News

Antonio Esfandiari wieder am Final Table der WPT Five Diamond World Poker Classic

0

Der offizielle Final Table beim $10.000 Championship der World Poker Tour (WPT) Five Diamond World Poker Classic im Bellagio ist besetzt. Soi Nguyen ist Chipleader, aber Titelverteidiger Antonio Esfandiari nimmt ebenfalls am Finaltisch Platz und könnte es als erster Spieler überhaupt schaffen, ein und dasselbe WPT Event zweimal zu gewinnen.

Nur noch 13 Spieler waren es, die in Tag 5 im Bellagio gestartet waren. Soi Nguyen führte das Feld an. Gleich von Beginn an gab es Action und William Reynolds musste sich auch bald mit :Ax: :Qx: gegen Jacks verabschieden. Kyle Julius, der einige Zeit Chipleader gewesen war, musste sich mit Rang 12 begnügen, als er sich mit PokerStars Pro Vanessa Selbst anlegte. Julius raiste, Vanessa reraiste am Button, worauf Julius noch einmal erhöhte. Andrew Lichtenberger ging zur Sicherheit aus dem Pot und Vanessa legte nochmal drauf. Julius wollte es nicht glauben, ging mit :5d: :7d: all-in und bekam den sofortigen Call von Vanessa mit Königen. Das Board :Jc: :5c: :4s: :6s: :10h: machte es noch spannend, aber letztlich musste Julius doch mit Platz 12 gehen.

Rudy Maarek scheiterte mit :Ac: :10c: an den Jacks von Antonio Esfandiari und die verbliebenen zehn Spieler wurden an einen Tisch zusammengesetzt. PokerStars Pro David Williams musste den inoffiziellen Final Table als erster wieder verlassen. Er war mit Queens gegen Soi Nguyen mit 10s all-in, aber am Board die dritte :10x: für Nguyen und nur Platz 10 für Williams.

Vanessa Selbst, die die Führung übernommen hatte, musste Chips lassen, als sie am Flop :Qs: :Jh: :3s: mit :Qh: :10s: das All-in von Antonio Esfandiari callte. Antonio hielt :Kh: :10h: , am Turn die :9x: komplettierte sofort die Straße von Antonio und er konnte verdoppeln.

Es sollten einige Hände vergehen, ehe Anthony Yeh als Nächster gehen musste. Er scheiterte mit :Ax: :10x: an :Ax: :Qx: von Larry Wells. Gleich darauf ging Braden Hall, der mit :Ks: :10d: gegen :Jc: :9c: von James Dempsey all-in war. Das Board :Qd: :Qh: :8h: :2s: :10c: brachte die Straße für Dempsey und Platz 8 für Hall.

Es sollte noch fast 50 Hände lang dauern, ehe dann der offizielle TV-Final Table gefunden war. Am Board :Ac: :7d: :6c: :5h: :As: war es Soi Nguyen, der für die Action sorgte und am River annoncierte er all-in. Larry Wells callte mit :Ad: :Js: all-in, aber das langte nicht für :8d: :9d: von Soi Nguyen.

Der Final Table war somit gefunden, Soi Nguyen behauptete sich wieder als Chipleader. Alle sechs haben $119.418 sicher, auf den Sieger warten $821.612. Antonio Esfandiari kann hier seinen Titel verteidigen und würde damit seinen dritten WPT-Titel gewinnen. Für alle anderen wäre es der erste Titel,.

Name Chipcount
Soi Nguyen 4.995.000
James Dempsey 3.860.000
Andrew Lichtenberger 3.605.000
Vanessa Selbst 2.250.000
Antonio Esfandiari 1.255.000
Vitor Coelho 560.000

Payouts:

Rang Name Payout
1 $821.612
2 $517.478
3 $338.351
4 $218.933
5 $159.224
6 $119.418
7 Larry Wells $91.554
8 Braden Hall $63.690
9 Anthony Yeh $55.728
10 David Williams $47.767
11 Rudy Maarek $39.806
12 Kyle Julius $39.806
13 William Reynolds $39.806

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT