Casinos Austria

Artur Koren ist der Poker Europameister 2014

Der Poker Europameister 2014 steht fest. Beim € 3.000 No Limit Hold’em Event waren 147 Spieler angetreten, am Ende ging Artur Koren als Sieger nach Hause. Nach seinem vierten Platz bei der EPT London gab es nun einen Sieg für ihn, ein Deal zu dritt brachte ihm € 70.430.

Schon in der ersten Hand musste sich Hannes Speiser verabschieden. Mit trat er zum Flip gegen Vlado Banicevic an, das Board brachte und damit hatte Hannes gleich wieder Feierabend. Die zehn Spieler wurden an einen Tisch zusammengesetzt und und ging es um den offiziellen Final Table.

Der FT Bubble war schnell gefunden. Dani Studer verlor mit gegen die Queens von Kamikatze und verabschiedete sich mit Rang 10. Danach wurde es ein wenig ruhiger. Tom Lemberger war short, als er mit Pocket 7s an von Artur Koren scheiterte. Pech hatte der Italiener Thiago Mazzini Fisz. Es wurde bis zum ihm im SB gefoldet, er pushte short mit . Sergej Barbarez fand im BB die Asse und callte. Der Flop brachte kurze Hoffnung für Thiago, die mit dem Turn wieder zerstört wurde.

Kurz darauf musste mit Helmut H. der letzte Shortstack und auch der letzte Österreicher gehen. Am Turn traf er mit zwar sein Ass, aber Kamikatze hielt bereits mit Pocket 5s das Set. Der River half nicht mehr weiter und Helmut verabschiedete sich.

Konstantinos Nanos musste viele Chips an Sergej Barbarez abgeben, der erneut die Asse hielt und am Flop gleich das Full House traf. Kurz darauf setzte er gegen Artur Koren am Flop mit auf den Gutshot, Artur hatte mit den Open Ender. Der Turn brachte noch die Flush Outs für Kosta, aber der River die Straight für Artur und Kosta nahm Platz 6.

Es ging weiter Schlag auf Schlag und auch Chinovi musste kurz darauf seinen Platz räumen. Mit hatte er am Flop noch einige Outs gegen von Kamikatze, aber Turn und River halfen nicht und er ging mit Platz 5.

Zu viert am Tisch hatte Kamikatze nun knapp vor Artur Koren die Führung übernommen. Sergej Barbarez holte auf und setzte sich kurz an die Spitze, musste dann aber zwei große Pots abgeben. Letztlich war er mit gegen von Kamikatze all-in, das Board rettete ihn nicht mehr und Sergej nahm Platz 4.

PokerEM_3000_NLH_02112014_smokapuroDie drei verhandelten dann über einen Deal. Zunächst schien es keine Einigung zu geben, aber schließlich wurde das Geld doch aufgeteilt und nur noch um den Titel gespielt. Die Blinds wurden hochgeschraubt, aber dennoch sollte die Entscheidung noch ein wenig auf sich warten lassen. Als erster ging dann Vlado Banicevic, Runner-up des € 1.500 NLH Events. Kamikatze verdoppelte gegen ihn und short musste sich Vlado schließlich mit :Ah gegen von Artur Koren geschlagen geben, da das Baord brachte. Die letzte Hand folgte dann schneller als erwartet. Mit den Queens war Kamikatze gegen von Artur all-in, das Board und Artur Koren war der Poker Europameister 2014. Nach dem Deal bekam er das wenigste Geld, aber dafür den Titel und wichtige Punkte für das GPI Ranking.

Rang Vorname Name Nation Preisgeld Deal
1. Artur Koren A 113.600 € 70.430 €
2. Kamikatze D 73.030 € 82.430 €
3. Vlado Banicevic MNE 46.660 € 80.430 €
4. Sergej Barbarez D 34.080 €
5. Chinovi D 24.550 €
6. Konstantinos Nanos D 20.890 €
7. Helmut H A 17.240 €
8. Thiago Mazzini Fisz I 14.000 €
9. Thomas Lemberger A 11.160 €
10. Daniel Studer CH 9.530 €
11. Hannes Speiser A 8.520 €
12. Jürgen Mager A 8.520 €
13. Wilfried Haselmayer A 8.520 €
14. Manuel Blaschke A 7.710 €
15. Andreas Fluri CH 7.710 €

 

 


3 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
jimmy
5 Jahre zuvor

gratulation vor allem an Kamikatze, kenne ihn von seefeld, sehr sympathischer typ und bei artur läufts momentan einfach 🙂

Ritter
5 Jahre zuvor

(edit) Ihr habt hier die Möglichkeit, Euch über unsere aktuellen Themen zu informieren, diese zu kommentieren und Euch mit anderen Spielern auszutauschen. Wir freuen uns über Eure konstruktive und kritische Auseinandersetzung mit den veröffentlichten Beiträgen, möchten aber darum bitten, allgemeine Umgangsformen zu beachten. Kommentare, deren Inhalt rechtswidrig, pornografisch, extremistisch, rassistisch, beleidigend, ruf- oder geschäftsschädigend ist oder zu einer Straftat auffordert, werden ohne Begründung gelöscht. Entfernt werden auch Kommentare, die ehrverletzende Äußerungen, sonstige strafbare Inhalte, Werbung oder gewerbliche Inhalte enthalten. Vielen Dank! Die PokerFirma.com-Redaktion

lenzer
5 Jahre zuvor

ja,
wer so oft mit Grütze unterwegs ist,
der wird dann halt Europameister,
wir sind ja auch trotz Löw und Özil Weltmeister