GGPoker: Rainer Kempe belegt Rang 6 beim GGMasters High Rollers

Während die DACHs beim WSOP Circuit auf GGPoker abräumten, fiel die Ausbeute bei den High Rollern sehr mager aus. Rainer Kempe rettete mit Rang 6 beim $1k GGMasters High Rollers die Ehre.

Die meisten High Roller Turniere waren ohnehin Teil des WSOP Super Circuit Spieltages. Bei den wenigen High Roller Turnieren, die nicht dazu gehörten, gab es doch einige bekannte Sieger. So holte sich Adrian Mateos das $1.050 Sunday Cooldown für $16.738, Ami Barer das $525 Sunday Wrap-up für $12.073. Letzterer kam auch beim $840 Marathon auf Rang 5 für $7.517 und beim $525 Supersonic Bounty auf Rang 3 ($3.227 inkl. $812), Wahl-Österreicher Anton Wigg wurde Runner-up für $6.531 inkl. $3.593. Peter Turmezey konnte sich beim $525 High Rollers FAST behaupten und $10.568 kassieren.

Der Deutsche Hamiltonian konnte beim $840 Marathon Rang 4 für $9.959 erzielen. Das meiste Geld für Deutschland holte aber Rainer Kempe beim $1.050 GGMasters High Roller. Mit 964 Teilnehmern wurde die $1.000.000 Preisgeldgarantie wieder knapp verpasst, Rainer kam auf Rang 6 für $33.527. Der Sieg und $141.384 gingen an den Kanadier Jeffrey „jumping gn“ Reardon.

Keine deutschpsrachige Beteiligung gibt es im $10.300 Super Million$ Finale. Mit 162 Entries wurde die $1.500.000 Garantie geknackt, neun Spieler kämpfen morgen um die Siegprämie von $319.830. Keiner der DACHs schaffte es ins prominent besetzte Finale, das von Sam Greenwood angeführt wird. Als bester DACH-Spieler musste Linus Löliger auf Rang 17 ($20.880) gehen. Das Finale gibt es wie gewohnt am Dienstag Abend auf  ggpoker.tv zu sehen.

Die High Roller Ergebnisse vom 23. Mai:


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments