GGPoker: Keine Valentinstags-Geschenke für die deutschen High Roller

Im Sport würde man sagen – eine gute Mannschaftsperformance, aber leider hat es nicht ganz geklappt. Generell war es aber ein fetter High Roller Valentinstag auf GGPoker.

Den Valentinstag verbrachten die High Roller allesamt am Rechner, denn alles was Rang und Namen hat, war bei den vielen High Roller Turnieren vertreten. So konnte mit 202 Entries auch die $2.000.000 Preisgeldgarantie beim $10.300 Super Million$ High Rollers geknackt werden. Die Top 25 waren bezahlt, keiner der DACHs schaffte es ins Geld. Justin Bonomo, der sich auf partypoker das Big Game sicherte, verpasste hier den Final Table und musste sich nach sieben Bullets mit $38.164 für Rang 10 verabschieden. Die letzten neun haben $51.050 sicher, wenn sie morgen ins Finale gehen – und damit sind noch nicht alle im Plus, denn auch Aleksei Barkov und Guillaume Nolet haben sechs Bullets gefeuert. Chipleader ist Bert Stevens vor Weltmeister 2020 Damian Salas und Darren Elias. Die Entscheidung, wo auf den Sieger $408.406 warten, gibt es natürlich wieder am Dienstag Abend auf GGPoker.tv zu sehen.

Deutlich besser sind die DACH-Chancen beim $1.050 Sunday High Rollers Main Event. Mit 997 Entries schrammte man an der $1.000.000 Preisgeldgarantie vorbei, die Top 100 Plätze waren bezahlt. Noch 49 Spieler gehen heute in Tag 2, alle haben bereits $3.656 als Preisgeld sicher. Chipleader ist HORN3T, als bester Österreicher liegt Stefan „shetlef12“ Nemetz auf Rang 4, gefolgt von NewLife69DP. Auch win2day Testimonial Jessica Teusl (15.), Benjamin Rolle (19.), Stefan Schillhabel (23.), Erik von Buxhoeveden (24.), Leonard „LottoLarry“ Maue (42.) und Ole Schemion (43) sind im Finale mit dabei. Heute Abend um 19 Uhr geht es an die Tische, auf den Sieger warten $170.705.

Entschieden wurde gestern auch das $525 High Roller Million$. Von den 2.667 Entries hatten es 453 ins Finale geschafft und spielten um den garantierten Preispool von $1.500.000. Erik von Buxhoeveden kam auf Rang 6 für $49.251, Stingy wurde Runner-up für $155.747. Der Sieg und $207.692 gingen an Shankar Pillai.

Für die DACHs gab es generell viele Top Platzierungen, aber eben keinen Sieg. Koray Aldemir kam beim $840 Marathon auf Rang 4 für $14.209, Fedor Holz konnte beim $5.250 Blade Opener Rang 3 für $32.263 erobern. Beim $840 Deepstack PLO verpasste Ole Schemion mit Rang 10 ($1.697) den Final Table, während Ferrariman (6./$4.924), Bernahrd Haider (5./$6.427) und Spitzbube (4./$8.388) an diesem Platz nehmen konnten. Dafür schaffte es Fedor Holz auch beim $2.625 Blade Prime an den FT (9./$6.416), Rainer Kempe kam hier auf Rang 4 für $22.239. PokerStars High Roller Regular Amadeus7777 schaffte es beim $3.150 Sunday Bounty King auf Rang 5 und kassierte dafür $12.559. Die beiden PLO-Cracks Fernando „JNandez87“ Habegger und Andras Nemeth machten den Sieg beim $3.150 PLO Bounty King unter sich aus, Andras holte den Sieg für $35.513 inkl. $22.359, Fernando nahm Rang 2 für $15.394 inkl. $2.250. Pascal Hartmann verpasste beim $5.250 Sunday 500 das Podest, Rang 4 bescherte ihm $57.928.

Zum Valentinstag gab es gestern auch einen Doppelsieg für Poker-Pärchen Kristen Bicknell und Alex Foxen. Beim $1.050 Cooldown wurde zu dritt gedealt, Chris Klodnicki holte mit $13.193 das meiste Geld. Dafür belegte Kristen dann Rang 2 für $11.274, Alex siegte für $12.108.

Meldet Euch jetzt bei GGPoker mit dem Bonuscode „PF2020“ an, holt Euch $100 kostenlose Tickets oder 100 %  Einzahlungsbonus bis maximal $600!

Die High Roller Ergebnisse vom 14. Februar:

 


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments