GGPoker: Marius Gierse teilt beim $5k Blade Opener

Ähnlich durchwachsen wie der WSOPC Abschluss war auch der High Roller Tag für die DACHs auf GGPoker. Marius Gierse sorgte mit Platz 2 beim $5k Blade Opener für die beste Platzierung.

Für Aufsehen sorgte wieder das $10.300 Super Million$, bei dem diesen Sonntag mit 217 Runners die $2.000.000 Preisgeldgarantie wieder geknackt wurde. Die Top 25 Plätze waren bezahlt, wobei es dieses Mal für Thomas Mühlöcker, Benjamin Rolle, Christian Rudolph, Severin Schleser, Julian Stuer, Matthias Eibinger, Pascal Hartmann und Koray Aldemir kein Geld gab. Justin Bonomo wurde Bubble Boy, die anderen hatten $21.700 sicher. Für Marius Gierse wurde es Rang 20 ($24.644), Ole Schemion nahm für Rang 18 dasselbe mit. Bester DACH Spieler wurde Fedor Holz auf Rang 16, er kassierte mit seiner zweiten Bullet $27.988. Alex Kolonias führt die letzten neun Spieler an den Final Table, der am morgigen Dienstag ausgespielt wird. Alle haben $54.841 bereits sicher, der Sieger kann sich auf $438.733 freuen.

Marius Gierse war es, der bei den High Roller Turnieren für das beste Ergebnis sorgte. Beim $5.250 Blade Opener sorgten 40 Entries für $200.000 im Pot, im Heads-up teilte Marius mit Eelis Pärssinen. Der Finne holte sich den Sieg für $59.484, Marius konnte sich mit $55.256 trösten. Koray Aldemir sicherte sich beim $840 High Rollers Marathon Platz 5 für $13.425,

Erfolgreich war der Tag für David Yan, der sich gleich zwei der High Roller Turniere sichern konnte. Er schnappte sich beim $5.250 Blade Closer $56.694, beim $1.050 Sunday Cooldwon waren es dann weitere $17.054.

Mit dem Ende des WSOP Winter Online Circuits starten wieder die Million$ Turniere. So warten beim $525 High Roller Million$ am kommenden Sonntag wieder $1.500.000 GTD im Pot. Die Flights haben bereits begonne und es gibt natürlich auch wieder viele Satellites. Meldet Euch jetzt bei GGPoker mit dem Bonuscode „PF2020“ an, holt Euch $100 kostenlose Tickets oder 100 %  Einzahlungsbonus bis maximal $600! 

Die High Roller Ergebnisse vom 10. Januar:


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments