Der erste Turniersieg

Bei einer Auszahlung von mehr als 600.000$ fürwahr „kein schlechtes Timing“, wie er es selbst auch formuliert. Und ein Bracelet gibt’s ja auch dazu – andere Pros spielen dem ja bekanntlich jahrelang erfolglos hinterher. Unser sympathischer Travis bekommt das mit dem ersten Turniersieg gleich frei Haus.

Das Video hat mich zum Nachdenken gebracht: „Was war denn mein erster ‚Turniersieg‘? Und ab wann kann man überhaupt von einem Turniersieg sprechen?“ Mr. Johnson hats leicht, einen Sieg bei der WSOP würde wohl niemand anzweifeln, aber wenn ich jetzt daherkommen und erzähle, dass ich schon etliche Siege im „Europa“ errungen habe – zählt das als „Turniersieg“? Oder muss es schon ein richtiges Casino sein, mit einer Mindestanzahl an Spielern? Weil dann bin ich auch sieglos, es sei denn, man zählt die Online-Casinos dazu.

Wie auch immer! Lasst uns über unsere ersten Turniersiege sprechen. Egal ob Homegame, Heumühle, oder Bellagio. Ich persönlich glaube auf jeden Fall, dass mein erster Sieg im original Hinterzimmer des Europa passierte, und es dürfte definitiv ein bierschwangerer Abend gewesen sein – die Erinnerung ist sehr schwammig. Online erinnere ich mich immer wieder gerne an den ersten Sieg bei einem der 4.4$ SnG’s auf Pokerstars, 180 Spieler und stundenlanges, nervenaufreibendes Poker.

Was war euer erster Turniersieg?


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments