nach Las Vegas, wobei die Top 2 ein Package für das Main Event (Buy-in $10.000) und die Plätze 3 bis 10 ein Side Event Package (Buy-in $1.500) bekommen. Auch hier sind Flug und Nächtigung inkludiert. Preise gibt es für die Top 35.

Bei beiden Challenges wird mit 15.000 Chips, 40 Minuten Levels und langsam steigenden Blinds gespielt. Zuletzt hatten sich 480 Spieler am 2. Januar zur Challenge eingefunden und alle waren durchwegs voll des Lobes über die Veranstaltung. Denn nur selten hat man die Chance, für wenig Geld an so einem Turnier teilzunehmen.

Diverse Turnierveranstalter wie Ruhrpott Poker, Maniac Poker, GermanPokerDays, Berlin City Poker, PokerMeeting, Poker Wild League und einige andere mehr, bieten Live-Satellites für die Dreamload-Challenge an. Hier variiert das Buy-in, bleibt aber bei rund € 20 im vertretbaren Rahmen.

Alle Infos zu den beiden Challenges findet Ihr unter www.dreamloadchallenge.de. Auch Veranstalter, die Interesse an der Ausrichtung von Satellites haben, werden noch gesucht.


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments