News

Dan Cates – ich will einfach gewinnen

0

Poker-Pro Daniel Cates spricht in seinem neusten Interview über die sich rapide verändernde Welt der High Stakes, seine Swings und warum er immer noch Hunger nach mehr Erfolg hat.

daniel_cates_ept10monaco_shr2Erst vergangene Woche sorgte Cates für Schlagzeilen, als er über einen $20 Millionen schweren Pot sprach, den Durrrr bei einer Nosebleed-Partie in Asien abtreten musste. Wie vorsichtig Poker-Pros sein müssen, wenn sie über die privaten Runden sprechen, zeigte sich im neusten Interview von Cates.

Gegenüber Brian Pempus von CardPlayer entschuldigte sich Jungleman indirekt: „Ich habe keine Ahnung, ob ich das überhaupt sagen durfte, also glaube ich nicht, dass ich noch mehr sagen soll.

Ohnehin scheinen die Zahlen relativ. Seine $5 Millionen Klatsche in Manila aus dem letzten Jahr kommentierte er mit: „Wenn du auf den Betrag achtest, dann sieht es so aus, als ob ich zerstört worden wäre. Es ist ein wenig irreführend, denn in Sachen Buy-Ins war es nicht viel.“ Daniel Cates gibt zudem an, dass davon nur ein Teil sein eigenes Geld war.

Im Sommer wird er Asien den Rücken kehren und in Las Vegas die Cash Games unsicher machen. Aufgrund der WSOP kehrt das Big Game nach Sin City zurück. Cates wird sich vielleicht auch mal an den Turniertischen blicken lassen, doch abseits des $50K 8-Games scheint den Amerikaner nicht wirklich etwas zu begeistern.

Daniel Cates spricht auch über den Status Quo der Industrie. Sowohl Online als auch Live werden die ganz teuren Spiele immer seltener. Auch in Sachen Edge wird es immer enger, obwohl er derzeit noch genug Fehler bei den Gegnern findet.

Poker wird der 27-Jährige jedoch nicht so schnell an den Nagel hängen. Sein Antrieb um sich stetig zu verbessern ist nicht das Geld, sondern die Herausforderung: „Ich will einfach nur gewinnen. Es braucht nicht viel, um mich zu motivieren.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT