News

Großartiger Tag für Kronwitter und Meyburg bei der EPT Kiew

Der zweite Tag der PokerStars European Poker Tour (EPT) im Sportpalace in Kiew ist gespielt. Für Dragan Galic bedeutete der Tag das Aus, dafür konnten sich Jonas Kronwitter und Michael Meyburg in den Top 5 etablieren. In Führung sind die Russen Tolokonnikov und Lykov.

Mit 203 Spielern hatte Tag 2 begonnen. Und er verlief so gar nicht nach Wunsch für PokerStars Pro Katja Thater. Sie verlor gegen Jason Kudron und blieb mit nur 400 Chips übrig. Im SB war sie mit all-in gegen . Der River brachte die und sie durfte sich noch mal hinsetzen. Danach trat sie mit gegen Queens an. Der Flop hätte besser nicht sein können, doch die Dame am River schickte sie vom Tisch.

Auch Mario Puccini musste sich schon früh verabschieden, ebenso schafften es Carsten Joh, Lennart Holz, Mario Kühl, Alem Shah und Sebastian Seelbach nicht bis ans Ende des Tages. Dragan Galic konnte sich zunächst an die Spitze des Leaderboards setzen, doch dann kam der tiefe Fall. Zuerst ging es von knapp 250k runter auf 80k, dann noch weiter bergab auf 50k und kurz vor Ende von Tag 2 war für ihn Feierabend.

Mit den PokerStars Pros Ivan Demidov und Alex Kravchenko mussten sich weitere bekannte Gesichter an Tag 2 verabschieden. Viel besser lief es dagegen für Jonas Kronwitter und Michael Meyburg. Jonas Kronwitter schickte mit seinen Damen Shaun Deeb nach Hause, der nur Pocket 3s zu bieten hatte, und kam mit diesem Pot schon knapp an das Chiplead heran. Kurz vor Ende des Tages konnte auch Michael Meyburg noch einen großen Pot gegen Raoul Refos gewinnen und ebenfalls einen großen Sprung nach vorne machen.

Auch Torsten Tent, Jörg Peisert, Waldemar Kopyl und Joram Voelklein überstanden Tag 2, wobei Waldemar und Joram im hinteren Drittel des Chipcounts zu finden sind. Nur 68 Spieler gehen noch in Tag 3. Morgen geht es um die Bubble, denn 40 Plätze werden bezahlt. Am Samstag und Sonntag gibt es den ersten EPT Live-Stream der Season 6, kommentiert wird der deutsche Stream wie gewohnt von Martin Pott und Markus Krawinkel. Zu finden ist der Live-Stream wie gewohnt unter PokerStars.tv bzw. eptlive.com.

Rang Name Country Chipcount Table Seat
1 Vitaly Tolokonnikov Russia 371.100 7 2
2 Maxim Lykov Russia 367.900 1 1
3 Jonas Kronwitter Germany 365.400 2 5
4 Kirill Boydachenko Russia 341.500 8 4
5 Michael Jurgen Meyburg Germany 289.300 9 8
6 David Aslanyan Russia 261.500 2 3
7 Eduard Dombovsky Ukraine 235.100 8 7
8 Viktor Ivanov Russia 235.000 4 8
9 Priit Turner Estonia 233.400 6 4
10 Vyacheslav Rotach Russia 231.000 1 6
11 Igor Dubinsky Ukraine 229.700 7 8
12 Anatoly Zharnitsky Canada 222.900 1 7
13 Ruslan Prydryk Ukraine 216.600 5 1
14 Sergey Antonenko Russia 208.000 7 1
15 Bernard Boutboul France 204.100 3 8
16 Lucasz Plichta Poland 190.400 6 5
17 Andrew Malott USA 187.200 7 3
18 Alexander Dovzhenko Ukraine 187.100 8 3
19 Liya Gerasimova Russia 180.400 9 5
20 Mihaylo Demidenko Ukraine 175.500 9 6
21 Serguei Pomerantsev Russia 166.200 8 2
22 Michael Naletov Russia 153.800 1 2
23 Nikita Lebedov Russia 136.000 7 7
24 David Sonelin Sweden 129.300 9 4
25 Volodymyr Pilyavskyy Ukraine 128.000 4 5
26 Menno Mulder Netherlands 126.500 8 8
27 Francesco Cirianni Italy 125.300 2 1
28 Michele Limongi Italy 121.000 5 3
29 Volodymyr Zakharov Ukraine 118.000 6 2
30 Yordan Dimitrov Bulgaria 115.900 4 3
31 Anatoliy Ozhemilok Russia 112.100 9 2
32 Alexander Fitzgerald USA 102.500 3 4
33 Torsten Tent Germany 101.600 3 3
34 Vasyl Lagutin Ukraine 101.500 5 2
35 Nikita Nikolaev Russia 97.100 4 7
36 Ernest Shakarian Russia 97.000 1 4
37 Juhasz Barnabas Hungary 95.500 5 6
38 Aleksandr Ivanchenko Kazakhstan 95.300 2 7
39 Albert Sungatullin Russia 94.600 9 1
40 Jorg Peisert Germany 94.500 6 7
41 Luca Falaschi Italy 93.600 3 1
42 Adrian Schaap Holland 91.000 4 1
43 Arthur Simonyan Russia 88.200 4 4
44 Alexander Grischuk Russia 88.100 3 7
45 Alexandru Marin 87.000 5 5
46 Vadim Markushevski Belarus 86.700 2 2
47 Waldemar Kopyl Germany 80.100 8 5
48 Volodyhyr Sendetskiy Ukraine 78.700 5 8
49 Dimitriy Kim Russia 75.500 5 4
50 Raoul Refos Netherlands 73.800 5 7
51 Tore Lukashaugen Norway 67.700 3 6
52 Joram Voelklein Germany 65.400 6 3
53 Grigory Zima Belarus 60.500 2 4
54 Sergei Pevzner Russia 60.200 6 8
55 Iliya Gorodetskiy Russia 60.000 9 3
56 Fabio Bianchi Italy 59.700 2 6
57 David Jaoui France 51.800 3 5
58 Jeffrey Sarwer Canada 47.600 1 8
59 Artem Litvinov Russia 46.900 4 2
60 Oleksander Vaserfirer Ukraine 46.700 3 2
61 John Cernuto USA 44.700 6 6
62 Vladimir Kichigin Russia 38.900 6 1
63 Niculae Badulescu Romania 38.800 8 6
64 Alexey Maslov Russia 37.200 7 4
65 Ilya Kainov Russia 35.700 8 1
66 Arnaud Mattern France 24.900 7 6
67 Dmitry Vornovitskiy Russia 16.400 4 6
68 Daniele Vesco Italy 14.000 1 5

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments