News

Frederic Albino gewinnt die Hamburg Poker Masters

Mit einem Deal der letzten drei Spieler endete am Sonntag, den 25. Mai das Hamburg Poker Masters im Casino Esplanade. Beim € 1.400 +100 Event setzte sich am Ende Frederic Albino vor Wu-Göki und Hermann Markus Behrens durch. Der Sieger konnte sich über die Siegprämie von € 21.058 freuen, nachdem er sich über ein Satellite für das Event qualifiziert hatte.

Gestartet wurde das Finale auf der Bubble mit elf Spielern und dort war es dann No Na den es erwischte. Short all-in trat er gegen Erik Rachow und Frederic Albino an, das Board wurde durchgecheckt und Albino gewann mit , da das Ass im Board fiel. No Na erhielt nach einem Bubble Deal € 2.000 plus einen € 800 Reisegutschein. Damit war er besser bedient als Mohammad A. Nuri auf Platz 10. Der durfte als Erster seinen Platz am Finaltisch räumen, als er mit Queens in die Asse von Wu-Göki lief.

Hauke Harms bekam es ebenfalls mit den Assen zu tun. Für ihn endete das Turnier mit gegen die Rockets von Frederic Albino. Matthias Rauscher ging auf Platz 8, nachdem sein Flushdraw nicht ankam und Wu-Göki dafür das Full House zog. Als Shortstack erwischte es Max Lüdecke als nächsten. Er zog mit den Kürzeren gegen von Frans. Sascha Perplies wurde von Frans und Frederic Albino in die Mangel genommen. Mit lief er in Asse und Damen. Nach der Hand war Frans short und kurz darauf verlor er mit gegen Wu-Göki mit und ging auf Platz 5. Erik Rachow hielt es bis auf Platz 4 aus als Shortstack. Dann gab auch er seine Chips an den Chipleader Wu-Göki ab.

Zu dritt hatte man sich sehr schnell auf einen Deal geeinigt und für € 1.085 und den Titel spielte man noch weiter. Hier ging es dann entspannt zur Sache und auf Platz 3 war es Herman Marcus Behrens, der den Tisch verließ. Im Heads-up kam es dann zum offenen Flip. Hier behielt Frederich Albino mit gegen von Wu-Göki die Oberhand als er seine traf.

Zu Abschluss der Hamburg Poker Masters fand noch ein € 100 + 10 (€ 50 Rebuy oder Add-on) Side Event statt. Hier fanden sich 62 Spieler ein, die mit 14 Rebuys und 45 Add-ons für einen Preispool von € 9.150 sorgten. Der Sieger steht aktuell noch nicht fest.

Trotz niedrigerer Beteiligung als in den letzten Jahren darf man sich auf die Hamburg Poker Masters 2015 freuen. Im Herbst gibt es einen Stopp der German Poker Tour, ansonst gibt es das regelmäßige Pokerangebot der Esplanade. Infos dazu findet Ihr unter www.spielbank-hamburg-poker.de.

Ergebnis:

Platz Name Preisgeld Deal
1 Frederic Albino (Sat.)                                            29.103 €       21.058 €
2 Wu-Göki                                            20.915 €       24.000 €
3 Hermann Marcus Behrens                                            16.067 €       21.000 €
4 Erik Rachow                                            11.435 €
5 Frans (Sat.)                                             8.203 €
6 Sascha Perplies (Sat.)                                             6.156 €
7 Max Lüdecke                                             4.432 €
8 Matthias Rauscher (Sat.)                                             3.678 €
9 Hauke „the unsinkable“ Harms                                             3.140 €
10 Mohammad A. Nuri (Sat.)                                             2.601 €
11 No Na  Bubbledeal + Reisegutschein 2.800 €

 


4 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
96vsK5
6 Jahre zuvor

Klasse Leistung Frederic.

Thorsten D.
6 Jahre zuvor

Ein Lob sei den Organisatoren zugesprochen. Ein pefektes Turnier mit freundlichen und kompetenten Dealern / Floormen.
Zudem ein weiteres Lob an Robbie, der durch seine lustige Seite auch viel zur guten Stimmung beitrug.

Thorsten D.
6 Jahre zuvor

Nachtrag:
Auch von mir Glückwunsch an den Sieger. Er hat insgesamt eine gute Vorstellung geboten und ist zu Recht Sieger.