WSOP Events weltmeister

WSOP 2021 #36: Adam Friedman besiegt Phil Hellmuth und triumphiert zum dritten Mal beim Dealer’s Choice

Was für ein Finale der $10.000 6-handed Dealer’s Choice Championship der World Series of Poker (WSOP) 2021. Nur drei Tage nachdem Phil Hellmuth Bracelet # 16 gewonnen hat, spielte er wieder im Heads-up, doch Adam Friedman holte sich das Event zum dritten Mal in Folge.

Phil Hellmuth
(c) PokerGO/WSOP 2021

Wenn man sich Finaltage wünschen könnte, dann wäre dieser auf jeden Fall einer davon gewesen. Mit zehn Spielern war man gestartet, darunter der Titelverteidiger Adam Friedman, Phil Hellmuth und Jake Schwartz, die erst vor wenigen Tagen im Heads-up saßen, GGPoker Ambassador Daniel Negreanu, Legende Mike Matusow und Carol Fuchs als letzte Lady. Der Portugiese Joaoa Vieira sorgte für den internationalen Touch, allerdings musste er sich gleich als erster wieder verabschieden, kurz darauf erwischte Matt Glantz beim NLH Daniel Negreanu mit gegen und damit stand zumindest der US-Amerikanische Sieg schon fest.

Nachdem Mike Gorodinsky auf Rang 8 ausgeschieden war, ging es an den Final Table, den Adam Friedman anführte. Matt Glantz war der Shortstack und musste dann auch mit Platz 7 gehen. Andrew Kersall erwischte es beim Razz und auf Rang 5 hatte dann Mike Matusow Feierabend. Er gab beim Badugi mit seine Chips an Phil Hellmuth mit ab.

Adam Friedman verabschiedete anschließend Carol Fuchs, die $77.437 mitnehmen konnte. Zu dritt am Tisch war Phil Hellmuth Chipleader, aber die drei lagen knapp beisammen. Phil Hellmuth wurde erneut zur Nemesis von Jake Schwartz und erwischte ihn beim Badecey. So ging Phil Hellmuth als Chipleader ins Heads-up gegen den Titelverteidiger Adam Friedman. Schnell baute er seinen Vorsprung weiter aus, doch Friedman hatte die erfolgreiche Titelverteidigung noch nicht aufgegeben. Er erkämpfte sich die Führung und hatte schon einige Male das Bracelet zum Greifen nahe. Aber auch Phil Hellmuth hatte noch nicht aufgegeben und wehrte sich. Allerdings kam er nicht an Friedman heran und musste sich schließlich short beim Badugi geschlagen geben. Für Adam Friedman ist es der unglaubliche Back-to-back-to-back Sieg, der ihm $248.350 Preisgeld bescherte. Fast hätte Phil Hellmuth Bracelet # 1 7 geholt und man darf gespannt sein, was er bei der diesjährigen WSOP noch erreichen wird.

Adam Friedman

Event #36: $10.000 Dealer’s Choice Championship

Buy-in: $10.000
Entries: 93
Preisgeld: $867.225

Berichte: Tag 1Tag 2 – Tag 3

World Series of Poker Links:

—> World Series of Poker 2021 Schedule
—> Poker in Las Vegas (Fall 2021 Schedule)
Weitere Informationen gibt es auf: WSOP.com

 

Payouts:

Rang Name Nation Preisgeld
1 Adam Friedman United States $248.350
2 Phil Hellmuth United States $153.493
3 Jake Schwartz United States $107.861
4 Carol Fuchs United States $77.437
5 Mike Matusow United States $56.826
6 Andrew Kelsall United States $42.646
7 Matt Glantz United States $32.746
8 Mike Gorodinsky United States $25.741
9 Daniel Negreanu Canada $25.741
10 Joao Vieira Portugal $20.726
11 Ray Henson United States $20.726
12 Scott Seiver United States $20.726
13 Ryan Miller United States $17.103
14 Chip Jett United States $17.103

 

 


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments