News

Aussie Millions A$100k Challenge: Ole Schemion führt

Der zweite Tag der A$100.000 Cahllenge der Aussie Millions 2015 ist gespielt und der Final Table erreicht. Ole Schemion ist der letzte Deutsche im Feld und führt die verbliebenen acht Spieler ins Finale.

Crown_CasinoDer (Wieder)Einstieg ins Turnier war noch möglich und neben Fabian Quoss nutzten auch Brian Rast, Sorel Mizzi, Doug Polk und Bryn Kenney die Gelegenheit und am Ende schlugen 70 Entries zu Buche. Das sind zwar sechs weniger als im Vorjahr, aber dennoch ein ansehnlicher Preispool.

Brian Rast hatte gleich wieder (und damit zum vierten Mal) Feierabend, auch Patrik Antonius, Sorel Mizzi und David Steicke hatte nur kurze Tage. Auch Tobias Reinkemeier erwischte es im ersten Level des Tages, ebenso auch Fabian Quoss, der danach zum Main Event wechselte.

Phil Ivey gab mit seine Chips an Ole Schemion mit ab, da das Board den König brachte. Während sich Ole unter den Chipleadern hielt, fiel Phil Gruissem immer weiter zurück und verabschiedete sich als einer der Shortstacks, nachdem er gegen die Asse von Jason Mo gelaufen war. Ole Schemion konnte sich mit die Chips von Steve O’Dwyer mit sichern, da am River die fiel.

Ole Schemion übernahm dann auch die Führung, als er mit den Assen Sam Greenwood mit den Queens verabschieden konnte. Igor Kurganov versuchte es short mit , scheiterte aber an von Scott Seiver, das Board . Auf Rang 13 musste Stephen Chidwick gehen, der mit den Flip gegen die Jacks von Justin Bonomo verlor. Paul Newey war zwischendurch gut unterwegs, musste dann aber Platz 11 nehmen, als er mit 10s auf die Jacks von Dan Smith traf.

Mit dem Full House schickte Ole Schemion Tony Bloom mit dem Flush hinterher und zu neunt ging es an den letzten Tisch. Man war auf der Bubble angelangt und diese platzte auch sehr schnell. Dan Smith pushte mit und bekam den Call von Erik Seidel mit den Jacks. Das Board lief ten high aus und damit war Dan Smith der Bubble Boy.

Die verbliebenen acht Spieler haben nun A$310.000 sicher, auf den Sieger warten A$1.870.000. Ole Schemion hat sich in die beste Ausgangslage gebracht, denn er führt klar vor Jason Mo. Der Final Table macht aber Pause, damit die Beteiligten auch das Aussie Millions Main Event spielen können. Die Coverage am 31. Januar findet Ihr wieder unter pokernews.com.

Seat    Name    Chips
1    Erik Seidel    1.083.000
2    Scott Seiver    545.000
3    Richard Yong    554.000
4    Justin Bonomo    833.000
5    Ole Schemion    1.888.000
6    Alex Trevallion    291.000
7    Dani Stern    656.000
8    Jason Mo    1.150.000

Payouts:
1     A$ 1.870.000
2     A$ 1.350.000
3     A$ 1.000.000
4     A$ 800.000
5     A$ 630.000
6     A$ 500.000
7     A$ 400.000
8     A$ 310.000


6 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
urfish2me
5 Jahre zuvor

gibt es nen stream vom ft?

towlie
5 Jahre zuvor

nope, aber er wird fürs fernsehen aufgezeichnet.

lenzer
5 Jahre zuvor

der Ole ist das größte Glückskind der Pokerwelt
und der lauf hält und hält und hält

PUTIN
5 Jahre zuvor

einfach stark der ole

lenzer
5 Jahre zuvor

na klar,
aber die meisten anderen auch

satanic stomp
5 Jahre zuvor

KQ > AJ, A10 > AK… dann kann man auch mal chipleader sein bei 65 leuten…..