Pokerstrategie

Bottom Pair

Bei einem Liveturnier ohne Re-Entry (Buy-In: € 300 + 30) ereignete sich folgende Hand:

Stack der involvierten Spieler:
Spieler am CO: 18k (spielt keine Rolle im weiteren Verlauf)
Du bist am Button: 21k
Spieler im BB: 30k
Startdotation: 20k

Infos zum Gegner im BB:
Er verteidigt sein BB sehr oft, aber Du hast seine Defendinghände nie gesehen, da es nie zum Showdwon gekommen ist. zwei mal hat er die Hand gewonnen und die anderen fünf, sechs mal hat er auf die C-Bet am Flop gefoldet oder spätestens auf die zweite Bet am Turn. Ansonsten ist er eher tight und Du kennst ihn nicht und ihr habt auch keine History.

Bei einem vollen 9er Tisch openraist der Spieler am CO bei Blinds 200/400 Ante 50 auf 900. Du callst am Button mit , der Spieler im SB foldet und der Spieler im BB callt. Den Flop checken beide Spieler zu Dir und Du checkst behind. Den Turn bettet der Spieler im BB mit 3k, der Spieler am CO foldet und Du callst. Den River bettet der Spieler im BB mit 9k.

Was machst Du in dieser Situation?


58 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
ganta
5 Jahre zuvor

@kovi: Also gegen manche Spieler ist es egal wie hoch man setzt. Dieser Spieler hätte bestimmt auch bei anderem Betseizing mit dem du eventuell stärker gewirkt hättest gecallt! Da muss man halt schauen dass man gegen solche Spieler mit valuehänden das Maximum rausholt!!!
Aber ob er jetzt am button mit J10 oder A4 sitzt ist auch egal. Beides ist nur ein bluffcatcher am river. Denn bei einer valuehand deinerseits ist er immer geschlagen! Denn einen mittelmäßigen Buben oder ein mittleres pocket hättest du am river nicht potseize gebettet und eventuell nur check-call gespielt!?

Anfänger
5 Jahre zuvor

@kovi
Mal was anderes….spielst Du bei der WPT in Wien mit…?

Anfänger
5 Jahre zuvor

Hmmm, das ist schade. Ich dachte ich kann dich mal irgendwo im Live-Blog verfolgen… 🙂
Welches wird denn Dein nächstes Live Event..?

bf
5 Jahre zuvor

@kovi
Du hättest die Hand gewonnen, wenn du an Turn 50%Pot und am River 65%Pot gesetzt hättest 🙂