Kolumnen

20 Fragen an ….. Michael Eiler

Ist Michael Eiler einer von den jungen Wilden oder doch einer der schon mehr Erfahrung hat, als man ihm ansieht? Wahrscheinlich eher letzteres, denn in seiner Curriculum Vitae steht immerhin ein EPT Titel und ein Sunday Million Titel, aber da hieß er noch „MAE9690“ zumindest Online und vom Offline Eiler wird man sicher noch einiges hören.

1. Dein Liebstes Schimpfwort?

„Shit“…oder muss ich s*** schreiben?

2. Welchen Job würdest du nie machen?

Busfahrer in einer Großstadt. Ich habe einen Heidenrespekt vor den Leuten, die dies schaffen, ohne irgendwo anzufahren und sich nicht stressen lassen.

3. Was turnt dich an?

Ein geturntes Set

4. Was turnt dich ab?

Kaltes Wetter.

5. Was ist dein Lieblingsgeräusch?

Das Summen meiner Mikrowelle

6. Dein Lieblingswort?

All-in!

7. Wann hast du dich zuletzt gegoogelt und hast du etwas über dich erfahren was du selbst noch nicht wusstest von dir?

Kurz nach dem EPT Sieg in Wien. Da hab‘ ich dann z.B. erfahren, dass ich angeblich ein „Online-Pro“ bin was ich selber ehrlich gesagt gar nicht wusste, weil Poker immer noch nur ein Hobby für mich ist und ich „hauptberuflich“ Student bin

8. Was war das letzte Buch, das du gelesen hast, welches kein Pokerbuch war?

„Souverän Investieren“ von Gerd Kommer. Will ja gut verwaltet sein, der Batzen Geld vom EPT Gewinn.

9. Welches Talent hättest du gerne?

So viel essen zu können wie ich will, ohne dabei zuzunehmen. Ok ist nicht wirklich ein Talent fällt mir gerade auf, aber wär trotzdem hammergeil.

10. Hast du schon mal eine Straftat begangen, bei der man dich nicht erwischte, bzw. was war deine letzte?

Naja bei rot über eine Ampel ist ja an sich auch schon eine Straftat. So gesehen – heute

11. Wie gehst du mit Dummheit am Tisch um?

Ich ergötze mich daran.

12. Wo kannst du nach einem Turnier am besten abschalten?

Im Bett, auf der Couch, mit etwas Leckerem zu Essen und einer Folge „Two and a Half Men“

13. Nach so vielen Jahren im Pokerbiz, bist du an einem TV-(Final)tisch noch nervös?
Ja, ich bin natürlich noch aufgeregt. Zumindest bis ich die ersten Pötte gewonnen hab, aber ich bin ja noch ein absolutes Greenhorn und nicht seit „so vielen Jahren im Pokerbiz“, so gesehen: idiotische Frage, Sorry

14. Dein Mittel gegen Müdigkeit am Pokertisch?

Guarana, Koffein in jeglicher Form aber am liebsten Red Bull. Ja ich weiß, keine kreative Antwort, aber ist eben so. Ich muss aber leider sagen, dass sich mein Körper inzwischen schon ziemlich dran gewöhnt hat und der Effekt leider nachlässt, bin also auf der Suche nach einer Alternative. Wenn wer etwas Gutes weiß, soll er sich bitte melden.

15. Online oder Live-Poker?

Live, weil es einfach viel mehr Spaß macht. Aber man muss auch ganz klar sagen, dass Online natürlich auch seine Vorteile hat und man einfach viel flexibler ist.

16. Mit Poker ist es wie mit Sex, Religion oder Politik. Wieso darüber reden? Weshalb tust du es trotzdem?

Weil es spannender ist als die drei anderen Themen zusammen. Naja, zumindest die letzten beiden.

17. Wie lange hältst du es ohne Poker aus?

Wenn es sein muss auch mal mehr als eine Stunde. Aber irgendwann muss ich ja auch schlafen.

18. Was wärst du bereit für ein WSOP-Bracelet zu tun?

Ein WSOP-Event gewinnen, ganz einfach. Sonst bedeutet mir das Bracelet ja auch nichts.

19. Gab es eine Zeit in der du in Poker keinen Sinn mehr gesehen hast?

Nein

20. Wie lange willst du eigentlich noch pokern?

So lange wie es rein physisch geht. Jack Ury ist ganz klar mein großes Vorbild.
(Jack Ury brach jedes Jahr seinen eigenen Rekord als ältester Teilnehmer des WSOP-Main Events. Jack Ury wurde 98 Jahre alt und starb am 1. Februar 2011. Anmerkung der Redaktion)


3 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
nix-mehr-essen-wollen
10 Jahre zuvor

Na, das ist ja ein Geniesser (… das Summen der Mikrowelle)

figilo
10 Jahre zuvor

Probiers doch mal mit kox,
d bleibst du sicher wach.
genug kohle für gutes zeug hast du ja 🙂

pillemann
10 Jahre zuvor

@ figilo

epic!