News

Black Friday: keine Ermittlung gegen Senator Harry Reid?

Bevor das Department of Justice im April 2011 die Poker-Welt veränderte, gab es Regulierungsversuche. In diesem Zusammenhang steht Senator Reid in Verdacht, Bestechungsgelder kassiert zu haben. Allerdings scheint dem DoJ eine Ermittlung nicht erforderlich.

In Utah wird derzeit gegen den ehemaligen Generalstaatsanwalt John Swallow ermittelt. Der 51-Jährige trat im November 2013 nach nicht einmal einem Jahr im Amt zurück, da schwere Vorwürfe erhoben wurden. So soll Swallow unter anderem von Jeremy Johnson, einer zentralen Figur der Finanzdienstleister der Poker-Industrie, Bestechungsgelder entgegen genommen haben.

Vergangene Woche veröffentlichten die Ermittler ein 206-seitiges Schreiben, welches weitere Details rund um den Fall ans Licht brachte. So soll Swallow auch Kontakte nach Washington genutzt haben, um eine Regulierung von Online Poker voranzubringen.

Namentlich werden die Senatoren Harry Reid (Nevada) und Mike Lee (Utah) genannt. Beide stehen im Verdacht, Zahlungen erhalten zu haben, damit sie den Prozess beschleunigen. Dies ist im Übrigen nicht das erste Mal, dass Harry Reid solche Vorwürfe zu hören bekommt.

Jeremy Johnson hat im Sommer 2013 behauptet, $600.000 [Anm.: eine anderes Mal behauptete Johnson, es wäre $1.000.000 gewesen] via eines Mittelsmann an Reid gezahlt zu haben. Auch Chad Elie, der im übrigen für die SunFirst Bank in Utah tätig war, gab an, dass Reid nur zu gerne Spendengelder von Full Tilt Poker annahm.

Während die Behauptungen von Elie und Johnson wenig Gewicht hatten und von Reid zurückgewiesen wurden, scheinen die Anwälte in Utah nun handfeste Beweise zu haben. Um so erstaunlicher ist, dass das Department of Justice kein Interesse zeigt, den Fall zu übernehmen.

Die Staatsanwaltschaft erteilte nämlich den Kollegen in Utah eine Absage. Ein Pressesprecher des Senators bezeichnete die Vorwürfe der Anwälte aus Utah, als „öffentlichen Stunt“ und als „Hexenjagd“.

Quelle: FlushDraw / PokerFuse


1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
Grand Theft Auto
6 Jahre zuvor

Hey Leute. Der Mann ist Politiker! Das ist wie bei uns, die fahren sich nicht gegenseitig an den Karren.

Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus!!!

Dafür haben die feinen Herren ja das Volk! 😉