News

PartyPoker streicht höchsten VIP Status

0

Für Vielspieler der Pokerplattform PartyPoker gibt es eine schlechte Nachricht. Ab April wird der VIP-Status Palladium Elite sowie die lukrativsten Boni abgeschafft. Als Grund gibt man die „Optimierung der Poker Ökologie“ an.

PartyPokerBei PartyPoker wird weiter an einem neuen Konzept gefeilt. Ziel ist es einen Poker Room zu schaffen, der vor allem Gelegenheitsspieler anspricht. Kein Platz in diesem Konzept haben High-Volume Spieler, die dem System viel Geld entziehen.

Wir glauben die Veränderungen erlauben uns den Pokerraum effizienter zu leiten und letztendlich die Boni fairer zu verteilen“, so das offizielle Statement auf der Website. Derzeit hat PartyPoker fünf verschiedene VIP-Stufen, wobei Palladium Elite das höchste Level mit den besten Konditionen ist.

Inklusive der Cash Boni können Power Grinder bis zu 65% Rakeback erspielen. Da PartyPoker nicht nur Palladium Elite streicht, sondern auch den $20.000 und den $75.000 Bonus, sowie den $50.000 Instant Bonus aus dem Programm nimmt, schrumpfen die Möglichkeiten auf effektiven Rakeback deutlich.

Erst im Juli vergangenen Jahres schloss PartyPoker seine Highstakes Tables mit einer ähnlichen Begründung: „Diese Entscheidung wurde im Interesse der Spieler getroffen und um die Poker Ökologie zu verbessern. Wir sind davon überzeugt, dass sich die Action an unseren Tischen verbessern wird und es zum Wohl des gesamten Pokerraums beiträgt.“

Ein weiterer Schritt in Richtung ‚fischfreundliche Atmosphäre‘ ist die Veränderung der Software. PartyPoker plant ein neues Design, welches Gelegenheitsspieler ansprechen soll. Allerdings ist PartyPoker nicht der einzige Raum, der versucht die ambitionierten Vielspieler in die Schranken zu weisen. Bei Bodog will man beispielsweise mit anonymen Tischen oder dem Entfernen der Wartelisten Bumhuntern das Leben schwer machen.

Quelle: PokerFuse

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT