PokerstarsDe

Der Weihnachtssonntag auf PokerStars

0

Trotz Weihnachten war an den virtuellen Tischen auf PokerStars gestern viel los. Deutschen Sieg gab es bei den Sunday Mayors keine, aber viele Topplatzierungen. Auch die Schweizer und die Österreicher hatten viel Grund zum Jubeln.

Eröffnet wurde der Sonntag wie immer mit dem $109 Sunday Kickoff. 1094 Spieler fanden schon am Sonntag Nachmittag Zeit und sorgten so für einen Preispool von $109.400. Am Final Table nahmen unter anderem Ari „BodogAri“ Engel, Andras „probirs“ Nemeth, Ronald „ronaldgrauer“ Grauer und auch der Österreicher titleist25 Platz. Während sich probirs (8./$2188) und titleist25 (7./$3282) gleich wieder verabschieden mussten, durfte Ronald Grauer bereits $5470 für Rang 5 mitnehmen. Ari Engel dealte im Heads-up mit dem Russen DimaKondurov. Für Ran2 nahm der Kanadier $16000 mit, der Russe durfte sich über $17016 freuen.

Weiter ging es mit dem $215 Sunday Warm-up, bei dem 2700 Spieler am virtuellen Pokertisch Platz nahmen. Auch hier gab es gleich doppelte deutschsprachige Beteiligung. S-botnang landete als bester Deutscher auf Rang 4 und durfte dafür $31.050 mitnehmen, als bester Österreicher schaffte es tomitomsen22 auf Rang 3, was mit $45.360 belohnt wurde. Der Sieg ging einmal mehr nach Russland. Crossthervr setzte sich im Heads-up gegen elik567 durch und sahnte $85.050 ab.

Nach der Geburtstags-Sunday Million am vergangenen Sonntag wirkte die Beteiligung an diesem Sonntag fast mickrig, aber 6.982 Spieler sorgten auch hier für einen satten Preispool von $1.396.400, was $209.464 für den Sieger bedeutete. Dieses Mal mussten die Österreicher und die Deutschen ohne Final Table auskommen. OGKUSHBABY aus Österreicher landete auf Rang 13 für $5795, als bester Deutscher ging Gabbana79 mit Platz 12 für $7680. Die Schweizer hatten dafür wieder einen Spieler am Final Table. Chur157 musste sich erst mit Rang 8 verabschieden, was ihm einen Zahltag von $16.756 einbrachte. Den Sieg machten der Türke ||Burkeeee! und der Tscheche JackobFish unter sich aus. Die beiden dealten und spielten um den Restbetrag von $20.000. Den holte sich der Türke und durfte sich so über $196.513 freuen, während $167.071 an den Tschechen gingen.

Beim $530 Sunday 500 sorgten 637 Teilnehmer für $318.500 im Preisgeldtopf. Alexander Debus aka Schildy84 belohnte sich einmal mehr mit einer Top-Platzierung (15./$2866), der Schweizer Eldasensei schrammte mit Platz 10 für $3503 nur knapp am Final Table vorbei. Fast hätte es hier einen Sieg für Deutschland gegeben. Arxigos saß im Heads-up dem Kanadier Bananazoo gegenüber. Die beiden dealten, was arxigos schon mal $48.133 sicherte. Allerdings musste er im Heads-up dem Kanadier den Vortritt lassen und so durfte der $52.034 für seinen Sieg einstreichen.

Auch beim $215 Sunday 2nd Chance herrschte mit 1.106 Teilnehmern reges Treiben an den Tischen. Der Deutsche Unicum1977 verpasste mit Rang 15 für $1769 nur knapp den Finaltisch. Sein Landsmann diemaus36o nahm ebenso am Final Table Platz wie der Österreicher leo cebu. Für diemaus35o war auf Rang 8 für $4424 Feierabend, leo cebu schaffte es noch auf Rang 4 für ansehnliche $16.037. Der Sieg ging an den Schweden Trappa 105, der sich über $39.816 freuen durfte.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT