Concor Card Casino

CCCs: Bürgerinitiative „Freies Pokerspiel in Österreich“ gestartet

21

Peter Zanoni startet den nächsten Schritt im Kampf zum Erhalt der Concord Card Casinos. Unter „freiespokerspiel.at“ gibt es die Bürgerinitiative für ein Freies Pokerspiel in Österreich und damit gegen das geltende Glücksspielgesetz. Auf der Webseite gibt es das Unterstützer-Formular bzw. kann man auch in den wieder geöffneten Gastrobereichen unterschreiben.

Durch die Schließung der privaten Pokerrooms schauen die Beschäftigten in eine unsichere Zukunft, auch wenn CCC-Gründer Peter Zanoni bei der Mitarbeiterversammlung die Gehälter für Februar zugesagt hat. Bei der Versammlung hat er auch die Bürgerinitiative angekündigt und diese wurde nun umgesetzt. Die notwendigen Unterschrifen (500), um eine Behandlung des Themas im Nationalrat zu erreichen, dürften sicher sein.

Hier noch der Newsletter der CCCs:

Gemeinsam mehr erreichen!

Sehr geehrte UnterstützerInnen für das freie Pokerspiel in Österreich!

Die Concord Card Casinos bieten seit 1993 professionelles Pokerspiel an zwölf Standorten in Österreich an.

400.000 PokerspielerInnen aus dem In- und Ausland nehmen jährlich dieses Angebot in Anspruch.

Unsere Standorte waren Schauplätze und Austragungsorte der weltgrößten Pokerturniere, die international zu den besten Veranstaltungen gehörten. Dies führte dazu, dass Österreich, insbesonders Wien, in der Poker-Community weltweit bekannt und beliebt wurde.

Nicht nur, dass die Concord Card Casinos 600 Arbeitsplätze für den Arbeitsmarkt bereitstellen, profitiert der Wirtschaftsstandort Österreich durch Tourismuseinnahmen von tausenden Nächtigungen jährlich.

Das bisher frei gewerbliche Pokerspiel soll durch „Monopolisierung“ vom Markt verschwinden. Dieses Angebotsvakuum drängt nun alle Pokerspieler und Pokerspielerinnen unausweichlich in illegale (online) Bereiche oder auch ins benachbarte Ausland. Heimisches Gut, Spielerschutz, Arbeitsplätze – ein ordentliches Gewerbe, alle diese Dinge werden geopfert.

Diese Initiative soll dazu dienen, jene konkrete Problematik und unser Anliegen an die Politik bzw. Gesetzgebung zu bringen.

Bitte unterstützen Sie uns in unserem Kampf für „Freies Pokerspiel in Österreich“ mit Ihrer Unterschrift. Voraussetzung: Österreichische(r) StaatsbürgerIn, wahlberechtigt, vollendetes 16. Lebensjahr.
So unterstützen Sie uns

Formular downloaden, unterschreiben und in einer der geöffneten Filialen der Concord Gruppe abgeben oder in die Zentrale schicken.

Sie können uns auch im CCC Simmering, Bregenz und Linz von Montag bis Freitag zwischen 9 und 17 Uhr, und im Poker Royale jeden MO, MI und FR von 18 – 22 Uhr besuchen und vor Ort mit ihrer Unterschrift unterstützen.

Download Unterschriftenformular Bürgerinitiative „Freies Poker in Österreich“
Download Informationsblatt Bürgerinitiative „Freies Poker in Österreich“

Adresse Zentrale:

Concord Card Casino Group Europaring F16/103 2345 Brunn am Gebirge

21 KOMMENTARE

      • weil die hütten des herr der keine steuern zahlt zu sind und zu bleiben.
        welche Unterschriften soll der jetzt sammeln? vielleicht die für Minimum angemeldeten dealer?
        Gratulation and die Kasperl vom 11 Bezirk. thumps up

        11
        12
  1. So schauds aus, endlich auf denn Zug aufgesprungen, was ich immer vorgeschlagen habe, wir dürfen uns nicht immer alles gefallen lassen, was wir dürfen und was nicht, Einschränkung der Privatsphäre, etc. etc. etc., genau sowie mit dem Rauchen, in der Landesregierung smoken diese Herren, was das ebenfalls lächerliche Gesetz durchgesetzt haben, in denn eigenen Räumlichkeiten!!!! in denn Casinos Austria ebenfalls!!! Logisch, die Dummen checken das ja eh nicht!!
    Pokern soll ein Freizeitsport bleiben, mit ordentlichen Lizenzvergaben und alles ist gut.
    Ich appelliere an alle Pokerfreunde und Gönner, leitet die links weiter, dann werden soviel Unterschriften gesammelt wie nie und dann müssen die Herren der Schöpfung einmal ihr bisschen Hirn was sie haben auch einschalten! Hoffe ich, wir

    40
    16
  2. Wien hat viele Pokerspieler aber nicht alle haben die Österreichische Staatsbürgerschaft!!
    Somit wird die helfte leider nicht unterschreiben können!!!!

    5
    9
    • Wtf… mehr “fehlt“ dir nicht ein??? Du bist ein war er Depp, den so viele Fehler sah ich seid ewig nicht mehr. Wahr sicher schon einige Monate Herr.

      10
      4
      • *war er Depp = wahrer Depp
        *,den so viele = denn so viele
        *sah ich seid ewig = sah ich seit ewig
        *Wahr sicher schon = War sicher schon
        *Monate Herr = Monate her oder Monate, Herr (man versteht nicht was du meinst)

        Wenn man schon die Grammatik und RS anprangert, sollte man wenigstens ein wenig davon beherrschen.

        2
        2
  3. Wird die diversen Abzüge bei den Turnieren von ca. 30% dann auf 60 % erhöht ?
    Die Service bei seinen Ferraris wird ja auch teurer und die Spieler fallen dann immer noch auf die Knie bedanken sich 6 mal das sie spielen dürfen und lernen slowakisch Tschechisch und Ungarisch um auch den Dealern zu danken.

    13
    17
    • du bist einfach ein richtig fester schmalspurintelligenter… dein permanentes „kann ja keiner deutsch“ kannst du dir mit deiner versteckten Rassismuskeule hinstecken wo es weh tut… call, bet fold konnte noch jeder dealer…
      und jedes Angebot ist so lange gut solange es nachfrage gibt…
      du magst vl das Angebot nicht, aber ich sags dir wie es ist, dich würde auch keiner dort haben wollen, wobei bei der raunzerei musst du echt der oberfisch sein

      19
      11
  4. Leute, woher kommt der ganze Hass gegeneinander? Das ist doch auch genau was die da oben wollen, dass sich das Fußvolk an die Gurgel springt. Fang doch alle einfach mal an verschiedene Meinungen zu akzeptieren. Ihr müsst sie ja nicht befürworten aber zumindest annehmen. Egal wie jeder einzelne über die momentane Situation denkt. Meiner Meinung nach ist es einfach eine Farce was hier abgeht. Poker ist und bleibt kein Glücksspiel. Warum nun Casino Austria das Monopol bekommen ist echt fragwürdig. Alle reden vom Spielerschutz. Da stellt sich mir doch schon die Frage wo ein Spieler mehr Geld verbrennen kann. Im CCC wo man ausschließlich pokern kann (bzw. könnte) oder aber in staatlichen Casinos wo nach einem herben Verlust im Poker auch noch Verluste durch Roulette. Automaten ect. dazu kommen können. Da erklär mir mal bitte wer den Sinn. Dann noch kurz zu Rake, Jackpot Abgaben ect., seien zu hoch in den CCC’s. Klar ideal ist es bei weitem nicht. Bedenkt aber auch mal, dass zusätzliche Aktionen wie Highand, Bingo, finaltable Bonus, Concord Bet oder was es sonst noch alles gibt, auch irgendwie finanziert werden muss. Ich finde es einfach Schade, dass wir Pokerspieler anscheinend klein beigeben und die Politik mal wieder machen lassen. Seien wir dich mal ehrlich. Zig Leute lieben und schätzen die CCC’s. Wien ist die Poker Hauptstadt Europas. Tragen wir alle dazu bei, das es so bleibt. Die Unterschriften Aktion ist echt super. Besser wäre es nur wenn auch wirklich jeder unterschreiben könnte und nicht nur mit österreichische m Pass. Liebe Wiener, liebe Österreicher, liebe Pokergemeinachaft aus allen Herren Ländern, lasst euch das, was hier jahrelang aufgebaut wurde, nicht kaputt machen! Pokerliche Grüße von nem Piefke 😋

    32
    4
  5. Wäre schön, wenn die Aktion Erfolg hat. Die Dealer bei den Casinos Austria sind ja wirklich schwach im Vergleich zu den CCC-Dealern. Sehr unmotiviert und als Gast kommt man sich ja vor wie ein Bittsteller – da darf man Danke sagen, wenn man spielen darf. Und dafür gibts dann auch nur Tische mit höheren Blinds.
    Wäre wirklich toll, wenn die CCC’s wieder aufmachen dürften.

    16
    7
  6. Warum redet keiner um was es wùrcklich geht das er die Dealer beschießen ist doch klar aber das er über 25 Jahre ilegalle bank spiele betreibt wird nicht erwähnt überleg doch einmal ist ja klar weil da mehr Leute mit hängen

    1
    8
  7. Lasst die CCC wieder aufsperren, das hohe Rake in den Casinos Austria lässt nur einen gewinnen, nämlich die Casinos selber, ausserdem ist Poker nicht ausschliesslich Glücksspiel, also Monopolstellung ist sehr fragwürdig ! Muss man wirklich wieder im Hinterzimmer pokern oder nach Tschechien fahren ?

    9
    4

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT